Bodo Löttgen



Alles zur Person "Bodo Löttgen"


  • Landtag

    Di., 04.12.2018

    NRW investiert in mobile digitale Klassenzimmer

    NRW investiert in mobile digitale Klassenzimmer.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit mobilen Klassenzimmern auf dem Schulhof sollen in Nordrhein-Westfalen Schüler, Lehrer und Eltern für die Vorzüge digitaler Technik an Schulen begeistert werden. Im kommenden Jahr werden es in jedem der fünf Regierungsbezirke ein entsprechendes Angebot geben, kündigte FDP-Fraktionschef Christof Rasche am Dienstag in Düsseldorf an. Geplant sind Container, die mit Sattelschleppern transportiert werden können.

  • Landtag

    Di., 20.11.2018

    Stich-Entscheid bei Kommunalwahlen soll abgeschafft werden

    Bodo Löttgen (CDU), Fraktionsvorsitzender, spricht im Landtag.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Stich-Entscheid beim Votum für Bürgermeister und Landräte soll zur Kommunalwahl 2020 in Nordrhein-Westfalen abgeschafft werden. Das haben die Landtagsfraktionen von CDU und FDP am Dienstag in Düsseldorf vereinbart. «Die Akzeptanz der Stichwahl ist gering», begründete CDU-Fraktionschef Bodo Löttgen die geplante Gesetzesinitiative.

  • Landtag

    Mi., 14.11.2018

    SPD mit Forderung nach Aus für Straßenbaubeiträge chancenlos

    Eine Walze fährt über eine frisch geteerte Straße.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit ihrer Forderung, Straßenausbaubeiträge für Grundeigentümer abzuschaffen, hat die Landtags-SPD nur geringe Chancen. Die Regierungsfraktionen von CDU und FDP wiesen einen entsprechenden SPD-Gesetzesvorstoß am Mittwoch im Landtag zurück. CDU-Fraktionschef Bodo Löttgen warf den Sozialdemokraten Populismus vor. Der Grünen-Abgeordnete Mehrdad Mostofizadeh sagte, die SPD habe sich «blamiert» und in einen «Populismus-Wettstreit» begeben. Die Abschaffung der Straßenbaubeiträge für Grundeigentümer sei angesichts drängenderer sozialer Probleme die «falsche Prioritätensetzung». Nur die AfD schloss sich der Forderung der SPD an.

  • Wahlen

    Fr., 09.11.2018

    SPD warnt vor Abschaffung der Bürgermeister-Stichwahlen

    Thomas Kutschaty äußert sich bei einer Pressekonferenz.

    Sollen bei Kommunalwahlen demnächst auf Stichwahlen etwa um das Bürgermeisteramt verzichtet werden? CDU und FDP in NRW hegen solche Pläne. Die SPD spricht von einem «Angriff auf die Demokratie».

  • Neues Polizeigesetz wird geändert

    Di., 09.10.2018

    Kritik zeigt Wirkung

    Das neue NRW-Polizeigesetz soll auf moderne Entwicklungen wie die wachsende Kommunikation via Social Media, den Einsatz von Fußfesseln, den Begriff der „Bedrohung“ sowie Veränderungen im Verkehrsrecht reagieren.

    Er klingt eher trotzig als zerknirscht: „Wenn Sie mögen, schreiben Sie, der Reul hat das Gesetz reduzieren müssen, das ist mir Wurst. Hauptsache es funktioniert – und es ist gut.“ So kommentierte Innen­minister Herbert Reul (CDU) am Dienstag die durchaus einschneidenden Korrekturen am Polizeigesetz, auf die sich die Fraktionen von CDU und FDP zuvor verständigt hatten.

  • Landtag

    Di., 09.10.2018

    CDU und FDP wollen umstrittenes Polizeigesetz entschärfen

    Herbert Reul (CDU), Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, während eines Interviews.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach massiver Kritik von Juristen und Datenschützern hat sich die schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen auf eine Entschärfung des neuen Polizeigesetzes geeinigt. Das erfuhren die Deutsche Presse-Agentur und die «WAZ» am Dienstag aus Koalitionskreisen. Innenminister Herbert Reul (CDU) und die Vorsitzenden der Landtagsfraktionen von CDU und FDP, Bodo Löttgen und Christof Rasche, wollten die Änderungen am Mittag vorstellen.

  • Bodo-Löttgen auf dem Kreisparteitag der CDU

    So., 06.05.2018

    Sieben Milliarden für Breitbandausbau

    Beim Kreisparteitag (v. l.): Stephan Schulze Westhoff, Daniel Hagemeier MdL, Bodo Löttgen MdL, Reinhold Sendker MdB, Henning Rehbaum MdL, Astrid Birkhahn und Rudi Luster-Haggeney.

    „Nicht viel reden, sondern konsequent handeln“, das sei die Devise der CDU-geführten Landesregierung von Nordrhein-Westfalen, so ihr Fraktionschef Bodo Löttgen auf dem Kreisparteitag der CDU in Liesborn.

  • NRW-Haushalt

    Di., 09.01.2018

    50 Millionen Euro zusätzliche Ausgaben

    Die Regierungsfraktion geben 50 Millionen mehr aus.

    Mit fast 50 Millionen Euro zusätzlich wollen die Fraktionen von CDU und FDP in diesem Jahr zusätzliche Akzente in der Sozialpolitik, für Bildung, Digitalisierung und weitere Bereiche setzen. Die beiden Fraktionschefs, Bodo Löttgen und Christof Rasche, stellten am Dienstag die Änderungen am Haushalt 2018 vor, die bereits kommende Woche beschlossen werden sollen.

  • Haushalt

    Di., 09.01.2018

    Unterhalt: NRW will Väter nachdrücklicher zur Kasse bitten

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalen will effektiver als bisher Unterhalt von säumigen Eltern eintreiben - in der Mehrzahl der Fälle sind es zahlungsunwillige Väter. Künftig solle die Aufgabe nach bayerischem Vorbild zentralisiert werden, kündigte CDU-Landtagsfraktionschef Bodo Löttgen am Dienstag in Düsseldorf an. Dafür planten CDU und FDP 4,2 Millionen Euro ein, sagte Löttgen gut eine Woche vor der geplanten Verabschiedung des Landeshaushalts 2018.

  • Parteien

    Mo., 10.07.2017

    Josef Hovenjürgen neuer Generalsekretär der NRW-CDU

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Halterner Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen ist neuer Generalsekretär der CDU in Nordrhein-Westfalen. Das hat der Landesvorstand am Montag beschlossen, wie die CDU am Abend mitteilte. Hovenjürgens Vorgänger Bodo Löttgen war im Juni zum Vorsitzenden der Landtagsfraktion gewählt worden.