Bertolt Brecht



Alles zur Person "Bertolt Brecht"


  • Einschaltquoten

    Do., 28.03.2019

    «Aktenzeichen XY-Spezial» hat die Nase vorn

    Die Betrüger setzen auf den Glanz des Goldes - und ihre Opfer lassen sich nur zu gern davon blenden.

    Das Erste zeigt gleich zwei Folgen einer Dokumentation über Bertolt Brecht, das ZDF sein «Aktenzeichen XY»-Reportagemagzin über Betrüger. Die Zuschauer bevorzugen Rudi Cerne.

  • Karrierepläne

    Mi., 27.03.2019

    Tom Schilling will nie mehr Intellektuellen spielen

    Tom Schilling als Bertolt Brecht im Dokudrama «Brecht».

    Erst Gerhard Richter, dann Bertolt Brecht - diese Rollen hat der Schauspieler Tom Schilling als persönliche Belastung erlebt.

  • Das Erste

    Di., 26.03.2019

    Heinrich Breloer: Dokudrama über Bertolt Brecht

    Tom Schilling ist Bertolt Brecht.

    Nach «Wehner», «Todesspiel» und «Die Manns» widmet sich Heinrich Breloer in seinem neuen Dokudrama Bertolt Brecht. Mit prominenter Besetzung zeichnet er ein vielschichtiges Bild von Deutschlands bedeutendsten Dramatiker.

  • Heinrich Breloers Doku-Drama „Brecht“

    Do., 21.03.2019

    Einem Genie auf der Spur

    Tom Schilling als junger Brecht im Theater in München. Hier wird er sein erstes Erfolgsstück „Trommeln in der Nacht“ inszenieren.

    Der Filmemacher Heinrich Breloer gilt als Spezialist für das Genre des Doku-Dramas. Nach Thomas Mann in „Die Manns“ (2001) hat er nun mit Bertolt Brecht erneut einen großen deutschen Literaten in den Fokus seiner filmischen Arbeit gerückt. Doch ist es wieder ein epochales TV-Werk geworden?

  • Roman seines Lebens

    Di., 19.03.2019

    Heinrich Breloer: Buch zum Brecht-Dokudrama

    Heinrich Breloer hat sich jahrzehntelang mit Brecht beschäftigt.

    Heinrich Breloer hat schon mit «Die Manns» und einem Film über Albert Speer Aufsehen erregt. Jetzt hat er sich mit Bertolt Brecht den Antipoden von Thomas Mann vorgenommen. Zu seinem Dokudrama für das Fernsehen veröffentlicht er auch ein noch detaillierteres Buch.

  • Musik, Theater, Literatur

    Mo., 18.02.2019

    Brechtfestival: Höhenflüge und Abstürze in der Großstadt

    Patrick Wengenroth leitet zum letzten Mal das Brechtfestival.

    Zwischen schnellem Aufstieg und Absturz in die Obdachlosigkeit liegen in Großstädten oft nur ein paar Straßen. Diese Gegensätze auf engem Raum sind der Leitfaden des diesjährigen Brechtfestivals in Augsburg. Für 2020 ist dort ein personeller Neuanfang geplant.

  • Filmfestival

    Sa., 09.02.2019

    Berlinale mit Fatih Akin, Heinrich Breloer und Bollywood

    Regisseur Fatih Akin stellt im Berlinale-Wettbewerb seinen neuen Film «Der Goldene Handschuh» vor.

    Die Berlinale ist voller Kontraste. Fatih Akin stellt seinen neuen Film vor, der gruselig klingt. Aus Indien kommt eine Produktion mit Glamourfaktor.

  • Ballett, Oper, Elektro

    So., 03.02.2019

    «Die sieben Todsünden» in Stuttgart gefeiert

    Peaches gilt als eine Ikone in der LGBT-Szene.

    Ein Abend zwischen Brecht, Party und Sexshow: Am Schauspielhaus Stuttgart feiert die Sängerin Peaches zu dröhnenden Elektro-Beats lautstark die Freiheit. Im Zuschauerraum mischen sich Fans, Schauspielbesucher, Opern- und Ballettpublikum.

  • Brecht trifft auf Peaches

    Sa., 02.02.2019

    Premiere von «Die sieben Todsünden» in Stuttgart

    Die Performance-Künstlerin Peaches singt bei der Neuproduktion von «Die sieben Todsünden». Das Ballett mit Gesang von Kurt Weill nach einem Text von Berthold Brecht ist eine Koproduktion von Staatsoper Stuttgart, Stuttgarter Ballett und Schauspiel Stuttgart.

    In Stuttgart findet die Premiere von «Die sieben Todsünden» statt. Es ist eine gemeinsame Produktion von Oper, Ballett und Schauspiel - zum ersten Mal nach vielen, vielen Jahren.

  • Theater

    Sa., 02.02.2019

    Premiere: «Die sieben Todsünden» - Brecht trifft auf Peaches

    Stuttgart (dpa) - Bertolt Brecht trifft auf Elektro-Punk-Sängerin Peaches: Zum ersten Mal seit 23 Jahren arbeiten in Stuttgart Oper, Ballett und Schauspiel an einer Produktion. Heute Abend feiert «Die sieben Todsünden/Seven Heavenly Sins» Premiere am Schauspielhaus der Württembergischen Staatstheater - Ausgangspunkt ist ein «Ballett mit Gesang» von Bertolt Brecht und Kurt Weill. Die gebürtige Kanadierin Peaches singt eigene Songs und protestiert mit provokanten Kostümen oder viel nackter Haut gegen bestehende Geschlechterrollen und Chauvinismus.