Katharina Fegebank



Alles zur Person "Katharina Fegebank"


  • Hochschulen

    Do., 09.06.2016

    Hamburg bleibt vorerst beim Nein zur Exzellenzinitiative

    Hamburg (dpa) - Hamburg bleibt vorerst bei seinem Nein zur Neuauflage der Exzellenzinitiative für Spitzenforschung. Die Chancengleichheit zwischen den Hochschulen sei in der bisher geplanten Vereinbarung von Bund und Ländern weiterhin nicht ausreichend berücksichtigt, sagte Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank dem «Tagesspiegel». Es könne zu einer Zwei-Klassen-Hochschullandschaft kommen. Bund und Länder wollen am 16. Juni das Nachfolgeprogramm für die Ende 2017 auslaufende Exzellenzinitiative beschließen. In dem Gremium ist Einstimmigkeit erforderlich.

  • Gesellschaft

    Mo., 13.07.2015

    Vielfalt an der Ampel: Männliche und weibliche Pärchen

    Eine «Vielfaltampel» im Hamburger Stadtteil St. Georg.

    Hamburg (dpa) - Auch in Hamburg gibt es jetzt eine Fußgängerampel, die nicht das gewohnte Männchen zeigt, sondern ein männliches oder ein weibliches, händchenhaltendes Pärchen.

  • Regierung

    Mi., 08.04.2015

    Rot-Grün in Hamburg steht: Olympia als zentrales Ziel

    SPD und Grüne haben sich in Hamburg auf ein Regierungsbündnis geeinigt.

    Die umstrittene Vertiefung der Elbe kommt, dafür sollen im Hamburger Hafen aber keine Atombrennstoffe mehr transportiert werden. Kompromissbereitschaft von SPD und Grünen hat den Weg für das Bündnis geebnet. Das wichtigste Projekt: Der ferne Traum von Olympia 2024.

  • Parteien

    Do., 10.10.2013

    Grünen-Basis bei Schwarz-Grün uneins

    Berlin (dpa) - Die Basis der Grünen sieht Schwarz-Grün im Bund überwiegend skeptisch oder lehnt es ab. Es gibt aber auch Stimmen, die ernsthafte Gespräche mit der Union befürworten, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur vor dem ersten Sondierungsgespräch der Parteien zeigte.

  • Parteien

    Do., 10.10.2013

    Grünen-Basis sieht Schwarz-Grün überwiegend skeptisch

    Berlin (dpa) - An der Basis der Grünen überwiegen die kritischen Stimmen gegenüber Schwarz-Grün im Bund. Es gibt aber auch Forderungen nach Gesprächen mit der Union. Das ergab eine Umfrage der dpa vor dem ersten Sondierungsgespräch der Parteien heute. Er habe viele kritische Rückmeldungen aus den Kreisverbänden erhalten, sagte der niedersächsische Landeschef Jan Haude. Seine Hamburger Amtskollegin Katharina Fegebank meint: Die Grünen seien Wahlverlierer und hätten erst einmal nicht den Auftrag zur Regierungsbildung.

  • Politik Inland

    So., 30.10.2011

    Hamburgs Grüne vor schiwerigem Neuanfang