Jacques Tilly



Alles zur Person "Jacques Tilly"


  • Brauchtum

    Di., 17.02.2015

    Düsseldorfer Karnevalist Tilly: «Humor kann Angst besiegen»

    Der Karnevalswagen «Charlie Hebdo».

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Jacques Tilly, Erfinder und Erbauer der Düsseldorfer Karnevalswagen, hat keine Angst vor den Reaktionen auf seine oftmals kritischen Motive: «Nein, das habe ich aufgegeben, sonst könnte ich meinen Beruf nicht ausüben», sagte Tilly der «Rheinischen Post». Beim Rosenmontagszug in Düsseldorf hatte er unter anderem mit einem Wagen zu dem Anschlag auf die Satirezeitung «Charlie Hebdo» für Aufsehen gesorgt. Außerdem nahm er die Konkurrenz der islamistischen Terrororganisationen Al Kaida und Islamischer Staat aufs Korn.

  • Brauchtum

    Fr., 30.01.2015

    Entscheidung über «Charlie-Hebdo»-Wagen in Düsseldorf weiter offen

    Wagenbauer Jacques Tilly in seiner Werkstatt. Foto: Federico Gambarini/Archiv

    Köln (dpa) - Nach dem Rückzug des «Charlie-Hebdo»-Wagens in Köln ist in Düsseldorf weiter offen, ob der Terror von Paris im Rosenmontagszug thematisiert wird. Zugbauer Jacques Tilly sagte dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Freitag), wenn es solch einen Wagen gäbe, würde das vorher nicht verraten. Es gebe aber verschiedene Ideen. «Ein Mohammed fährt auf jeden Fall nicht mit, ich bin doch nicht lebensmüde», sagte Tilly.

  • Terrorismus

    Mi., 21.01.2015

    Rosenmontagszug in Düsseldorf: Konfessionen werden nicht dargestellt

    Jecken in Düsseldorf. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

    Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - Karikaturen des Islam und des Propheten Mohammed werden beim Rosenmontagszug in Düsseldorf am 16. Februar nicht zu sehen sein. «Wir stellen unsere Themen in bissiger, aber nicht ehrverletzender Weise dar», sagte Pressesprecher Hans-Peter Suchand vom Düsseldorfer Carnevals Comitee am Mittwoch. Dabei lassen die Karnevalisten dem für seine politischen Motive bekannten Wagenbauer Jacques Tilly die Freiheit, den islamistischen Anschlag auf das Satire-Magazin «Charlie Hebdo» zu thematisieren, wie auch die «Rheinische Post» berichtete. Nach langjähriger Übung würden keine Konfessionen dargestellt, sagte Suchand. Tilly sagte: «Wir nehmen alles auf, was die Narren bewegt. Aber es ist ein Volksfest für alle Religionsgruppen.» Traditionell werden die Düsseldorfer Wagen nicht vor dem Rosenmontagszug gezeigt.

  • Terrorismus

    Mi., 21.01.2015

    Rosenmontagszug in Düsseldorf: Konfessionen werden nicht dargestellt

    Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - Karikaturen des Islam und des Propheten Mohammed werden beim Rosenmontagszug in Düsseldorf am 16. Februar nicht zu sehen sein. «Wir stellen unsere Themen in bissiger, aber nicht ehrverletzender Weise dar», sagte Pressesprecher Hans-Peter Suchand vom Düsseldorfer Carnevals Comitee am Mittwoch. Dabei lassen die Karnevalisten dem für seine politischen Motive bekannten Wagenbauer Jacques Tilly die Freiheit, den islamistischen Anschlag auf das Satire-Magazin «Charlie Hebdo» zu thematisieren, wie auch die «Rheinische Post» berichtete. Nach langjähriger Übung würden keine Konfessionen dargestellt, sagte Suchand. Tilly sagte: «Wir nehmen alles auf, was die Narren bewegt. Aber es ist ein Volksfest für alle Religionsgruppen.» Traditionell werden die Düsseldorfer Wagen nicht vor dem Rosenmontagszug gezeigt.

