Michael Prien



Alles zur Person "Michael Prien"


  • Schüler gestalten Volkstrauertag mit

    Di., 15.11.2016

    Frieden ist ein großes Glück

    In diesem Jahr waren Schüler der Sassenberger Hauptschule an der Gedenkfeier in Füchtorf beteiligt.

    Deutschlandweit wurde am vergangenen Sonntag – dem Volkstrauertag – der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. In Füchtorf unterstrich der stellvertretende Bürgermeister Dirk Schöne die Bedeutung dieses Gedenktags- auch 71 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs.

  • Niedrigzins belastet Stiftungen

    Sa., 23.07.2016

    „Zur Zeit ist das Kapital witzlos“

    Die Evangelische Stiftung „Der Gute Hirte“ hat einen neuen Stiftungsflyer mit raffienierter Falttechnik aufgelegt, den Pfarrer Prien präsentiert.

    „Eine Stiftung zu gründen ist das einfachste“, schmunzelt Pastor Michael Prien, Vorsitzender der Evangelischen Stiftung „Der Gute Hirte“, „danach beginnt erst die Arbeit.“ Das hat nicht nur, aber auch mit den niedrigen Zinsen zu tun. „Zur Zeit ist das Kapital witzlos“, gibt Dr. Heinz Breuer, Vorsitzender der Sassenberger Bürgerstiftung „Bausteine“ unumwunden zu. „Heute kann man sich mit einer Stiftung nicht mehr zurücklehnen.“

  • Königliches Spiel als Integrationshelfer

    Mi., 27.04.2016

    Schach klappt auch ohne Worte

     Der Syrer Abdulhadi Almarawi (l.) und der Kurde Salim Bastani verstehen sich beim Schach auch ohne Worte.

    Konzentrierte Ruhe liegt über dem Raum im evangelischen Gemeindehaus an der Schückingstraße. An verschiedenen Tischen sitzen sich Männer hinter ihren Schachbrettern gegenüber. Hin und wieder nimmt einer einen Schluck Wasser.

  • Säuberungsaktion im Außenbereich

    Mo., 15.06.2015

    Immanuelhaus nach Räumung wieder vorzeigbar

    Fleißige Helfer unterstützen Pfarrer Michael Prien am Samstag bei den Aufräumarbeiten auf dem Außengelände des Immanuelhauses, das nun wieder leer steht.

    Tatkräftige, ehrenamtliche Helfer haben am Samstag gemeinsam mit Pfarrer Michael Prien das Grundstück am Füchtorfer Immanuelhaus gesäubert. Nach dem gescheiterten Verkauf des Hauses war es dringend notwendig den Außenbereich auf Vordermann zu bringen.

  • Edeka Kemper-Markt eröffnet

    Fr., 17.04.2015

    Hülle und Fülle wertschätzen

    Neueröffnung des Edeka Kemper-Marktes (v. l.): mit Bürgermeister Josef Uphoff, Matthias Kemper und den Söhnen Anton und Konrad, Ellen Kemper, Max Stroetmann, Carolin Scholz, Markus Scholz sowie Hildegund und Anton Kemper.

    Mit dem Segen Gottes wurde am Mittwochabend der Edeka Kemper-Markt an der Von-Galen-Straße eröffnet. Pastor Michael Prien und Pfarrer Andreas Rösner gelang es dabei gekonnt den Bogen von Psalmen zum Edeka-Werbeslogan „Wir lieben Lebensmittel“ zu schlagen

  • Überraschung auf Gemeindeversammlung

    Sa., 28.03.2015

    Verkauf des Immanuel-Hauses ist gescheitert

    Podium der Gemeindeversammlung (v. l.): Presbyter Wilfried Schröer, Gerhard Schütz, Doris Sternberg, Anja Zumbrink und Gerhard Disterheft; Pfarrer Michael Prien und Rechtsanwalt Reiner Hartdorf als Gast..

    Der Verkauf des Immanuel-Hauses ist gescheitert. Diese Nachricht und die damit verbundenen Hintergründe nahm eine eigens einberufene Gemeindeversammlung der Evangelischen Kirchengemeinde am Donnerstagabend mit fassungslosem Erstaunen auf.

  • Neujahrsempfang der evangelischen Kirche

    Sa., 03.01.2015

    „Ohne Sie läuft hier nichts“

    Pastor Michael Prien lobte in seiner Neujahrsansprache das Engagement der Gemeindeglieder. Dies sei ein wichtiges Signal an alle Gläubigen.

    Mit einem Gottesdienst am späten Nachmittag und einem anschließenden Empfang läutete die evangelische Gemeinde das neue Jahr ein. Dabei fand Pfarrer Michael Prien Worte des Lobes und des Danks für „seine“ Gemeinde.

  • Volkstrauertag in Sassenberg

    Di., 18.11.2014

    Mahnung für den Frieden

    Bei stömendem Regen gedachten Vertreter verschiedener Vereine und der Fraktionen der Toten der Weltkriege.

    Vor 100 Jahren brach der Erste Weltkrieg aus und verwandelte einige Landstriche Europas in Trümmerfelder. Bis zum Kriegsende 1918 ließen rund zehn Millionen Menschen ihr Leben.

  • Konfi-Aktion in der Backstube

    Di., 07.10.2014

    Gegen Hunger und Armut

    Hunger ist in manchen Ländern dieser Welt ein ständiger Begleiter. Um Kinder- und Jugendbildungsprojekte in diesen armen Ländern zu unterstützen, beteiligten sich die Sassenberger „Konfis“ jetzt an der Aktion „5000 Brote“.

    Hunger ist in manchen Ländern dieser Welt ein ständiger Begleiter. Um Kinder- und Jugendbildungsprojekte in diesen armen Ländern zu unterstützen, beteiligten sich die Sassenberger „Konfis“ jetzt an der Aktion „5000 Brote“.

  • Kunstrasenplatz offiziell eingeweiht

    Mo., 18.08.2014

    Schmuckkästchen der Stadt

    Zur Einweihung des Kunstrasenplatzes  kamen Vertreter von Stadt und Verwaltung, der Sponsoren, der Kirchen sowie des VfL..

    Die Stadt hat ein neues Schmuckkästchen. Diese Bezeichnung fand Antonius Laumann, Vorsitzender der Fußballabteilung des VfL Sassenberg, für den neuen Kunstrasenplatz im Brook.