Jens Spahn



Alles zur Person "Jens Spahn"


  • Personaldebatte

    Fr., 08.01.2021

    Unruhe in der CDU wächst: Will Jens Spahn Kanzler werden?

    Gesundheitsminister Jens Spahn lotet seine Chancen aus, Nachfolger von Angela Merkel zu werden. Doch der Weg dazu ist weit.

    Merz, Röttgen oder Laschet- das Rennen in der CDU gilt als offen. Doch jetzt gibt es Spekulationen, dass der Ahauser Jens Spahn Ambitionen auf eine Kanzlerkandidatur hat. Hat er Chancen?

  • Gesundheit

    Do., 07.01.2021

    Weiter Debatte um Impfstoff: Curevac und Bayer kooperieren

    Das Logo des biopharmazeutischen Unternehmens CureVac steht mit dem Slogan «the RNA people» auf einer Scheibe.

    Die beiden Unternehmen Curevac und Bayer wollen gemeinsam bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs schneller vorankommen. Die Bundesregierung setzt Hoffnung auf die Allianz - und wehrt sich weiter gegen Kritik.

  • Debatte um Corona-Impfstoff

    Do., 07.01.2021

    Curevac und Bayer kooperieren

    Die beiden Unternehmen Curevac und Bayer wollen gemeinsam bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs schneller vorankommen.

    Die beiden Unternehmen Curevac und Bayer wollen gemeinsam bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs schneller vorankommen. Die Bundesregierung setzt Hoffnung auf die Allianz - und wehrt sich weiter gegen Kritik.

  • Kampf gegen das Coronavirus

    Do., 07.01.2021

    SPD bekräftigt Kritik an Impfstoffbeschaffung

    Ein Injektionsfläschchen mit dem Impfstoff gegen das Coronavirus.

    Bei den Impfungen gegen das Coronavirus geht es vielen nicht schnell genug voran. Gesundheitsminister Spahn bleibt deshalb in der Kritik. Anlass für Hoffnungen: Nach Biontech und Moderna positioniert sich ein dritter Impfstoffhersteller für die Marktzulassung.

  • Fragen und Antworten

    Mi., 06.01.2021

    Corona-Impfung: Sollte es die zweite Dosis später geben?

    Eine Flasche des Impfstoffes von Pfizer/Biontech.

    Die Impfstoffe von Pfizer/Biontech und Moderna entfalten ihre volle Wirkung erst nach zwei Injektionen. Doch die Mittel sind knapp. Würde es nicht erstmal eine Spritze tun? Dem Rat schlägt Skepsis entgegen.

  • Auf Empfehlung der EMA

    Mi., 06.01.2021

    Auch Moderna-Impfstoff in der EU zugelassen

    Auf Empfehlung der Europäischen Arzneimittel-Agentur hat die EU-Kommission den Moderna-Impfstoff zugelassen.

    Schon in wenigen Tagen soll in der EU ein zweiter Impfstoff gegen Corona eingesetzt werden. Und die Produktion des ersten Präparats soll mit einer neuen Fabrik massiv erhöht werden. Trotzdem brauchen die Menschen Geduld.

  • Tarifvertrag vor Abschluss?

    Mi., 06.01.2021

    Mehr Geld für Pflegekräfte in Aussicht

    Die Altenpflegerinnen und -pfleger in Deutschland können auf bundesweit einheitliche und in vielen Fällen höhere Bezahlung hoffen.

    Im Dauerstress ist die Altenpflege in Deutschland schon lange. Corona verschärft die Lage. Doch einen Hoffnungsschimmer gibt es.

  • Einheitliche Bezahlung

    Mi., 06.01.2021

    Tarifvertrag für die Altenpflege soll mehr Lohn bringen

    Ab dem 1. Juli 2021 soll für Pflegefachkräfte ein einheitlicher Mindestlohn von 15 Euro gelten. Das sieht ein Tarifvertrag vor, den Verdi mit der Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche geschlossen hat.

    Corona hat die tägliche Belastung der Pflegekräfte in Altenheimen weiter erhöht. Dennoch könnte es im neuen Jahr für viele einen Schritt nach vorn gehen - beim Einkommen.

  • Engpässe im Blick

    Mi., 06.01.2021

    Regierung will für schnellere Impfstoff-Produktion sorgen

    Fertig aufgezogene Spritzen liegen in der Metropolishalle des Filmparks Babelsberg im neu eröffneten Zentrum für das Impfen gegen Corona in Schalen aus Pappe.

    Wie kommt Deutschland an mehr Impfstoff - und wie kommt der schneller zu den Menschen? Nach harscher Kritik an der Bundesregierung beraten darüber nun mehrere Minister. Gute Nachrichten zum Impfen werden von zudem aus Amsterdam erwartet.

  • Regierung drückt aufs Tempo

    Di., 05.01.2021

    Hoffnung auf deutlich mehr Impfstoff im Februar

    Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, gibt in seinem Ministerium eine Pressekonferenz zur Impfstrategie der Bundesregierung.

    Verschärfung des Lockdowns und trotzdem neue Hoffnung? Die Kanzlerin sieht Licht am Ende des Tunnels - und stellt sich demonstrativ hinter ihren in der Kritik stehenden Gesundheitsminister.