Monica Theodorescu



Alles zur Person "Monica Theodorescu"


  • Langer Schatten aus Amerikas Osten

    Di., 21.08.2018

    In Münster nominiert der Dressur-Ausschuss das WM-Team, in das Langehanenberg noch rutschen will

    Ein letzter WM-Check? Helen Langehanenberg und Damsey wollen sich beim Turnier der Sieger für einen Start bei den Weltreiterspielen in Tryon (USA) empfehlen.

    Die Weltreiterspiele werfen von der amerikanischen Ostküste ihren langen Schatten bis nach Münster, bis vor das Schloss. Wenn am Sonntag beim Turnier der Sieger das letzte Pferd das Viereck verlässt und damit der Grand Prix Special beendet ist, dann setzt sich der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei zusammen und lüftet wenig später das Geheimnis, wer die deutsche Equipe bei der WM (11. bis 23. September) im 7000 Kilometer entfernten Tryon vertreten darf.

  • Reiten: Turnier der Sieger

    Mo., 20.08.2018

    Langehanenberg liegt für ihren WM-Traum voll im Plan

    Nur vier Wochen nach der Geburt ihrer zweiten Tochter saß Helen Langehanenberg beim CHIO in Aachen wieder im Sattel – und zeigte mit Damsey auf Anhieb wieder eine Weltklasse-Leistung. Nun will sie sich beim Turnier der Sieger für die WM empfehlen.

    Der Start bei der WM in Tryon/USA war für Helen Langehaneberg in diesem Jahr eigentlich kein großes Thema. Doch nun hat sich die Dressurreiterin des RV St. Georg Münster nach der Geburt ihres zweiten Kindes in Rekordzeit wieder ins Notizbuch der Bundestrainerin geritten.

  • Reiten: Turnier der Sieger

    Di., 31.07.2018

    WM-Empfehlung vor dem Schloss: Langehanenberg startet mit Damsey

    Beim Turnier der Sieger will sich Helen Langehanenberg noch einmal mit Damsey für einen WM-Start empfehlen.

    Wer die deutschen Dressur-Farben bei den Weltreiterspielen in Tryon vertritt, steht noch nicht endgültig fest. Und so will Helen Langehanenberg beim Turnier der Sieger nutzen und sich bei ihrem Heimspiel nachhaltig in Erinnerung bringen. Denn in Münster fällt die Entscheidung, wer zur WM darf.

  • Reitsport

    So., 15.04.2018

    Party nach Werths Weltcup-Sieg - Pleite für Springreiter

    Isabell Werth lässt den Champagner fließen. Foto (Archiv): Friso Gentsch

    Beim Weltcup-Finale in Paris glänzen die deutschen Dressurreiterinnen mit den Plätzen eins, drei und fünf. Die Springreiter gehen hingegen leer aus.

  • Dressur

    Fr., 23.02.2018

    Werth reitet bei Weltcup in Göteborg auf Platz zwei

    Isabell Werth reitet in Göteborg auf Emilio.

    Göteborg (dpa) - Die Dressurreiterin Isabell Werth hat beim Turnier in Göteborg in der Weltcup-Prüfung den zweiten Platz belegt. Für ihre Kür mit Emilio erhielt die Reiterin aus Rheinberg 85,380 Prozent. Den Sieg sicherte sich Cathrine Dufour. Die Dänin gewann mit Cassidy (88,200).

  • Reiten: Piaff-Förderpreis

    Mi., 08.11.2017

    Großes Finale für Bianca Nowag in Stuttgart

    Mit Romanze D aus dem Stall von Bundestrainerin Monica Theodorescu belegte Bianca Nowag am Sonntag in einer S***-Dressur in Oldenburg den dritten Platz.

    Mit zwei verschiedenen Pferden war Bianca Nowag bei Turnieren in den Niederlanden und in Oldenburg erfolgreich. Mit Fair Play RB bereitet sich die 23-jährige Dressurreiterin jetzt auf das Finale des Piaff-Förderpreises vor. In Stuttgart wartet eine ganz große und ganz neue Herausforderung auf das Paar.

  • Reiten: Dressur-EM

    Do., 24.08.2017

    Langehanenberg und die goldene Rückkehr von Göteborg

    Daumen hoch für den EM-Titel: Helen Langehanenberg freut sich über die Goldmedaille, die sie mit der deutschen Mannschaft in Göteborg gewonnen hat.

    Auf den allerletzten Drücker rutschte Helen Langehanenberg ins deutsche Quartett für die Dressur-EM in Göteborg. Doch damit nicht genug: Mit Damsey legte die gebürtige Münsteranerin einen super Start hin – am Ende holte das ganze Team Gold.

  • Reiten: Dressur-EM

    Di., 22.08.2017

    Langehanenberg und deutsche Equipe auf Goldkurs in Göteborg

    Helen Langehanenberg und Damsey 

    Helen Langehanenberg vom RV St. Georg Münster hat einen ganz starken ersten Auftritt bei der Dressur-EM in Göteborg hingelegt. Gemeinsam mit Dorothee Schneider ebnete sie dem deutschen Team den Weg zum angestrebten Titel.

  • Auf Gold-Kurs

    Di., 22.08.2017

    Deutsches Dressur-Team reitet bei EM in Führung

    Sorgte für einen optimalen Start bei der EM in Göteborg: Dressurreiterin Helen Langehanenberg.

    Göteborg (dpa) - Die deutsche Dressur-Mannschaft reitet bei der Europameisterschaft in Göteborg auf Gold-Kurs. Nach der Hälfte des Wettbewerbs im Ullevi-Stadion liegt das Quartett klar in Führung.

  • Reiten: EM in Göteborg

    Do., 17.08.2017

    Helen Langehanenberg nimmt ihre Championatskarriere wieder auf

    Zurück im Championatsteam: Helen Langehanenberg startet bei der EM in Göteborg mit Damsey.

    Auf den letzten Drücker hat sich Helen Langehanenberg das Ticket für die EM in Göteborg gesichert, ihr Auftritt beim CHIO in Aachen hatte Bundestrainerin Monica Theodorescu überzeugt. Damit gibt die Dressurreiterin nach drei Jahren Abstinenz ihr Comeback bei einem Championat.