Gaby Schnell



Alles zur Person "Gaby Schnell"


  • Ausstellung im Rathaus

    Di., 18.03.2014

    Offen für den Dialog sein

    Nahmen an der Ausstellungseröffnung teil (v.l.): Gaby Schnell, Clara Tauch, Neele Berendes, Sabrina Swienty, Bürgermeister Jochen Paus und Diana Wies.

    Die Ausstellung „Botschaften der Generationen“ wurde nun im Rathaus eröffnet. Sie zeigt auch Möglichkeiten auf, wie Jung und Alt voneinander lernen können.

  • Einsatz in Berlin

    Do., 30.01.2014

    2000 Unterschriften aus Altenberge

    Rund 2000 Unterschriften sammelten Mitglieder des Altenberger Seniorenbeirats, um die sogenannte Mütterrente mit auf den Weg zu bringen. Gaby Schnell reiste nach Berlin, um die Listen zu übergeben.

  • Gaby Schnell bleibt Vorsitzende

    Sa., 30.11.2013

    Ein starkes Team

    Gaby Schnell bleibt Vorsitzende des Altenberger Seniorenbeirates. Während der Mitgliederversammlung wurden zahlreiche Aktionen für das kommende Jahr präsentiert.

  • Demografische Entwicklung berücksichtigen

    Di., 17.09.2013

    SPD fordert Seniorenbeirat

    Immer mehr ältere Mitbürger, immer weniger junge – diese gesellschaftliche Entwicklung wird in den kommenden Jahrzehnten nicht mehr aufzuhalten sein.

  • „SenTa“ eröffnet

    Sa., 01.06.2013

    Angehörige entlasten

    Freuen sich über das neue Angebot (v. l.): Pfarrer Dr. Josef Wieneke, Burkhard Baumann (Geschäftsführer Domus), Dr. Josef Mönnig (Kuratoriums-Vorsitzender Marysinski-Stiftung, Ulrich Scheer (Geschäftsführer Domus), Wiltrud Niehaus (Leiterin Tagesstätte), Bürgermeister Jochen Paus und Franz-Josef Roters (Kuratoriumsmitglied).

    Die „SenTa“, eine Tagespflege für Senioren, wurde am Freitagmorgen eingeweiht. Die Adresse: Marynskistraße 48. Dort können künftig täglich bis zu acht Senioren von 8.30 bis 16.30 Uhr betreut werden.

  • Gaby Schnell bleibt Vorsitzende

    Sa., 11.05.2013

    Erfolgreich unterwegs

    Wurde für weitere drei Jahre an die Spitze der Landesseniorenvertretung gewählt: Gaby Schnell.

    Gaby Schnell bleibt Vorsitzende der Landesseniorenvertretung NRW. Während der Mitgliederversammlung in Meschede wurde Gaby Schnell zusammen – wie der gesamte Vorstand – wiedergewählt. „Die Arbeit macht mir Spaß“, freut sie sich schon auf die nächsten drei Jahre.

  • Gut für Körper und Geist

    Fr., 04.01.2013

    Senioren halten sich fit / Einige krönen ihr Training mit dem Sportabzeichen

    Monika Nattkämper (2.v.l.) freut sich über die fidelen Senioren, die erfolgreich die Bedingungen für das Sportabzeichen geschafft haben (v.r.): Gaby Schnell, Alfred Haarmann, Horst Elferich, Franz Althoff, Bernhard Gerdes und Klaus Seegers.

    Beim Sportabzeichen wollen Altenberger Senioren in erster Linie sich selbst beweisen, was noch in ihnen steckt.

  • Versammlung des Seniorenbeirates

    Mo., 26.11.2012

    Altenberge wird zum Drehort

    Versammlung des Seniorenbeirates : Altenberge wird zum Drehort

    Ein Filmteam wird bald im Hügeldorf Station machen. Das Familienministerum in die Landesseniorenvertretung starten dieses Projekt

  • Sinnvoller Dialog

    Do., 08.11.2012

    Altenberger nahmen am Tag der Generationen in Dortmund teil

    Sinnvoller Dialog : Altenberger nahmen am Tag der Generationen in Dortmund teil

    Wenn Jung und Alt zusammenarbeiten, können beide nur gewinnen. Die Landesseniorenvertretung NRW und das Landesministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport hatten nun zu einem Tag der Generationen in das „Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität“ eingeladen. Anlass war das europäische Jahr des aktiven Alterns und der Solidarität zwischen den Generationen. Die Altenbergerin Gaby Schnell, Vorsitzende der Landesseniorenvertretung und des Altenberger Seniorenbeirats, sorgte dafür, das fünf frisch gekürte Vertreter des örtlichen Jugendparlaments an der Veranstaltung teilnehmen konnten. Insgesamt war die Zahl auf 150 beschränkt. Daniel Möllers, Carmen Düllmann, Clara Tauch, Neele Berendes und Sabrina Swienty zogen jetzt zusammen mit Gaby Schnell eine Bilanz des Generationentags.

  • Unterstützung statt Konkurrenz

    Mi., 19.09.2012

    Erneuter Versuch: Das Projekt „Seniorenbeirat“ ist in Horstmar noch nicht vom Tisch

    Unterstützung statt Konkurrenz : Erneuter Versuch: Das Projekt „Seniorenbeirat“ ist in Horstmar noch nicht vom Tisch

    Im Jahr 2009 war der erste Versuch fehlgeschlagen. Ganz aufgegeben hat die Stadt den Gedanken, einen Seniorenbeirat in Horstmar zu installieren, aber noch nicht. Vor drei Jahren war der Versuch an der fehlenden Rückmeldung der Senioren gescheitert.