Andreas Bartscher



Alles zur Person "Andreas Bartscher"


  • Ahlener SG – Jahreshauptversammlung der Handballer

    Fr., 28.08.2015

    Zent bleibt Abteilungsleiter

    Wiedergewählt: Abteilungsleiter Ronald Zent (Mitte) erhielt die ersten Glückwünsche von seinem Stellvertreter Andreas Gummich. Links: Heinz Quante, daneben Mark Michalczik.

    Wenn auch die sportlichen Ergebnisse der vergangenen Saison teilweise nicht den Wünschen entsprachen, sieht sich die Handball-Abteilung der Ahlener SG trotzdem im Gesamtkonzept auf dem richtigen Weg.

  • Trainingsauftakt bei der Ahlener SG

    Mo., 20.07.2015

    Gewachsenes Selbstverständnis

    Breiter aufgestellt und darum auch mit noch mehr Zuversicht ausgestattet: Trainer Sascha Bertow (Mitte) freut sich über die Verstärkungen (von links) Yannick Wahlers, Ferdi Hümmecke, Lukas Fischer, Björn Wiegers, Andreas Tesch und Niklas Seifert.

    Die Ahlener SG geht mit breiter Brust in die neue Saison. Sie möchte im Aufstiegsrennen mitmischen. Dabei helfen sollen ihr sechs Neuzugänge – und ein strammes Vorbereitungsprogramm.

  • HLZ-Geschäftsführer stellt Ziele vor

    Mo., 16.03.2015

    „Wollen kein Durchlauferhitzer sein“

    Eher verhalten fiel Andreas Bartschers Applaus für den jüngsten Auftritt der Ahlener SG gegen Menden-Lendringsen aus. Künftig möchte der neue Geschäftsführer deutlich mehr zu jubeln haben. Er hat sich die Rückkehr in die 3. Liga zum Ziel gesetzt.

    Andreas Bartscher ist zwar erst seit zwei Wochen neuer dritter Geschäftsführer der HLZ Ahlen GmbH. Dennoch hat er bereits ehrgeizige Pläne geschmiedet. Sie handeln von der Rückkehr der Ahlener SG in die 3. Liga.

  • HLZ Ahlen GmbH nun mit Dreigestirn

    Fr., 27.02.2015

    Andreas Bartscher dritter Geschäftsführer

    Klaus Jäger (links) begrüßte seinen neuen Kollegen in der Geschäftsführung, Andreas Bartscher.

    Die HLZ Ahlen GmbH beruft Andreas Bartscher zum dritten Geschäftsführer. Der ausgewiesene Experte für Finanzen erweitert damit die bestehende Geschäftsführung um Berni Recker und Klaus Jäger. Mit Blick auf die immer vielfältigeren Aufgaben und die zunehmende Professionalisierung im Handballbereich soll Bartscher sein Können und Wissen entsprechend einbringen.