Isabel Klocke



Alles zur Person "Isabel Klocke"


  • Steuerexperten zeigen auf

    Mi., 30.09.2020

    Ein Wechsel der Steuerklasse kann sich lohnen

    Welche Kombination darf es sein? Ehepaare können mit der richtigen Steuerklasse ihr Nettoeinkommen optimieren.

    Höherer Verdienst oder ein drohender Jobverlust - es gibt viele Gründe, die Steuerklasse zu überprüfen. Und eine gute Nachricht: Ehepaare können die Steuerklassen nun mehrmals pro Jahr wechseln.

  • Steuer-Tipp

    Mi., 23.09.2020

    Geld für Werbung am Mitarbeiter-Auto kann Arbeitslohn sein

    Wer für seinen Arbeitgeber auf dem Auto wirbt und dafür bezahlt wird, sollte an die Lohnsteuer denken.

    Wenn Arbeitgeber ihren Mitarbeitern Geld zahlen dafür, dass sie auf ihren Privatautos eine Firmenwerbung anbringen, so kann darauf Lohnsteuer fällig werden. Diese Rechtslage wird nun aber überprüft.

  • Bescheinigung erforderlich

    Mi., 16.09.2020

    Alternative Heilbehandlung nicht immer steuerlich absetzbar

    Für eine alternative Heilbehandlung, die wissenschaftlich nicht anerkannt ist, wird ein amtsärztliches Gutachten oder die Bescheinigung des medizinischen Dienstes der Krankenkasse benötigt, um sie von der Steuer abzusetzen.

    Krankheitskosten können sich steuerlich bezahlt machen. Das gilt aber nicht immer für alternative Heilmethoden. Sie können nur unter gewissen Voraussetzungen bei der Einkommensteuer abgesetzt werden.

  • Urteil

    Mi., 09.09.2020

    Können die Kosten für Ferienlager die Steuerlast senken?

    Ferienlager im Harz, Skifahrt in Österreich oder das Schullandheim am Müggelsee: Ob derartige Betreuungskosten von der Steuer abgesetzt werden können, hat nun der Bundesfinanzhof zu entscheiden.

    Fest steht: Eltern können Kinderbetreuungskosten bei der Steuer absetzen. Aber was gilt, wenn das Kind in einem Ferienlager betreut wird? Diese Frage liegt jetzt dem Bundesfinanzhof vor.

  • Bundesfinanzhof bestätigt

    Mi., 02.09.2020

    Pfändung von Corona-Soforthilfe wegen Schulden unzulässig

    Die Corona-Soforthilfe darf vom Finanzamt nicht gepfändet werden.

    Eine Kontopfändung durch das Finanzamt, das auch Beträge der Corona-Soforthilfe umfasst, ist rechtswidrig. Das hat aktuell der Bundesfinanzhof bestätigt.

  • Finanzgericht Münster

    Mi., 26.08.2020

    Kauf eines Mobilheims kann Grunderwerbsteuer kosten

    Auch beim Kauf eines Mobilheims fallen Grunderwerbsteuern an.

    Eigentum verpflichtet. Das gilt auch für kleine Immobilien. Selbst bei einem Mobilheim kann das Finanzamt Grunderwerbsteuer verlangen - das zeigt ein aktuelles Gerichtsurteil.

  • Steuer-Tipp

    Mi., 19.08.2020

    Entlastungsbetrag für Alleinerziehende steigt

    In diesem und im kommenden Jahr steigt der Steuerfreibetrag für Alleinerziehende von 1908 auf 4008 Euro.

    Für Alleinerziehende gilt ein höherer Entlastungsbetrag. Dadurch zahlen sie unter Umständen weniger Einkommensteuer. Bei Arbeitnehmern wird der höhere Entlastungsbetrag meist automatisch berücksichtigt.

  • «Außergewöhnliche Belastungen»

    Mi., 12.08.2020

    Behindertenpauschbetrag soll verdoppelt werden

    Vielen Pflegebedürftigen steht ein Behindertenpauschbetrag zu - auch ohne Schwerbehindertenausweis.

    Vielen Pflegebedürftigen steht ein Behindertenpauschbetrag zu. Das gilt auch, wenn sie keinen Schwerbehindertenausweis haben. Und künftig lohnt sich die Angabe des Pflegegrades steuerlich noch mehr.

  • Steuer-Rat

    Mi., 05.08.2020

    Preisgeld für Doktorarbeit kann steuerpflichtig sein

    Offizielles Formular des Finanzamts wird ausgefüllt.(Symbol).

    Bekommt ein wissenschaftlicher Mitarbeiter für eine Doktorarbeit ein Preisgeld, sollte er an die Steuer denken. Denn bei der Steuererklärung muss er diesen Betrag angeben.

  • Nur bei akutem Befall

    Mi., 29.07.2020

    Kosten für Beseitigung von Tierschäden steuerlich absetzen

    Jahrelanger Marderbefall und die Beseitigung der damit verbundenen Schäden sei keine akuter Schädlingsbefall und daher auch nicht von der Steuer absetzbar. Das entschied das Finanzgericht Hamburg.

    Mit den Kosten durch Tierschäden befassen sich auch Finanzgerichte. Denn oft scheitern Steuerzahler beim Finanzamt, wenn sie Ausgaben für die Beseitigung absetzen wollen. Doch es gibt Alternativen.