Ingo Göldner



Alles zur Person "Ingo Göldner"


  • Kinderchor probt jeden Montag

    Fr., 20.01.2017

    „Lollipops“ suchen Verstärkung

    Die Lollipops proben wieder. Die agile Truppe unter der Leitung der neuen Chorleiterin Luisa Bartel kann weitere Mitglieder gebrauchen

    Die Chöre im Heidedorf starten wieder durch. Das gilt auch für die Lollipops. Die jungen Sängerinnen und Sänger suchen Verstärkung.

  • 4316 Euro für den guten Zweck

    Mi., 11.01.2017

    Sternsinger ziehen Bilanz

    Da waren’s nur noch 14: Stellvertretend für alle rund 40 beteiligten Sternsinger stellte sich diese Gruppe gemeinsam mit Pastor Ingo Göldner für ein Abschlussfoto zur Sternsingeraktion 2017 nach einem ökumenischen Gottesdienst dem Fotografen.

    Mit einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche wurde die Sternsingeraktion 2017 in Ladbergen abgeschlossen.

  • Gespräch mit zwei Geistlichen

    Di., 27.12.2016

    Santeans und siebenbürgische Bratwürste

    So lange her und doch mitten im Leben: Die Krippe auf dem Ladberger Dorfplatz erinnert an die Geburt Jesu und daran, dass auch das Christuskind und dessen Familie zu ihrer Zeit Flüchtlinge waren.

    Vier Mal begrüßt Pfarrer Hans-Michael Hürter die Besucher zur Messe in der katholischen Kirche, drei Mal hält Pastor Ingo Göldner eine Predigt und führt durch die Gottesdienste während der Feiertage in Ladbergen. Stress oder Segen? Was berührt die Geistlichen an Weihnachten und was haben siebenbürgische Bratwürste mit den heiligen Tagen zu tun?

  • Statue steht an der Kirche

    So., 20.11.2016

    Nachdenken über Martin Luther

    Die weiße Kunststoffstatue von Martin Luther steht bis April nächsten Jahres an verschiedenen Orten in Ladbergen. Derzeit ist sie an der evangelischen Kirche zu finden.

    Circa 2,50 Meter groß, nach den Worten von Pfarrer Ingo Göldner noch „jungfräulich weiß gestrichen“ und momentan auf dem Friedhof der evangelischen Kirche zu finden: Die Rede ist von Martin Luther, der dem Heidedorf bis April 2017 einen doppelsinnigen hohen Besuch abstattet.

  • Pfarrerin Miriam Seidel kommt nach Ladbergen

    Sa., 29.10.2016

    Eine vielseitige Vertreterin

    Personalwechsel in der evangelischen Kirchengemeinde Ladbergen. Pfarrerin Miriam Seidel (Mitte) wird ab 1. November die Schwangerschafts-Vertretung von Pfarrerin Dörthe Philipps (links) übernehmen. Auf die Zusammenarbeit freut sich auch Pfarrer Ingo Göldner.

    Ab 1. November wird Miriam Seidel in der evangelischen Kirchengemeinde Ladbergen tätig sein. Die Pfarrerin im Entsendedienst übernimmt die Mutterschafts-Vertretung für Dörthe Philipps.

  • Pfarrkonvent besucht Siebenbürgen

    Mo., 24.10.2016

    Kleiner werdende Kirche zeigt Profil

    Theologen aus dem Kirchenkreis informierten sich in Siebenbürgen über dortige Probleme.

    Wer sich in Siebenbürgen auf die Spuren des Reformators Johannes Honterus begibt, wird mit Spannungen und Herausforderungen konfrontiert. So erlebten es auch die Teilnehmer einer Studienreise des Tecklenburger Pfarrkonvents, die sich im Themenjahr „Weite wirkt – Reformation und die Eine Welt“ entschieden hatten, nach Siebenbürgen zu reisen.

  • Ökumenischer Gottesdienst zu Pfingsten mit Appell an die Gemeinschaft

    Mo., 16.05.2016

    „Gott redet Tacheles“

    Appellierten an die Gemeinschaft: Pater Hans-Michael Hürter (links) und Pfarrer Ingo Göldner.

    Eigentlich hatte man einen ökumenischen „Open-Air-Gottesdienst“ geplant. Doch da es immer anders kommt als erwartet, wurde daraus nichts. Zumindest was das Fest unter freiem Himmel betrifft, denn: „Die kalte Sophie hat uns so viel Angst gemacht, dass wir uns in die sicheren Mauern zurückgezogen haben“, nahm es Pfarrer Ingo Göldner mit Humor.

  • Konfirmation in Ladbergen

    Mo., 18.04.2016

    17 junge Menschen feiern ihren großen Tag

    Konfirmation in Ladbergen : 17 junge Menschen feiern ihren großen Tag

    Acht Mädchen und neun Jungen feierten gemeinsam mit Pfarrer Ingo Göldner in der evangelischen Kirche ihre Konfirmation.

  • Kunden loben neue Räume des „Oberstübchens“

    Mi., 11.03.2015

    „Das ist hier aber schön geworden“

    In gemütlicher Runde ließen

    Lob und Anerkennung von allen Seiten: Wenn das für die ehrenamtlichen Helfer des „Oberstübchens“ kein Grund zur Freude ist... Die bisher an der Lengericher Straße beheimatete Einrichtung ist umgezogen. Das neue Domizil Am Kirchpatt wurde jetzt eröffnet.

  • „Gerda und Anni“ begeistern Publikum beim Weggeessen des Heimatvereins

    Mo., 26.01.2015

    Mit Lachtränen in den Augen

    Beim Weggeessen des Heimatvereins wurden nicht nur die Kau-, sondern auch die Lachmuskeln der Gäste gefordert. „Gerda und Anni“ erhielten für ihre Dönekes viel Applaus.

    Mit dem Weggeessen hat der Heimatverein vor Jahren eine Punktlandung hingelegt. So strömten auch diesmal mehr als 170 Besucher ins evangelische Gemeindehaus. Mit der Traditionsveranstaltung eröffnete der Vorstand das Vereinsjahr.