Antje Gahl



Alles zur Person "Antje Gahl"


  • Ernährungstrend

    Mi., 29.03.2017

    Grundloser Weizenverzicht ist teuer und nicht gesund

    Nur weil «Glutenfrei» auf der Packung steht, ist dieses Produkt nicht automatisch gesünder.

    Es gibt unzählige Ernährungstrends, die angeblich gesund sind - und auch noch schlank machen. Manche verzichten auf tierische Produkte, andere ernähren sich Low-Carb. Und immer mehr Menschen essen kein Weizen und Gluten. Doch ist das sinnvoll und vor allem gesund?

  • Gesund durch den Winter

    Mi., 07.12.2016

    Welche Lebensmittel die Abwehrkraft stärken

    Gesund durch den Winter : Welche Lebensmittel die Abwehrkraft stärken

    Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist gerade im Winter das A und O: So lassen sich die Abwehrkräfte stärken und Infekte vermeiden. Manche Lebensmittel tun dem Körper ganz besonders gut.

  • Höherer Zuckeranteil

    Di., 11.10.2016

    Reife Bananen geben schneller Energie

    Höherer Zuckeranteil : Reife Bananen geben schneller Energie

    Für viele Menschen ist die Banane gerade wegen ihres Energieschubs der Snack für zwischendurch. Dafür sind dunkelgelbe Bananen wegen ihres hohen Zuckeranteils besonders gut geeignet.

  • Gesundheit

    Mi., 07.09.2016

    Wenn die Wade schmerzt: Muskelkrämpfe beim Sport behandeln

    Gesundheit : Wenn die Wade schmerzt: Muskelkrämpfe beim Sport behandeln

    Es ist eine bekannte Szene aus dem Fußballstadion: Ein erschöpfter Spieler fasst sich immer wieder an die Wade, ihm macht ein Muskelkrampf zu schaffen. Auch Freizeitsportler kann es treffen. Mit der richtigen Vorbereitung lässt sich jedoch gegensteuern.

  • Ein Teelöffel pro Tag

    Mi., 03.08.2016

    Ein Teelöffel pro Tag: Wie viel Salz ist noch gesund?

    Der Körper benötigt etwa sechs Gramm Natriumchlorid - so die chemische Bezeichnung von Salz - am Tag.

    Salz gibt dem Essen Geschmack, Salz konserviert. Für den menschlichen Körper sind die feinen weißen Körnchen lebensnotwendig. Doch etliche nehmen zu viel davon zu sich - das ist für die Gesundheit gar nicht gut.

  • Die Menge ist wichtig

    Mi., 27.07.2016

    Die Menge ist wichtig: Wie viel Eisen der Körper braucht

    Wenn man ständig müde ist, kann das ein Anzeichen für Eisenmangel sein.

    Blässe, Abgeschlagenheit, brüchige Fingernägel - das können Hinweise auf einen Mangel an Eisen im Körper sein. Wer solche Symptome an sich feststellt, sollte keineswegs selbst herumdoktern, sondern den Hausarzt aufsuchen.

  • Ernährung

    Mi., 01.06.2016

    Kein trockener Bratling: So sind Burger gesund und lecker

    Ernährung : Kein trockener Bratling: So sind Burger gesund und lecker

    Mit mariniertem Spargel, einer Riesengarnele oder Entrecôte: Burger können durchaus lecker schmecken und gleichzeitig gesund sein. Von den Soßen bis zur Beilage lässt sich einiges machen.

  • Ernährung

    Mi., 14.10.2015

    Paleo-Ernährung: Steinzeitlich kochen mit Genuss

    Auch Paleo-Gerichte bieten Abwechslung. Etwas besonderes ist beispielsweise dieser Kohlrabisalat.

    Für Paleonaer ist ganz schön viel verboten, was in modernen Supermarktregalen zu finden ist. Genuss ist trotzdem nicht ausgeschlossen, meinen Experten. Selbst für den süßen Heißhunger bietet die Paleo-Palette etwas Leckeres.

  • Gesundheit

    Fr., 19.06.2015

    Cholesterin: Ein bisschen ist Muss, zu viel ein Risiko

    Dem Herzen zuliebe kommen besser nicht zu häufig sehr cholesterinreiche Beläge aufs Brot. Cholesterin steckt in tierischen Produkten wie Kochschinken, Käse und Milch.

    Jeder kennt es - meist als etwas Negatives: Cholesterin. Dabei braucht der Körper den Stoff. Das Problem ist nur: Meist hat er zu viel davon. Und dann kann das Ganze gefährlich werden.

  • Gesundheit

    Mi., 29.04.2015

    Disziplin und Bewegung: In acht Wochen zur Strandfigur

    Fit für den Strand: Mit Disziplin und realistischen Zielen kann die Figur in acht Wochen optimiert werden.

    Kurze Hosen, knappe Oberteile - der Sommer rückt immer näher. An der Strandfigur hapert es aber noch? Nicht schlimm. Zwar kann man in acht Wochen keine Wunder bewirken, aber mit ein paar Tipps und ein bisschen Disziplin lässt sich doch noch etwas machen.