Monika Düker



Alles zur Person "Monika Düker"


  • Landwirtschaftsministerin Schulze Föcking unter Druck

    Mi., 09.05.2018

    Opposition will den Rücktritt

    Christina Schulze Föcking

    Nach monate langen politischen Auseinandersetzungen wird es für Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking (CDU) noch ungemütlicher. Grüne und SPD warfen ihr am Mittwoch erneut vor, ihre Amtsführung werde durch private Interessen beeinflusst und kündigten dazu einen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss an.

  • Regierung

    Mo., 07.05.2018

    Doch kein Hackerangriff auf NRW-Agrarministerin. SPD: bizarr

    Die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking (CDU) steht mit einem Regenschirm in einem Wald.

    NRW-Agrarministerin Schulze Föcking sorgt für immer neue Negativ-Schlagzeilen: mit der Tierhaltung im heimischen Betrieb, mit einer Stabsstelle gegen Umweltkriminalität und jetzt mit einem Hackerangriff, den es gar nicht gab.

  • Landtag

    Do., 26.04.2018

    Opposition droht Agrarministerin mit Untersuchungsausschuss

    Christina Schulze Föcking.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Opposition aus SPD und Grünen im nordrhein-westfälischen Landtag hat Agrarministerin Christina Schulze Föcking (CDU) mit einem Untersuchungsausschuss gedroht. Wenn Schulze Föcking Fragen zur Auflösung der Stabsstelle Umweltkriminalität in ihrem Haus nicht transparent und klar beantworte, werde die Opposition einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss durchsetzen, sagte Grünen-Fraktionschefin Monika Düker am Donnerstag in einer Aktuellen Stunde des Landtags. Auch die SPD drohte damit, die Vorgänge im Ministerium «parlamentarisch bis zur letzten Zeile zu verfolgen».

  • Umweltpolitik

    Mi., 18.04.2018

    Schulze Föcking erneut im Visier der Opposition

    Christina Schulze Föcking spricht auf einer Pressenkonferenz.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Opposition nimmt Nordrhein-Westfalens Agrarministerin Christina Schulze Föcking (CDU) wegen der Abschaffung der Stabsstelle Umweltkriminalität schärfer ins Visier. Die Grünen beantragten dazu für die kommende Woche eine Aktuelle Stunde des Landtags, wie Fraktionschefin Monika Düker am Mittwoch in Düsseldorf ankündigte. Ihre Partei wolle wissen, ob die Abschaffung in Zusammenhang mit Ermittlungen der Stabsstelle zur Schweinehaltung im Familienbetrieb Schulze Föcking stehe. Die Staatsanwaltschaft Münster hatte im vergangenen Jahr einen Verdacht auf Tierquälerei im Betrieb Schulze Föcking verneint.

  • Steuerfahnder

    Do., 25.01.2018

    Wechsel der Wuppertaler Spitzenbeamten in die Wirtschaft regt Opposition mächtig auf

    Die Steuerfahndung in Wuppertal war maßgeblich am Ankauf von Steuer-Daten vor allem aus dem Ausland beteiligt. Zwei Mitarbeiter wechseln jetzt zu einer Beratungsfirma.

    Der Wechsel zweier erfolgreicher Steuerfahnder des Finanzamtes in Wuppertal zur renommierten Wirtschaftsberatung Deloitte ist aus Sicht von SPD und Grünen von der Landesregierung gezielt befördert worden. 

  • NRW-Haushalt

    Di., 09.01.2018

    50 Millionen Euro zusätzliche Ausgaben

    Die Regierungsfraktion geben 50 Millionen mehr aus.

    Mit fast 50 Millionen Euro zusätzlich wollen die Fraktionen von CDU und FDP in diesem Jahr zusätzliche Akzente in der Sozialpolitik, für Bildung, Digitalisierung und weitere Bereiche setzen. Die beiden Fraktionschefs, Bodo Löttgen und Christof Rasche, stellten am Dienstag die Änderungen am Haushalt 2018 vor, die bereits kommende Woche beschlossen werden sollen.

  • Landtag

    Mi., 20.12.2017

    Opposition: schwarz-gelber Haushalt bricht Wahlversprechen

    Monika Düker (Grüne,r.) und Ministerpräsident Armin Laschet (CDU,l.).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der erste eigene Haushalt der schwarz-gelben Landesregierung erfüllt aus Sicht der Opposition nicht die Wahlkampfversprechen von CDU und FDP. Die sogenannte schwarze Null durch Verzicht auf Neuverschuldung sei herbeigetrickst, sagte Grünen-Fraktionschefin Monika Düker am Mittwoch bei den Haushaltsberatungen im nordrhein-westfälischen Landtag. Weder seien Haftungsrisiken des Landes für die WestLB im Etat abgebildet noch ausreichende Zuführungen an den Pensionsfonds.

  • Entfesselungsgesetz

    Di., 19.12.2017

    Schwarz-Gelb setzt Rotstift an

    Alle Flughäfen in NRW sind künftig gleichbedeutend. Eine Bevorzugung entfällt somit.

    Kurz vor Weihnachten beeilt sich die schwarz-gelbe Landesregierung: Mit einem zweiten Entfesselungsgesetz hat das Kabinett am Dienstag eine Reihe von Wahlversprechen auf den Weg gebracht: Insgesamt 23 Regelungen der rot-grünen Vorgängerregierungen würden entschlackt oder gestrichen, kündigte Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) am Dienstag an.

  • Emotionaler Schlagabtausch

    Do., 30.11.2017

    Debatte um Rodungsstopp im Hambacher Wald

    Im Braunkohletagebau Garzweiler (links) wird ein Teil des nordrhein-westfälischen Energiebedarfs gefördert. Gegen die von RWE angekündigten Rodungen protestieren Umweltschützer, sie leben teilweise seit Monaten in den Bäumen (rechts).

    Rund 90 Minuten geht es hoch her im Landtag. Die Braunkohleförderung dient ein weiteres Mal als Reizthema. Und am Ende einer heftig und emotional ausgetragenen Debatte fühlt sich die Grünen-Fraktionsvorsitzende Monika Düker am Donnerstag an frühere Konfrontationen zur Atomkraft erinnert.

  • Landtag

    Do., 30.11.2017

    Streit im Landtag um Hambacher Wald und Kohlepolitik

    Ein Baumstumpf im Hambacher Forst in Kerpen.

    Die Grünen wollen einen Rodungsstopp für den Hambacher Wald. Die Kohle dort werde angesichts der Energiewende nicht gebraucht. Regierungschef Laschet sei gefordert. Die Aktuelle Stunde im NRW-Landtag wird aber zum Boomerang für Grünen.