Manuela Mahnke



Alles zur Person "Manuela Mahnke"


  • Kommunalwahl 2020 in NRW: Nottuln

    Do., 30.07.2020

    Zusätzlicher Einzelbewerber für den Gemeinderat

    Am 13. September wird in Nottuln gewählt.

    Jetzt ist es amtlich: Alle fristgerecht bei der Gemeinde eingereichten Wahlvorschläge sind zur Kommunalwahl am 13. September zugelassen. Das hat der Wahlausschuss entschieden. Und es gibt eine Besonderheit.

  • Corona-Pandemie: Findet der Martinimarkt in diesem Jahr statt?

    Di., 28.07.2020

    Grüne für baldige Entscheidung

    Menschenmassen beim Nottulner Martinimarkt – ein solches Gewusel an Leuten auf engem Raum erscheint angesichts der Corona-Pandemie in diesem Jahr sehr unwahrscheinlich.

    Nottulns größtes Volksfest, der traditionsreiche Martinimarkt im November, hat in diesem Jahr eine ungewisse Zukunft. Die Grünen drängen auf eine baldige Entscheidung, ob der Markt stattfinden wird oder nicht. Die Gemeindeverwaltung ist an dem Thema dran.

  • „Mayors for Peace“-Flagge vor dem Rathaus gehisst

    Fr., 10.07.2020

    Sichtbares Zeichen gegen Atomwaffen

    Bürgermeisterin Manuela Mahnke und FI-Mitglied Heinz Böer hissten gemeinsam vor dem Rathaus im Beisein vieler FI-Mitglieder die Flagge.

    Bürgermeisterin Manuela Mahnke hisste am Donnerstag gemeinsam mit FI-Mitglied Heinz Böer vor dem Rathaus die Flagge des weltweiten Bündnisses „Mayors for Peace“.

  • Nottuln ist in Sachen Nachhaltigkeit gut unterwegs

    Fr., 10.07.2020

    Mit viel Luft nach oben

    Besuch von der BMZ-Botschafterin für kommunale Entwicklungspolitik: Dr. Angelika Kordfelder (Mitte) informiert sich bei Ehrenamtskoordinatorin Carola König (l.) und Bürgermeisterin Manuela Mahnke über die Nachhaltigkeitsstrategien in der Gemeinde Nottuln.

    Die Botschafterin für kommunale Entwicklungspolitik war jetzt im Nottulner Rathaus zu Gast. Dr. Angelika Kordfelder zeigte sich überrascht davon, „was Nottuln alles so in Sachen Nachhaltigkeit auf die Beine gestellt hat“.

  • Corona-Pandemie

    Mi., 08.07.2020

    Intensive Prüfung für zusätzliche Förderprogramme läuft

    Bei Städtebaumaßnahmen – hier ein Rückblick auf die Arbeiten am ersten Bauabschnitt des Projektes „Barrierefreier Ortskern Nottuln“ – will das Land auch kommunale Eigenanteile finanzieren.

    Mit zusätzlichen Förderprogrammen will das Land NRW in der Corona-Krise den finanziell darbenden Kommunen unter die Arme greifen. In der Gemeindeverwaltung wird gerade intensiv geprüft, ob auch Nottuln von diesen Programmen profitieren kann.

  • Heimatpreis: Bewerbungsverfahren gestartet

    So., 05.07.2020

    „Herausragendes Engagement vor Ort in den Fokus stellen“

    Carola König (l.), Ehrenamtskoordinatorin der Gemeinde Nottuln, und Bürgermeisterin Manuela Mahnke rufen zur Teilnahme am Heimat-Preis auf.

    „Wir möchten mit dem Heimat-Preis das herausragende Engagement vor Ort in den Fokus der Öffentlichkeit stellen“, sagt Bürgermeisterin Manuela Mahnke

  • SPD kritisiert CDU, Grüne und FDP

    Sa., 04.07.2020

    „Fairness sieht anders aus“

    Volker Ludwig, SPD-Fraktionsvorsitzender.

    An der Diskussion über die erneute Kandidatur von Bürgermeisterin Manuela Mahnke beteiligt sich nun auch die SPD-Fraktion. Sie kritisiert CDU, Grüne und FDP für „diskriminierende Vermutungen“.

  • Glasfaser-Bilanz

    Fr., 03.07.2020

    Ortsteil Nottuln hinkt weiter hinterher

    75 Prozent Glasfaser im Kreis Coesfeld, Platz 1 in NRW – darüber freuen sich (v.l.) Dr. Christian Schulze Pellengahr (Landrat Kreis Coesfeld), Dr. Jürgen Grüner (Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld), René Fuchs (Deutsche Glasfaser) und Manuela Mahnke (Bürgermeisterin Gemeinde Nottuln).

    Die starke Glasfasernachfrage in den kleineren Ortsteilen der Gemeinde Nottuln verhelfen dem Kreis Coesfeld zu einem Spitzenplatz bei den Glasfaseranschlüssen. Doch im Ortsteil Nottuln scheint das Interesse an Glasfaser gering zu sein.

  • „Bürgermeister für den Frieden“

    Do., 02.07.2020

    In Nottuln und Chodzież werden Flaggen aufgezogen

    Vor dem Nottulner Rathaus wird am 9. Juli die Flagge der Bürgermeister für den Frieden gehisst.

    Die Flagge der „Mayors for Peace“, der „Bürgermeister für den Frieden“, wird am 9. Juli (Donnerstag) am Nottulner Rathaus gehisst.

  • „Kunst im Rathaus“

    Mi., 01.07.2020

    Trilogie – drei sind keine zu viel

    Stellen aktuell eine Auswahl ihrer Werke im Nottulner Rathaus aus: die Künstlerinnen (v.l.) Veronika Wenker, Liza Ettwig und Ulrike Benson.

    Die befreundeten Künstlerinnen Veronika Wenker, Liza Ettwig und Ulrike Benson bestreiten mit ihren Werken eine neue Ausstellung in der Reihe „Kunst im Rathaus“. Auf Youtube können sich Interessierte einen Eindruck von der Ausstellung verschaffen.