Manuel Neuer



Alles zur Person "Manuel Neuer"


  • Champions League

    Mi., 06.11.2019

    FC Bayern müht sich mit späten Toren ins Achtelfinale

    Die Münchner Spieler feiern das 1:0 durch Robert Lewandowski.

    Glanzvoll war es bei der Premiere von Hansi Flick auf der Bayern-Trainerbank noch nicht. Der Interimscoach wurde erst durch späte Tore erlöst. Das Achtelfinale ist damit gesichert, beim Klassiker gegen Dortmund bedarf es einer Steigerung.

  • Champions League

    Mi., 06.11.2019

    «Alle Körner raushauen»: Flicks Premiere gegen Piräus

    Soll das Team von Bayern München wieder in die Spur bringen: Aushilfs-Coach Hans-Dieter Flick.

    In Spiel eins nach Niko Kovac können die Bayern den Einzug ins Achtelfinale der Champions League fix machen. Hansi Flick hat gegen Olympiakos Piräus aber auch schon den BVB-Kracher im Hinterkopf.

  • FC Bayern München

    Mo., 04.11.2019

    Nach Kovac-Aus: Klare Ansage an Stars - Flicks große Woche

    Hansi Flick soll die Bayern erstmal wieder in die Spur bekommen.

    Wie geht's weiter beim FC Bayern? Am Tag eins nach dem Kovac-Aus geht es auf dem Vereinsgelände recht ruhig zu. Die Spieler haben frei, der Interimscoach tüftelt am sportlichen Wendeplan gegen Piräus und im brisanten Liga-Duell mit dem BVB. Die Bosse stellen erste Weichen.

  • Nationalmannschaft

    So., 03.11.2019

    Löw-Assistent Köpke: «Keine Probleme» wegen Torwartdebatte

    Deutschlands Torwarttrainer Andreas Köpke.

    Dortmund (dpa) - Bundestorwarttrainer Andreas Köpke erwartet nach der jüngsten Debatte um Kapitän Manuel Neuer und Rivale Marc-André ter Stegen keine Nachwirkungen.

  • Münchner Krise

    So., 03.11.2019

    Kovac soll vorerst bleiben - Zwiespalt bei Bayern-Bossen

    Niko Kovac bleibt vorerst Trainer des FC Bayern.

    Niko Kovac bekommt wohl seine Endspielwoche. Trotz der Blamage in Frankfurt soll er den FC Bayern auch gegen Olympiakos Piräus und Borussia Dortmund betreuen. Schafft er wieder die Wende? Die Personalie Kovac spaltet.

  • 10. Bundesliga-Spieltag

    Sa., 02.11.2019

    Bayern-Debakel in Frankfurt - Leipzig deklassiert Mainz

    Die Eintracht-Spieler feierten einen klaren Sieg gegen die Bayern.

    Der FC Bayern erlebt in Frankfurt ein Debakel. In Unterzahl geht der Rekordmeister bei der Eintracht unter. Trainer Kovac stehen schwere Tage bevor. Borussia Mönchengladbach setzt sich an der Tabellenspitze leicht ab. In Leipzig feiern die RB-Fans das nächste Schützenfest.

  • Bundesliga

    Sa., 02.11.2019

    Kovac-Zukunft nach Debakel in Frankfurt offen

    David Abraham (l) sorgte mit seinem Tor zum 3:1 für die Vorentscheidung beim Sieg über die Bayern.

    Ein 1:5 hatte es für den FC Bayern über zehn Jahre in der Bundesliga nicht mehr gesetzt. Nach der «deftigen Niederlage» von Frankfurt steht Kovac mehr denn je unter Druck - und in Frage. Seine Bosse sprechen am Samstag zunächst lieber gar nicht.

  • Bayern-Präsident

    Fr., 01.11.2019

    Hoeneß: «Langeweile in Bundesliga kommt früh genug»

    Uli Hoeneß ist der Präsident des FC Bayern München.

    München (dpa) - Bayern-Boss Uli Hoeneß will die durchwachsenen Auftritte des deutschen Fußball-Rekordmeisters in den zurückliegenden Wochen nicht überbewerten.

  • Sport

    Do., 31.10.2019

    SPD kritisiert Tönnies-Auftritt in Staatskanzlei

    Clemens Tönnies.

    Düsseldorf (dpa) - Ein öffentlicher Auftritt von Clemens Tönnies, der seit Anfang August sein Amt als Schalke-Chef ruhen lässt, am Mittwoch in der Düsseldorfer Staatskanzlei hat Kritik der SPD hervorgerufen. Tönnies war zur Verleihung des Landesverdienstordens an Bayern-Torwart Manuel Neuer gekommen. Danach posierte Tönnies für ein Foto mit Neuer und Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), das die Staatskanzlei veröffentlichte. «Deplatziert», twitterte die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD, Sarah Philipp, am Donnerstagmorgen.

  • Bei Neuer-Ehrung

    Do., 31.10.2019

    SPD kritisiert Tönnies-Auftritt in Staatskanzlei

    Bayern-Torwart Manuel Neuer (l) und Clemens Tönnies in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

    Düsseldorf (dpa) - Ein öffentlicher Auftritt von Clemens Tönnies, der seit Anfang August sein Amt als Schalke-Chef ruhen lässt, in der Düsseldorfer Staatskanzlei hat Kritik der SPD hervorgerufen.