Günter Krings



Alles zur Person "Günter Krings"


  • Konflikte

    Mi., 29.03.2017

    Bundestagsabgeordneter auf türkischer Spionage-Liste

    Berlin (dpa) - Ins Visier des türkischen Geheimdienstes MIT ist auch ein Abgeordneter des Deutschen Bundestages geraten. Auf der Namensliste, die der MIT im Februar dem Bundesnachrichtendienst übergeben habe, stehe «der Name eines Mitglieds dieses Hauses», sagte Innenstaatssekretär Günter Krings im Bundestag. Türkische Agenten sollen möglicherweise in großem Umfang angebliche Anhänger der Gülen-Bewegung in Deutschland ausspioniert haben. Offenbar in der Hoffnung auf Unterstützung hatte der MIT dem BND-Präsidenten Bruno Kahl eine Liste mit mehr als 300 Namen überreicht.

  • Bundestag

    Di., 24.01.2017

    Krings neuer Chef der CDU-Abgeordneten

    Günter Krings (CDU).

    Berlin/Düsseldorf (dpa) - Der nordrhein-westfälische CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat die Wahl von Günter Krings zum neuen Vorsitzenden der NRW-Landesgruppe in der Unions-Bundestagsfraktion begrüßt. «Gerade seine große Kompetenz in Fragen der Inneren Sicherheit und der Justiz ist in diesen Wochen und Monaten von großer Bedeutung für die Landes- und die Bundespolitik», sagte Laschet am Dienstag laut Mitteilung. Der 47-Jährige Krings, der seit 2002 Bundestagsabgeordneter ist, folgt auf Peter Hintze, der im November an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben war. Krings ist Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium. Er hat seinen Wahlkreis in Mönchengladbach. Krings war am Montagabend gewählt worden. Er hatte sich in einer Kampfabstimmung gegen Verteidigungsstaatssekretär Ralf Brauksiepe durchgesetzt.

  • E-Mail im Fokus

    So., 18.12.2016

    Streit um Weihnachten an deutsch-türkischer Elite-Schule

    Die Lisesi Schule in Istanbul. Das Thema Weihnachten wird aus dem Unterricht verbannt.

    Deutschland schickt Lehrer an türkische Elite-Schulen und bezahlt sie auch. An der berühmtesten dieser Schulen wird nun hitzig über den Umgang mit Weihnachten diskutiert. Im Fokus: eine Mail ans deutsche Kollegium.

  • Asylbewerber

    Di., 14.06.2016

    Einigkeit zwischen Landrat und Innenminister

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (3. v. r.) sprach mit Warendorfs Landrat Dr. Gericke auch über die Einstufung der Maghreb-Staaten zu sicheren Herkunftsländern.

    Bei der Landrätekonferenz des Landkreistages Nordrhein-Westfalens in Berlin sprachen Landrat Dr. Gericke und seine Kollegen aus dem Münsterland mit Innenminister Thomas de Maizière und dem parlamentarischen Staatssekretär im Bundesinnenministerium Dr. Günter Krings unter anderem über die Anerkennung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer.

  • Internet

    Do., 20.08.2015

    Landesverrats-Affäre: Innenministerium war schon früh beteiligt

    Berlin (dpa) - Das Bundesinnenministerium ist stärker als bisher bekannt in die Maßnahmen gegen den Blog Netzpolitik.org eingebunden gewesen. Wie aus dem Rechtsausschuss bekannt wurde, gab Innenstaatssekretär Günter Krings an, dass bereits bei einem Treffen am 3. März über die Veröffentlichung vertraulicher Dokumente gesprochen worden sei. Krings sei es nicht möglich gewesen, die Teilnehmer dieses Treffens zu benennen», sagte Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz. So bleibe offen, ob nicht zumindest Teile des Kanzleramts von Anfang an treibende Kraft dieses Strafverfahrens waren.

  • Bundesregierung

    Fr., 03.07.2015

    Zwangspause beim Wechsel von der Politik in die Wirtschaft

    Bundesregierung : Zwangspause beim Wechsel von der Politik in die Wirtschaft

    Wenn Regierungsmitglieder einen Job in der Wirtschaft annehmen, hat das oft ein «Geschmäckle» - doch verboten war es bislang nicht. In Zukunft gibt es jedoch für fragwürdige Seitenwechsel zumindest eine Karenzzeit.

  • Parteien

    Fr., 21.11.2014

    Niederlage für Gröhe bei Wahl im CDU-Bezirk Niederrhein

    Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). Foto: Oliver Berg/Archiv

    Krefeld (dpa) - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat bei einer Kampfabstimmung um den Vorsitz des CDU-Bezirks Niederrhein eine Niederlage erlitten. Der 53-Jährige unterlag am Freitag knapp dem Mönchengladbacher Bundestagsabgeordneten Günter Krings, wie Bezirksgeschäftsführer Manfred Lorenz der Deutschen Presse-Agentur am Abend sagte. Krings erhielt 44, Gröhe 41 Stimmen. Ein Delegierter enthielt sich.

  • Migration

    Do., 06.11.2014

    Bundestag beschließt Gesetz gegen sogenannte Armutsmigration

    Unter dem Motto «Wer betrügt, der fliegt» war lange über möglichen Sozialmissbrauch durch osteuropäische Migranten diskutiert worden. Jetzt reagiert die Koalition mit Einreisesperre. Foto: Oliver Berg / Symbolbild

    Berlin (dpa) - Unter dem Motto «Wer betrügt, der fliegt» war lange über möglichen Sozialmissbrauch durch osteuropäische Migranten diskutiert worden. Jetzt reagiert die schwarz-rote Koalition mit Einreisesperren - doch die Opposition droht schon mit dem Europäischen Gerichtshof.

  • Extremismus

    Sa., 09.08.2014

    Union will Einreiseverbote für islamistische Kämpfer

    Berlin (dpa) - Angesichts des Vormarsches islamistischer Kräfte in Syrien und im Irak fordern Unions-Politiker ein schärferes Vorgehen gegen Islamisten in Deutschland.

  • Extremismus

    Sa., 09.08.2014

    Islamistische Kämpfer: Union will Einreiseverbote und Ausbürgerungen

    Polizeibeamte während einer Islamistenrazzia in Solingen (Archiv). Politiker fordern ein schärferes Vorgehen gegen Islamisten in Deutschland. Foto: Henning Kaiser

    Berlin (dpa) - Angesichts des Vormarsches islamistischer Kräfte in Syrien und im Irak fordern Unions-Politiker ein schärferes Vorgehen gegen Islamisten in Deutschland.