Dorothee Feller



Alles zur Person "Dorothee Feller"


  • Sanierungsarbeiten St.-Paulus-Dom

    Do., 28.11.2019

    93.000 Euro für das „Paradies“

    Das Paradies im Dom wird saniert.

    Das Paradies am St.-Paulus-Dom wird mit Landesfördermitteln saniert. Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat jetzt einen Förderbescheid an Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp und Dombau-Meisterin Anette Brachthäuser in Höhe von 93. 410 Euro übergeben, wie die Bezirksregierung berichtet.

  • Regierungspräsidentin Dorothee Feller besucht Greven

    So., 17.11.2019

    Von Kläranlage bis Mensa

    In der niegelnagelneuen Mensa der Gesamtschule fand zum Abschluss des Besuches der Regierungspräsidentin noch eine Diskussionsrunde bei Kaffee und Kuchen statt.

    Dorothee Feller, seit September 2017 Regierungspräsidentin Münster, stattete am Donnerstag Greven einen Besuch ab.

  • „Stelios-Petrakis-Duo“

    Di., 05.11.2019

    „Es ist ein Vergnügen, hier zu sein“

    Stelios Petrakis und Dimitris Sideris gestalteten ein anspruchsvolles Konzert.

    Für ein außergewöhnliches Konzertvergnügen sorgte das „Stelios-Petrakis-Duo“ im Haus Siekmann. Die griechischen Musiker, die mit traditionellen Instrumenten zeitgemäß aufgearbeitete Musik spielen, rissen die Zuschauer im ausverkauften Haus mit. Auch Regierungspräsidentin Dorothee Feller war zu Gast.

  • Domfreunde Münster lesen für den guten Zweck

    Do., 31.10.2019

    Bücher fördern die „Herzensbildung“

    Gestalteten die „Vorlesenacht“: als Moderator Kulturdezernent Georg Veit, Christoph Tiemann, Wera Röttgering, Dorothee Feller, Chorleiterin Martina Eßing und Dr. Stephan Nacke, es fehlt Meinhard Zanger.

    Was haben Schauspieler Christoph Tiemann, Politiker Dr. Stephan Nacke und Gründerin Wera Röttgering gemeinsam? Sie alle trugen bei der Lesenacht der Bezirksregierung aus ihren Lieblingsbüchern vor. Für einen guten Zweck.

  • Regierungspräsidentin Dorothee Feller zu Besuch in Ochtrup

    Fr., 25.10.2019

    Digitalpakt und Naturschutz

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller (gr. Bild, mit Bürgermeister Kai Hutzenlaub) trug sich am Donnerstagnachmittag ins Goldene Buch der Stadt ein. Anschließend ging es noch mit Vertretern der Verwaltung und der Fraktionen zu einem Spaziergang durch Ochtrup.

    Dorothee Feller war am Donnerstag zu Besuch in Ochtrup. Die Regierungspräsidentin trug sich nicht nur ins Goldene Buch der Stadt ein, sondern sprach mit Bürgermeister Kai Hutzenlaub, Vertretern von Verwaltung und Fraktionen über aktuelle Themen wie den Digitalpakt für Schulen.

  • 40 Jahre im öffentlichen Dienst

    Do., 24.10.2019

    Hermann Henke geehrt

    Neben dem Nordwalder Hermann Henke (5.v.l.) ehrten Regierungspräsidentin Dorothee Feller (l.), Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers (2.v.r.) und Dirk Voßkuhl vom Personalrat (r.) Dagmar Lutz (v.l.), Heike Körholz, Detlef Plätzer, Monika Stegemann und Petra Schröer.

    Am 1. Oktober 1979 hat Hermann Henke seinen Dienst bei der Bezirksregierung Münster angetreten. Mittlerweile arbeitet der Nordwalder seit 40 Jahren im Dezernat für Regionalplanung. Bei einer Feierstunde wurde der 65-Jährige wie einige Kollegen für seine 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst des Landes NRW geehrt.

  • Regierungspräsidentin Dorothee Feller besucht Ascheberg

    Mo., 21.10.2019

    Gesprächsbedarf bei Förderschulen

    Die Regierungspräsidentin und ihre Gesprächspartner (v.l.) Helmut Sunderhaus, Petra Haverkamp, Peter Hanewinkel, Dorothee Feller, Thomas Stohldreier, Dr. Bert Risthaus, Ludger Wobbe, Maria Schulte Loh und Klaus van Roje.

    Die Zusammenarbeit zwischen der Bezirkregierung Münster und der Gemeinde Ascheberg ist gut. Das stellten die Chefs der beiden Behörden am Montag heraus.

  • Erstes Stifterforum

    Mo., 21.10.2019

    Bürgerstiftung Heek-Nienborg zieht Zwischenbilanz

    Am 12. April 2018 unterzeichneten auch Walter Sosul (r.) und der ehemalige Bürgermeister Ulrich Helmich die Gründungsurkunde.

    Der 30. Januar 2018 war für die Bürgerstiftung Heek-Nienborg ein besonderer Tag. An jenem Tag wurde die Stiftung aus der Taufe gehoben. 42 Gründer statteten die Stiftung mit einem Startkapital von 100 790 Euro aus. Am 12. April 2018 fand die offizielle Gründungsfeier samt Urkundenüberreichung durch Regierungspräsidentin Dorothee Feller statt. Gut anderthalb Jahre sind seitdem ins Land gezogen, in denen die Bürgerstiftung zahlreiche Projekte realisierte. Zeit also, eine Zwischenbilanz zu ziehen.

  • Bistum errichtet Liudger-Stiftung

    Di., 15.10.2019

    Weg für Stifter erleichtern

    Über die Errichtung der Liudger-Stiftung als Gemeinschaftsstiftung des Bistums freuen sich (v.l.): Christian Meyer (Vorstand), Prof. Dr. Ute von Lojewski (Kuratorium), Bischof Dr. Felix Genn, Winfried Jungkamp (Kuratoriums-Vorsitzender), Eva-Maria Jazdzejewski (Kuratorium) und Timo Brunsmann (Kuratorium). Propst Jürgen Quante (Kuratorium) fehlt auf dem Foto. Foto: Bischöfliche Pressestelle/Ann-Christin Ladermann

    Für viele Menschen ist es ein attraktiver Gedanke, das eigene Vermögen nach dem Tod nicht komplett unter den Pflichterben zu verteilen, sondern auch dann noch Einfluss darauf zu nehmen, was damit passiert. Eine Stiftung ist hierfür ideal, allerdings auch nicht ganz leicht zu gründen. Das Bistum Münster hat jetzt einen organisatorischen Überbau geschaffen, der das Stiften erleichtert.

  • Pfarrkirche St. Magnus: Bezirksregierung übergibt Bescheide

    Sa., 12.10.2019

    Fördermittel für die Kirchen-Sanierung

    Zwei Förderbescheide übergeben: Regierungspräsidentin Dorothee Feller mit Heinz Kemker, Werner Schniedermann und Matthias Witte von der Kirchengemeinde St. Magnus-St. Agatha (v.l.).

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller hat am gestrigen Freitag zwei Förderbescheide für die Sanierung der Everswinkeler Pfarrkirche St. Magnus übergeben. Damit erfolgt ein beachtlicher Zuschuss für die anstehenden Maßnahmen an der Kirche sowie der Orgel.