Martin Thormann



Alles zur Person "Martin Thormann"


  • Stadt hat Beraterfirma beauftragt

    Fr., 24.01.2020

    Hallenbad kein Spaßbad: Erste Pläne nach Ostern

    Die Stadt hat die Ingenieurberatung „Constrata“ (Dortmund) beauftragt, die zurzeit erste Konzeptvorschläge für ein neues Hallenbad erarbeitet. Die Beraterfirma habe inzwischen einen Subunternehmer („Pro Fund“) mit ins Boot geholt, informierte Erster Beigeordneter Dr. Martin Thormann jüngst im Hauptausschuss. Die Aufgabenverteilung sei so, dass der eine Berater Kosten und Bauplanung im Blick habe, der andere die Belegung und den Bedarf analysiere.

  • Diskussion um Tierasyl

    Di., 12.11.2019

    Wo hört die (Hunde-)Freundschaft auf?

    Diese beiden haben noch ein dichtes Dach. An manchen Stellen im Hundeasyl in Freckenhorst ist das anders.

    Die 40 Jahre im Wald sind an den Gebäuden des Hundeasyls in Freckenhorst nicht spurlos vorübergegangen. Dächer sind undicht, die Bausubstanz bröckelt. 5500 Euro für eine Bestandsaufnahme zahlt die Stadt Warendorf. Und wer die dringend nötige Sanierung?

  • Sportstätten in Freckenhorst

    Fr., 08.11.2019

    Thormann: „Ein super Paket“

    Der TuS Freckenhorst gibt sein Beachvolleyballfeld am Wörden auf und errichtet eine neue Anlage am Feidiek. Auch die Boule-Spieler werden künftig dort ihrem Sport frönen. Auf dem Gelände entsteht außerdem eine Bike-Park-Anlage der Radsportgemeinschaft, für die allerdings noch der Flächennutzungsplan geändert werden muss.

  • Hundeasyl

    Fr., 08.11.2019

    Stadt gibt Geld für Gutachten

    Die bauliche und betriebliche Situation des Hundeasyls in Freckenhorst hat jetzt auch den Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar beschäftigt. Kämmerer Dr. Martin Thormann erläuterte, warum die Stadt dem Vorstand des Vereins das Geld für eine Machbarkeitsstudie zur Bestandsanalyse geben möchte.

  • Träger schlagen Alarm – Stadt stockt freiwilligen Beitrag auf

    Do., 12.09.2019

    Mehr Geld für die OGS

    Die Träger der Offenen Ganztagsschulen schlagen Alarm und haben in der Sitzung des Schul- und Kulturausschusses die Qualitätsdebatte eröffnet. Bei engem Personalschlüssel und Arbeitsablauf sei es kaum noch möglich, allen Kindern gerecht zu werden.

    Die Träger der Offenen Ganztagsschulen in Warendorf schlagen Alarm und haben in der jüngsten Sitzung des Schul- und Kulturausschusses die Qualitätsdebatte eröffnet. Bei dem engen Personalschlüssel und dem getakteten Arbeitsablauf sei es kaum noch möglich, allen Kindern, vor allem mit besonderen Pflegebedarf, gerecht zu werden.

  • Kämmerer sucht Herausforderung

    Do., 05.09.2019

    Thormann Bewerber in Münster

    Dr. Martin Thormann im April 2017 bei der Infoveranstaltung zum Lehrschwimmbad im Sparkassenforum neben Bürgermeister Axel Linke (l.).

    Seit 2005 ist er im Verwaltungsvorstand. Jetzt hat Dr. Martin Thormann, Jahrgang 1964, es in die nächste Runde der Bewerber um das Amt des Kämmerers von Münster geschafft.

  • Nachfolger von Alfons Reinkemeier gesucht

    Mi., 04.09.2019

    Warendorfs Kämmerer hat Interesse

    Martin Thormann möchte nach Münster wechseln.

    Münsters Kämmerer Alfons Reinkemeier geht zum Jahresende, doch wer kommt? Jetzt hat ein erster Interessent seinen Hut in den Ring geworfen. Ein Jurist mit Erfahrung – quasi aus der Nachbarschaft.

  • Platznot: Räumerücken in der Stadtverwaltung

    Di., 02.07.2019

    VHS und Musikschule unter einem Dach?

    Zieht die Volkshochschule mit unter das Dach der Schule für Musik ins Schulgebäude an der Hermannstraße? Die Stadt arbeitet an einem Raumkonzept für das Alte Lehrerseminar, benötigt mehr Platz für die Bauverwaltung und den Abwasserbetrieb.

    Die Bauverwaltung und der Abwasserbetrieb im Alten Lehrerseminar an der Freckenhorster Straße brauchen mehr Platz. Büros platzen aus allen Nähten. Die Verwaltung arbeitet zurzeit an einem neuen Raumkonzept. Das würde aber bedeuten, dass die Volkshochschule umziehen muss. Eine Lösung, die Erster Beigeordneter Dr. Martin Thormann am Montagabend im Hauptausschuss den Kommunalpolitikern vorstellte: die Volkshochschule könnte mit unter das Dach der Schule für Musik an der Hermannstraße/Kleine Straße (früheres Hauptschulgebäude) ziehen.

  • Platzknappheit in Einener Grundschule

    Fr., 14.06.2019

    Eigentlich müssten drei Räume her

    Schulleiterin Andrea Schulz (M.) und OGS-Leiterin Alexandra Füchte (4.v.r.) verdeutlichten die Platzknappheit in der Einener Grundschule bei der Über-Mittag-Betreuung der Kinder. Aus den gewünschten drei zusätzlichen Räumen wird aber wohl vorerst nichts.

    Wachsende Betreuungsbedarfe in OGS und Bis-Mittag-Betreuung bringen Raumbedarfe mit sich. Das ist schwierig in einem 120 Jahre alten Schulhaus, wenn absehbar nur noch eine Eingangsklasse prognostiziert wird.

  • Sporthalle Freckenhorst und Oberstufe Gesamtschule

    Fr., 07.06.2019

    Bauprojekte um Mehrfaches teurer

    Die ehemalige Kreishandwerkerschaft wird für die gymnasiale Oberstufe der Gesamtschule umgebaut. Allerdings viermal so teuer wie erwartet: 600 000 statt 150 000 Euro. ..

    Die Bauverwaltung braucht für zwei Projekte deutlich mehr Geld. Bei der Sporthalle für Freckenhorst wird es mit sechs Millionen Euro doppelt so teuer, beim Umbau der ehemaligen Kreishandwerkerschaft viermal.