Ludger Watermann



Alles zur Person "Ludger Watermann"


  • Beratungen für Hiltruper Grundschulausbau

    Mi., 27.04.2016

    Ringen um Räume

    Die ehemalige Johannesschule in der Kardinalstraße wurde im Verbund mit Förderschulen in Roxel und Kinderhaus zur Uppenbergschule. Der Raumbedarf sinkt kontinuierlich – während er an den benachbarten Grundschulen steigt.

    Dass Münster eine wachsende Stadt ist, hat sich längst herumgesprochen. Das macht besonders den Schulen zu schaffen. Aktuell laufen Beratungen für ein Ausbauprogramm – es soll frühestens im Mai in die politische Beratungskette gehen. Für den Stadtbezirk Hiltrup haben dazu bereits Gespräche mit Politikern und der Stadtelternschaft stattgefunden.

  • Info-Abend Schülerzahlen

    Mi., 15.04.2015

    Auf der Suche nach mehr Platz

    An der Mosaikschule besteht ein enormer Platzbedarf für den Offenen Ganztag. Ein Dialog soll nun Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

    Die Prognose überrascht: Die Zahl der Gievenbecker Grundschüler sinkt. dennoch hat die Mosaikschule ein Raumproblem im Offenen Ganztag. Vielleicht gibt es aber bald eine Lösung.

  • BV West befürwortet Vorschlag der Verwaltung

    Fr., 27.02.2015

    Flüchtlingspavillon am Hafkhorst

    Ob das ehemals von der Peter-Wust-Schule genutzte Gebäude am Schürbusch für die Unterbringung von Flüchtlingen in Anspruch genommen werden kann, hängt offenbar davon ab, ob sich ein neuer Standort für die „Villa Interim“ finden lässt.

    Da der Unterbringungsdruck groß ist, hat sich die Bezirksvertretung West notgedrungen damit einverstanden erklärt, am Hafkhorst in Mecklenbeck einen Pavillon für Flüchtlinge aufzustellen. Ob auch das ehemalige Schulgebäude am Schürbusch zur Unterbringung genutzt werden kann, steht noch nicht fest.

  • Flüchtlingsheim in Roxel

    Mi., 08.05.2013

    Heimplätze dringend benötigt

    Migrationsdezernent Jochen Köhnke, Ralf Franger (Sozialamt) und Ludger Watermann vom Schulamt (2. bis 4.v.r.) informierten über das in Roxel geplante Flüchtlingsheim. Mit im Bild (v.l.) Bezirksbürgermeisterin Elisabeth Westrup, Spyros Marinos (Ausländerbeirat), Susanne Jostameling (Koordinierungsstelle für Migration) sowie Bezirksvertreterin Angela Stähler.

    Die Zahl der aus aller Herren Länder nach Münster strömenden Migranten sei enorm, hob Jochen Köhnke beim Informationsabend zum geplanten Flüchtlingsheim in Roxel hervor. Die Stadt sehe sich, so der Dezernent für Migration und interkulturelle Angelegenheiten, mit einem „hohen Unterbringungsdruck“ konfrontiert: „Wir stehen mit dem Rücken zur Wand!“ Der Bau neuer Einrichtungen sei dringend erforderlich.

  • Erklärtes Ziel: Reintegration

    Fr., 21.10.2011

    Modellprojekt am Schürbusch soll Schüler für Wiedereingliederung in ihre Stammschule fit machen

    Ludger Watermann, Abteilungsleiter im städtischen Schulamt, sträubt sich nicht dagegen, von einem „Modellprojekt“ zu reden: Mittlerweile gibt es eine detaillierte Verwaltungsvorlage zu den Plänen der Stadt Münster – wie berichtet – im leerstehenden Zweitgebäude der Peter-Wust-Schule am Schürbusch ein „Beschulungsangebot für verhaltensauffällige Schüler“ einzurichten. Stimmen die politischen Gremien zu, dann soll das Projekt mit dem Konzepttitel „Villa Interim“ bereits am 1. November gestartet werden.

  • Gievenbeck

    Do., 11.11.2010

    Triste Aussichten

  • Nachrichten Münster

    Do., 30.09.2010

    Gymnasien werden für über sechs Millionen Euro saniert

  • Amelsbüren

    Di., 18.08.2009

    „Alle Kinder lernen lesen . . .“

  • Hiltrup

    Di., 18.08.2009

    Ernst des Lebens beginnt