Detlev Prange



Alles zur Person "Detlev Prange"


  • Überblick

    Mo., 14.09.2015

    Wahlabend mit Überraschungen

    Punkt 18 Uhr schlossen die Wahllokale, dann ging es – wie hier in Münster – in 37 Städten des Münsterlandes ans Auszählen der Stimmen.

    In 37 Städten des Münsterlandes wurden am Sonntag die Verwaltungschefs neu gewählt. Dabei gab es faustdicke Überraschungen und Denkzettel für Favoriten. Einige zentrale Ergebnisse.

  • Laer geht in die Stichwahl

    Mo., 14.09.2015

    Peter Maier punktet in Holthausen

    Zahlreiche Glückwünsche nahm Peter Maier nach dem erfolgreichen Abschneiden im Ratssaal entgegen. Am 27. September tritt er zur Stichwahl gegen Amtsinhaber Detlev Prange an. 

    Für eine Überraschung sorgte am Sonntagabend Peter Maier. Der Bürgermeisterkandidat der SPD und FDP holte mit 30,8 Prozent die meisten Stimmen und ließ damit Amtsinhaber Detlev Prange, der 29,9 Prozent holte, knapp hinter sich. 17,5 Prozent der Stimmen fuhr Palitha Löher, 16,8 Prozent Uwe Veltrup und 4,9 Prozent Anke Sundermeier.

  • Digitales Zeitalter

    Do., 10.09.2015

    WLAN auf dem Rathausplatz

    Die Bürger im Ewaldidorf haben auf dem Rathausplatz und dem angrenzenden Parkplatz seit gestern die Möglichkeit, kostenlos WLAN zu nutzen. Es reicht bis zur Brücke am Teich. Nach einem Beschluss des Hauptausschusses können alle Ratsmitglieder jetzt mit ihren Tablet-PCs digitale Informationsdienste in Anspruch nehmen.

  • Freiwilliger Einsatz

    Mi., 09.09.2015

    Ehrenamt macht´s möglich

    Mit dem „Posten 44“ an der „RadBahn“ und der Kapelle in der Bauerschaft Altenburg stellte die Gemeinde Laer dem Nottulner Bundestagsabgeordneten Karl Schiewerling bei seinem Besuch im Ewaldidorf gleich zwei Projekte vor, die durch das Engagement zahlreicher ehrenamtlicher Helfer möglich geworden sind.

  • Im Wirbel um einen Schaukasten

    Fr., 04.09.2015

    Bürgermeister in Laer

    Detlev Prange will sich von der Panne um die Schaukästen-Aushänge nicht die Wiederwahl verderben lassen.

    Detlev Pranges Chancen, Bürgermeister von Laer zu bleiben, sind stark gesunken, seitdem eine seiner Mitarbeiterinnen jahrelang keine Hinweise auf Ratssitzungen in einem Schaukasten ausgehängt hat. Das mag in Zeiten von Facebook und Twitter als lässliche Sünde gelten, ist aber ein formaler Fehler – und hatte jede Menge Häme zur Folge. Das hält den parteilose Prange nicht davon ab, wieder anzutreten, sagte er unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.

  • 32 Bewohner müssen evakuiert werden

    Mo., 31.08.2015

     Blitz zerstört Mehrfamilienhaus

    Die Feuerwehr konzentrierte sich bei den Löscharbeiten auch auf die Sicherung der angrenzenden Gebäude. Für zwölf Wohnungen gab es keine Rettung mehr.

    Es handelt sich womöglich um den verheerendsten Wohnhausbrand in der Nachkriegsgeschichte der Gemeinde Laer: in der Nacht zu Montag ist ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt einem Dutzend Wohnungen ein Raub der Flammen geworden. 32 Bewohner mussten evakuiert werden

  • Straßenneubau in Laer hat begonnen

    Fr., 21.08.2015

    Erster Spatenstich für K 75n

    Landrat Thomas Kubendorff (3.v.l.)  und Bürgermeister Detlev Prange (2.v.l.) freuen sich über die Realisierung des Projektes K 75n. Beim ersten Spatenstich legten auch Dipl.Ing. Christoph Spooren von der Bezirksregierung Münster, Klaus Overesch vom Straßenbauamt sowie Hartmut Dieckmann und Dipl. Ing. Andreas Wenker von der Baufirma Hand an. Für Laers Bauamtsleiter Stefan Wesker (rechts) war kein Spaten mehr übrig.

    Es hat doch einige Jahre bis zur Genehmigung gedauert. Doch am Freitagmorgen (21. August) war es endlich so weit. Der Neubau der Kreisstraße K 75n in Laer hat begonnen.

  • Feuersturm auf Hof in Hohenholte

    Fr., 21.08.2015

    Neue Scheune und Stroh vernichtet

    Etwa 2500 Strohballen und die neue Halle wurden ein Raub der Flammen. Die Feuerwehr konzentrierte ihre Löscharbeiten vor allem auf den Schutz der angrenzenden Gebäude (kl. Bild) darunter ein Schweinestall und eine Fahrzeughalle.

    Ein Landwirt in Holthausen wurde erneut vom Feuer auf seine Hofgelände heimgesucht. Diesmal vernichtete das Feuer die fast neue Halle und die dort lagernden Strohballen. Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

  • Wohin mit den Flüchtlingen?

    Mi., 19.08.2015

    Wohnraum wird langsam knapp

    Von zentralen Unterbringungseinrichtung wie in Schöppingen werden Asylsuchende der Gemeinde Laer zugewiesen. Aktuell sind es 52 Flüchtlinge, überwiegend junge Männer zwischen 20 und 30 Jahren. Weitere werden erwartet.

    Noch kann die Gemeinde Laer die zugewiesenen Flüchtlingen unterbringen. Doch man ist an der Kapazitätsgrenze. Bei weiteren Zuweisung hofft man auf privaten Wohnraum. Containerlösungen will die Kommune vermeiden.

  • Exempel statuiert

    Fr., 14.08.2015

    Gemeinde erstattet Strafanzeige

    Eine besonders perfide und feige Methode zur Verunglimpfung politischer Konkurrenten sind anonyme Schreiben. Wie damit umzugehen ist, diskutierte der Rat in seiner Sondersitzung am Mittwochabend. Dr. Reinhardt Nippert (UBG) hatte beantragt, das Thema zusätzlich auf die Tagesordnung zu setzen.