  • Terrorismus

    Fr., 09.01.2015

    Karnevalsfigurenbauer Tilly lässt sich von Terror nicht einschüchtern

    Tilly will nach den Anschlägen in Paris nicht ändern. Foto: F. Gambarini/Archiv

    Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - Der für politischen Biss bekannte Düsseldorfer Karnevalsfigurenbauer Jacques Tilly will sich durch die Terroranschläge in Paris nicht einschüchtern lassen. Jetzt etwas zu ändern, bedeute, den Extremisten Boden zu überlassen, sagte er der «Rheinischen Post» (Freitagausgabe). Er sei mit dem Comitee Düsseldorfer Karneval einig, dass nichts geändert werde. Einen Mottowagen zum Terror gegen die Satire im diesjährigen Rosenmontagszug schloss Tilly nicht aus. Eine Sprecherin des Festkomitees Kölner Karneval betonte dagegen, in der Domstadt gelte der Grundsatz, keine religiösen Gefühle zu verletzen.

  • Brauchtum

    Di., 11.11.2014

    11.11. - Die Rückkehr der Narren      

    Jecken feiern in Düsseldorf den Beginn der Karnevalssaison. Foto: Roland Weihrauch

    Köln/Mainz (dpa) - Zehntausende Narren haben am Dienstag in den Karnevalshochburgen den Beginn der neuen Session gefeiert. Pünktlich auf die Minute um 11.11 Uhr am 11.11. nahm das Unvermeidliche seinen Lauf. Im Rheinland tanzten die Kostümierten auch bei strömendem Regen.

  • Brauchtum

    Mo., 03.03.2014

    Narren feiern Rosenmontag

    Politischer Motivwagen zur Edathy-Affäre im Rosenmontagszug in Düsseldorf. Foto: Roland Weihrauch

    Köln/Düsseldorf/Mainz (dpa) - Wer den größten deutschen Karnevalszug einmal ganz für sich allein haben will, der muss am Rosenmontag nur früh aufstehen.

  • Justiz

    Do., 23.01.2014

    Knastladen NRW bietet rund 1000 Artikel an

    Knastladen.de bietet rund 1000 Artikel an. Foto: Matthias Benirschke/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Etwa 1000 Artikel stellen Häftlinge in den Werkstätten der 37 nordrhein-westfälischen Anstalten her. Das Angebot reicht vom simplen Aktengurt bis zur Einbauküche aus der Schreinerei. In Siegburg werden Roben für Richter genäht. Der Schreibtisch von Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) wurde in der JVA Münster geschreinert. Neuerdings sind gehäkelte Mützen aus dem Düsseldorfer Gefängnis im Angebot. Ein Verkaufsschlager ist der diesjährige NRW-Kalender, der vom Düsseldorfer Karnevalswagen-Bauer Jacques Tilly gezeichnet wurde, 5000 Stück wurden davon verkauft. Rund 26 Millionen Euro Umsatz machen die Eigenbetriebe der Justizvollzugsanstalten pro Jahr. Über knastladen.de werden die Produkte verkauft.

  • Motivwagen der Hiltruper Narrenfreunde

    Do., 29.08.2013

    Das wird ein Hingucker

    Hiltruper Narrenfreunde in Aktion: Holger Schwarz (l.) und Volker Sandner bauen bereits an ihrem Karnevalswagen, der nach ihren Angaben der erste dreidimensional gestaltete Motivwagen im münsterischen Karneval sein wird.

    „Wir gehen weg von der Kiste.“ Kisten sind die Wagen, die trotz prunkvoller Aufbauten und schöner Bemalung lediglich rechteckig daherkommen. Vorne, hinten und an den beiden Längsseiten überall gerade Flächen mit harten rechtwinkligen Kanten. Kisten eben. „Wir bauen den – unseres Wissens – ersten Motivwagen in Münster“, erzählen die Hiltruper Narrenfreunde.

  • Kommunen

    Mi., 14.08.2013

    Clara Schumann und Heino: Straßenbahn zum Stadtjubiläum

    Die Rheinbahn AG würdigt Düsseldorfs Stadtjubiläum. Foto: Jan-Philipp Strobel

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Düsseldorfs Straßenbahn zeigt Stadtgeschichte: Zum 725. Stadtjubiläum hat das kommunale Unternehmen Rheinbahn einen Wagen mit Etappen der Historie verziert. Dort prangen nun Kurfürst Jan Wellem, Clara Schumann, Napoleon, aber auch die Düsseldorfer Sänger Campino und Heino. Verewigt sind auch markante Bauwerke wie die imposante Kunstakademie oder das Dreischeibenhaus aus den Wirtschaftswunderjahren. Bemalt wurde die Straßenbahn von Jacques Tilly, dessen freche Mottowagen im Karneval Furore machen. Der bunte Geschichtswagen rollt seit Mittwoch auf verschiedenen Linien kreuz und quer durch die Landeshauptstadt.