Claudia Kramer-Santel



Alles zur Person "Claudia Kramer-Santel"


  • Norbert Lammert mahnt zu Beteiligung an der Bundestagswahl

    Do., 21.09.2017

    „Nichtwähler überlassen anderen die Zukunft“

    Engagierter Demokrat: Norbert Lammert zeigt sich besorgt, dass die politische Kultur in Deutschland Schaden nehmen könnte und erinnert eindringlich an das Privileg, in einer Demokratie leben zu dürfen.

    „Die Demokratie steht nicht unter Denkmalschutz!“ Der scheidende Bundestagspräsident Norbert Lammert hat im Gespräch mit unserer Zeitung vor den Folgen des Nichtwählens gewarnt. „Wer sich entschieden hat, sich nicht für Politik zu interessieren, hat sich entschlossen, anderen die Zukunft zu überlassen.“ Die Demokratie sei nicht „wie in einem Gewächshaus geschützt“ und könne ohne bürgerschaftliches Engagement nicht existieren, mahnte er. Er warnte vor einer „gefährlichen Überheblichkeit“, den Wahlkampf als langweilig abzutun.

  • EU-Parlamentspräsident Tajani über die Schulz-Forderung nach dem Abbruch der Türkei-Gespräche

    Di., 12.09.2017

    „Ankara muss das für sich entscheiden“

    Eine Demonstration pro Europa: Zehntausende Demonstranten in London fordern den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union. Eine EU-Akzeptanzkrise in der Bevölkerung gibt es offensichtlich nicht überall.

    Europa steht am Scheideweg: Es gibt große Probleme wie die Flüchtlingsverteilung, den Brexit oder die EU-Akzeptanzkrise. Der Präsident des Europäischen Parlamentes, Antonio Tajani, sieht im Gespräch mit unserem Redaktionsmitglied Claudia Kramer-Santel in Münster auch die historische Chance, dass angesichts der großen Herausforderungen die gemein­same europäische Verteidigungspolitik Realität werden könnte. Beim Thema Türkei argumentiert der Berlusconi-Zögling weniger strikt als derzeit sein Vorgänger ­Martin Schulz, der sich für einen Abbruch der Beitrittsverhandlungen einsetzt. . .

  • Grünen-Spitzenkandidatin Katrin-Göring Eckardt zum Dieseltreffen

    So., 03.09.2017

    Damenschrauben für die Autoindustrie

    Attackiert die FDP: Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt

    Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt sieht das Dieseltreffen am Montag skeptisch: „Das Dieseltreffen bringt nötiges Geld für die Kommunen, es wird aber am Grundproblem selbst nichts ändern. Die Nachrüstung der Hardware auf Kosten der Autoindustrie wird von der Regierung nicht durchgesetzt“, sagt sie in einem Interview mit unserer Zeitung. „Wir müssen der Autoindustrie endlich Daumenschrauben anlegen.“ Sie setzt jetzt auf einen Richtungswahlkampf gegen die FDP – schließt aber eine Jamaika-Koalition bei einem schwierigen Wahlergebnis nicht aus.

  • „Gefährlichste Phase seit Kaltem Krieg“

    Fr., 01.09.2017

    Wolfgang Ischinger fordert ein europäisches FBI: „Historische Chance für Reformen in der EU“

    Fordert eine deutlich stärkere Europäisierung der Politik: Wolfgang Ischinger sieht nach der Bundestagswahl die einmalige Chance, sicherheitspolitisch zusammen mit Frankreich neue Wege zu gehen.

    Mahnende Worte vom Vorsitzenden der Münchner Sicherheitskonferenz Wolfgang Ischinger: Im Gespräch mit unserem Redaktionsmitglied Claudia Kramer-Santel betont er: „Wir befinden uns in der ­sicherheitspolitisch gefährlichsten Phase seit Ende des Kalten Krieges.“ Mit Donald Trump als US-Präsident habe der Westen zudem seine Identifikationsfigur verloren. Immerhin: Eine Chance für die EU. Doch Politiker und Bürger hätten dies noch nicht richtig begriffen.

  • Sahra Wagenknecht in der Stadthalle Hiltrup

    So., 27.08.2017

    Rezepte gegen den „entfesselten Kapitalismus“

    In der Stadthalle Hiltrup: Die Linken-Politikerin und Volkswirtin Sahra Wagenknecht.

    Sahra Wagenknecht las am Samstag in der Stadthalle Hiltrup aus ihrem Buch über den Kapitalismus vor. 320 Zuhörer erlebten den Auftritt der Linken-Politikerin live mit.

  • Interview mit Titus Molkenbur

    Mi., 09.08.2017

    Verein "Jugend Rettet": Schiffs-Beschlagnahmung und Vorwürfe aus Italien

    Das Schiff „Iuventa“ bei einer Rettungsaktion im Mittelmeer. Das Schiff von „Jugend Rettet“ wurde in der vergangenen Woche beschlagnahmt.

    Eine Gruppe junger Menschen gründete 2015 „Jugend Rettet“, weil sie Menschen vor dem Ertrinken im Mittelmeer retten wollten. Jetzt ist der deutsche Verein unter schweren Verdacht geraten.

  • Interview mit Politikwissenschaftler

    Mo., 07.08.2017

    Benjamin Cole: „Trumps Wiederwahl ist nicht unwahrscheinlich“

    Benjamin Cole

    Benjamin Cole ist Politikwissenschaftler aus Auburn/Alabama und derzeit Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung an der Universität Köln. Mit ihm sprach unser Redaktionsmitglied Claudia Kramer-Santel.

  • Trumps Kurzarbeiter

    Di., 01.08.2017

    Wie im Taubenschlag

    Trumps Kurzarbeiter : Wie im Taubenschlag

    Da geht's drunter und drüber: Der Kommunikationschef von US-Präsident Donald Trump, Anthony Scaramucci, musste nach nur wenigen Tagen im Amt seinen Posten im Weißen Haus räumen. Im Kommentar beleuchtet Claudia Kramer-Santel die eigentliche Ursache für das Personalkarussell in Washington.

  • Steigende Ansprüche an Eltern

    Do., 11.05.2017

    Wunschtraum: zwei Kinder

    Idealbild, allgegenwärtig in Werbeprospekten: Die Zweikindfamilie mit Vater, Mutter, einer Tochter und einem Sohn.

    Nach dem Babyboom hat sich die Zwei-Kind-Familie zur Norm entwickelt. Nicht offiziell, denn gegen familienpolitische Vorgaben gibt es gerade in Deutschland große Vorbehalte. Doch eine klassische Familie aus Vater, Mutter, einem Mädchen und einem Jungen ist Wunschtraum der meisten jungen Menschen.

  • Hansjörg Schmitt von „Pulse of Europe“ kämpft für Europa - jeden Sonntag demonstrieren Tausende

    Fr., 24.03.2017

    „Europa ist ein gutes Lebensgefühl“

    Hansjörg Schmitt

    Ein Freundeskreis von acht Frankfurtern wollte Ende 2016 mit „Pulse of Europe“ der europäischen Idee wieder auf die Sprünge helfen. Innerhalb von wenigen Wochen mobilisierte er in rund 50 Städten Zehntausende Menschen. Mit einem der Gründer, dem 44-jährigen Rechtsanwalt Hansjörg Schmitt, sprach unser Redaktionsmitglied Claudia Kramer-Santel.