Julia Scharnhorst



Alles zur Person "Julia Scharnhorst"


  • Gesundheit

    Fr., 24.10.2014

    Zeitumstellung: So wird man den Jetlag los

    Der Winter schenkt uns zwar ab 26. Oktober eine zusätzliche Stunde Nachtruhe, doch gerade Frühaufstehern bereitet die Umstellung erstmal Probleme. Foto: Jan Woitas

    Berlin (dpa/tmn) - Bald ist wieder Winterzeit: Am 26. Oktober werden die Uhren nachts von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr zurückgestellt. Die Umstellung bringt häufig den Biorhythmus durcheinander. Viel Bewegung bei Tageslicht und Winterrituale schaffen Abhilfe.

  • Arbeit

    Mo., 15.09.2014

    Trotz Stress in der Ausbildung Hobbys nicht vernachlässigen

    Anstatt nach Feierabend einfach den Fernseher einzuschalten, treffen sich Azubis besser mit Freunden oder treiben eine Runde Sport. Foto: Caroline Seidel

    Wedel (dpa/tmn) - Der Beginn einer Ausbildung kann das Leben junger Menschen sehr verändern. Der Berufsalltag lässt Hobbys und Freunde nun oft zu kurz kommen. Azubis benötigen jedoch einen Ausgleich, um dem Stress am Arbeitsplatz gewachsen zu sein.

  • Gesundheit

    Mi., 06.08.2014

    Das schaff' ich! - Hemmungen abbauen und Blockaden überwinden

    Sich von Ängsten befreien und einfach mal loslassen: Das fällt vielen Menschen sehr schwer. Foto: Beyond

    Königstein (dpa/tmn) - Mal was Neues wagen: Wie viele Menschen würden das gern tun, trauen sich aber nicht. Weil sie innerlich blockiert sind. Sie haben Angst, etwas zu machen, mit dem sie aus dem Rahmen fallen könnten. Doch diese Angst lässt sich in den Griff bekommen.

  • Gesundheit

    Mi., 31.07.2013

    Raus aus dem Teufelskreis: Kleine Schritte gegen Bewegungsmangel

    Damit die sportliche Betätigung selbstverständlich wird, braucht es viel Spaß und Vernunft. Foto: Waltraud Grubitzsch

    Berlin (dpa/tmn) - Übergewichtige Menschen können sich oft nur schwer motivieren, Sport zu treiben. Für viele von ihnen ist das ein Dilemma, denn ohne Bewegung kommen schnell noch ein paar Pfunde dazu.

  • Karriere

    Di., 30.04.2013

    Mitarbeiter nicht permanent unter Druck setzen

    Chef sollten ihre Mitarbeiter nicht permanent unter Druck setzen. Foto: Britta Pedersen

    Berlin (dpa/tmn) - Höher, schneller, weiter: Viele Beschäftigte haben das Gefühl, dass der Arbeitsdruck wächst. Umso wichtiger wird es, dass Führungskräfte ihre Mitarbeiter motivieren. Das ist gar nicht so schwer: Die Stellschrauben heißen Lob und Kommunikation.

  • Gesundheit

    Fr., 21.09.2012

    Schlafprobleme können Zeichen für drohendes Burnout sein

    Berlin (dpa/tmn) - Um drei Uhr nachts ist immer noch nicht Feierabend: Der Ärger mit Kollegen, die liegengebliebene Akte lassen einen einfach nicht schlafen. Wenn es Berufstätigen so geht, ist das ein Alarmsignal: Ein Burnout droht. Was tun?