Matthias Bußmann



Alles zur Person "Matthias Bußmann"


  • Ahlen Pionier ohne Plakate?

    Do., 24.08.2017

    Bürgerliche Mitte Ahlen: Ganz auf Plakatierung verzichten

    Die Großen von hinten: Rückansicht am Ahlener Bahnhof.

    Plakat-Posse und kein Ende: Die Bürgerliche Mitte Ahlen (BMA) ruft zum generellen Verzicht auf. Ohne Plakate könnte Ahlen landesweit Pionier sein.

  • Kritik am Online-Versandhandel

    Sa., 25.03.2017

    Apotheken werben für lokale Kompetenz

    Gespräch in der Park-Apotheke: Heike Friedrich, Nina Räckers, Henning Rehbaum, Matthias Bußmann, Valeria Holstein, Anna Lena Weiß und Praktikantin Lejla Karic (v.l.).

    Wenn es nach Matthias Bußmann ginge, wäre dem Onlinehandel mit Medikamenten längst ein Riegel vorgeschoben. „Ausländische Versandapotheken hebeln langfristig unser System aus“, kritisiert er.

  • Kritik an höherer Aufwandsentschädigung

    Do., 16.02.2017

    Munteres Scheibenschießen im Rat

    Persönliche Erklärung: Matthias Bußmann, flankiert von Rolf Leismann und Martrina Maury (BMA).

    Nächste Runde: Die Protagonisten der Fraktionen setzten am Donnerstag in der Ratssitzung ihren Disput über die Erhöhung der Aufwandsentschädigungen für Ausschussvorsitzende fort und sparten dabei nicht mit persönlichen Vorwürfen. CDU, SPD und FDP stimmten am Ende dafür.

  • Diskussion im Hauptausschuss

    Mi., 15.02.2017

    Politik setzt sich selbst in schlechtes Licht

    Seite an Seite stritten Matthias Bußmann und Heinrich Artmann in der Sitzung des Hauptausschusses gegen eine Erhöhung der Aufwandsentschädigungen für Ausschussvorsitzende.

    „Wir sind von der weiteren Diskussion ausgeschlossen geworden.“ Das war der Schlüsselsatz, den Matthias Bußmann am Ende einer über weite Strecken hitzig geführten Diskussion im Hauptausschuss am Dienstagnachmittag aussprach.

  • Aufgebrachte Stimmung im Hauptausschuss

    Di., 14.02.2017

    Emotionaler Schlagabtausch um Entschädigungen

    Nächste Wortmeldung: Matthias Bußmann (links) und Heinrich Artmann Schulter an Schulter im Hauptausschuss.

    Verbaler Schlagabtausch am frühen Abend im Hauptausschuss: Die Gemüter erhitzten sich an der Erhöhung der Aufwandsentschädigung für Vorsitzende von Ratsausschüssen.

  • Tennis: Nikolausball

    Sa., 10.12.2016

    TC Blau-Weiß 23 Ahlen tauscht Sportdress gegen festliches Outfit

    Die Spieler und Spielerinnen des Jahres: Der TC Blau-Weiß 23 Ahlen ehrte beim Nikolausball seine Besten.

    Das konnte sich sehen lassen. Im feinen Zwirn feierte der TC Blau-Weiß 23 Ahlen seinen alljährlichen Nikolausball. Bei dieser Gelegenheit ehrte er auch die besten Spieler des Jahres.

  • Betriebsausschuss

    Do., 27.10.2016

    Sicherer über Gemmericher Straße

    Südlich der Einmündung Alleinsteiner Straße und nicht nördlich soll eine Querungshilfe die „Gemmericher“ sicherer machen. Auch für die Einmündung auf die Straße Im Pattenmeicheln ist eine geplant.

    Erleichterung für Fußgänger : Die Gemmericher Straße soll eine Querungshilfe bekommen.

  • „Action“-Markt

    Fr., 30.09.2016

    Keine Ausnahme von der Regel

    Der „Kaufflash“ durfte doch auch ins Zeppelincarrée. Warum nicht „Action“? BMA-Vorsitzender Matthias Bußmann wollte das wissen.

    Der Rat hat beschlossen: Für eine Ansiedlung des Billiganbieters „Action“ im Zeppelincarrée gibt es keine Mehrheit. Schwarz-Rot-Grün hält an der Durchsetzung des Einzelhandelskonzepts fest.

  • Bürgerschützenverein Ahlen

    Do., 26.05.2016

    Überraschungskönig: Holger Steinhoff

    Erste Gratulationen nahm die neue Majestät der Bürgerschützen, Holger Steinhoff, durch den Vorjahreskönig Olaf Rittmeier (vorne) entgegen. Unmittelbar nach dem entscheidenden Treffer waren außerdem Oberst Marcel Damberg, Patrick Sunderkemper und die beiden Königsoffiziere Bastian Bienek (verdeckt) und Marcel Englbrecht (v.l.) zur Stelle.

    Der Bürgerschützenverein Ahlen hat seit dem Fronleichnamsabend um 18.52 Uhr einen neuen Regenten: Holger Steinhoff, zugleich Vize-Vorsitzender des Traditionsvereins. Der Jubel auf dem Festplatz am Südwall war groß.

  • Stadt will Steuer zum 1. Juli einführen

    Mi., 25.05.2016

    Wetten wird teuer – für Veranstalter

    Acht Wettbüros gibt es zurzeit in Ahlen. Deren Betreiber sollen künftig zur Kasse gebeten werden.

    Die Stadt will jetzt möglichst schnell die vom Rat im Grundsatz schon 2014 beschlossene Wettbürosteuer einführen. Ab 1. Juli sollen die Betreiber zur Kasse gebeten werden – und, je nach Fläche, bis zu 30 000 Euro im Jahr bezahlen. Acht Wettbüros gibt es zurzeit in Ahlen.