Pamela Anderson



Alles zur Person "Pamela Anderson"


  • Wie Pamela am Strand

    Mo., 10.07.2017

    Das Comeback des roten Baywatch-Badeanzugs

    Baywatch ist zurück - nicht nur ab Juni in den Kinos als Remake, sondern auch bei vielen Bademoden-Herstellern, wie zum Beispiel hier Sunflair.

    Sie wird 50 in diesem Jahr. Doch Pamela Anderson gilt nach wie vor als Sexsymbol für jene, die vor den 90er Jahren geboren wurden. Ihr roter Baywatch-Badeanzug ist ein Modeklassiker. Nun kommt er zurück in die Regale - und gerade Jüngere greifen dazu. Ohne Pam zu kennen.

  • Sexsymbol und Tierschützerin

    Sa., 01.07.2017

    Promi-Geburtstag vom 1. Juli 2017: Pamela Anderson

    Durch «Baywatch» wurde Pamela Anderson berühmt. Die Premiere des Kinofilms in Miami Beach ließ sie sich nicht entgehen.

    Pamela Anderson gilt als die ultimative Blondine. Im roten «Baywatch»-Badeanzug wurde sie berühmt. Auf das Cover des «Playboy» schafft sie es immer noch regelmäßig - und das obwohl die Kanadierin jetzt 50 Jahre alt wird.

  • Online-Appell

    Di., 20.06.2017

    Pamela Anderson setzt sich für Julian Assange ein

    Pamela Anderson kann Julian Assange nicht vergessen.

    Pamela Anderson hat den Wikileaks-Gründer schon mehrmals in der Botschaft in Ecuador besucht. Auf ihrer Website hat sie jetzt einen leidenschaftlichen Appell veröffentlicht.

  • Baywatch

    Fr., 02.06.2017

    Nix mit Badenixen

    Die Nächste bitte! Gerade hat Lifeguard-Recke Mitch (Dwayne Johnson) vor der Küste diese Schöne aus dem Flammenmeer einer brennenden Jacht gerettet.

    Das Tamtam hat nichts genutzt. Die Kinoversion der kultigen TV-Serie „Baywatch“ (mit Unterbrechungen von 1989-2001) mit David Hasselhoff („I’ve Been Lookin‘ for Freedom“) ist in den USA an der Kasse baden gegangen. Kein Wunder. 

  • Sonne und Strand

    Mo., 29.05.2017

    «Baywatch»: Wiederbelebung der Kult-TV-Serie im Kino

    Harter Job: Mitch Buchannon (Dwayne Johnson) rettet eine hübsche Frau aus den Fluten. 

    Rote Badehosen und markige Sprüche - «Baywatch» ist zurück. Angeführt wird das Rettungsschwimmer-Team von Dwayne Johnson. Alexandra Daddario, Kelly Rohrbach und Zac Efron ergänzen die Strand-Truppe, nicht minder durchtrainiert und bereit jeden zu retten.

  • Mit Johnson und Efron

    Sa., 27.05.2017

    «Baywatch»: Neuauflage des Badehosen-Kults

    Harter Job: Mitch Buchannon (Dwayne Johnson) rettet eine hübsche Frau aus den Fluten. 

    David Hasselhoff und Pamela Anderson wurden als Rettungsschwimmer von Malibu international berühmt. Für die Wiederbeleung im Kino sind sie zwar mittlerweile zu alt. Dafür dürfen nun aber Dwayne Johnson und Zac Efron in die roten Badehosen schlüpfen.

  • Textile Trends

    Mo., 06.03.2017

    Pariser Mode wagt den Blick in die Vergangenheit

    In der Mode lebt das viktorianische Zeitalter wieder auf.

    Bei der Fashion Week in Paris zeigen Designer ihre neuen Kollektionen und zitieren dabei längst vergangene Stilepochen. Auffällig sind auch die Farbkompositionen der Entwürfe.

  • Textile Trends

    Mo., 06.03.2017

    Pariser Mode wagt den Blick in die Vergangenheit

    In der Mode lebt das viktorianische Zeitalter wieder auf.

    Bei der Fashion Week zeigen Designer ihre neuen Kollektionen und zitieren dabei längst vergangene Stilepocken.

  • #FarewellObama

    Mi., 11.01.2017

    Stars danken Potus und Flotus auf Twitter

    Chicago (dpa) - Unterschiedlicher könnten Donald Trump und Barack Obama kaum sein - das zeigt sich auch in den sozialen Medien. Während der designierte Präsident Trump sich mit diversen US-Stars zankt, erntet Noch-Präsident Obama nach seiner Abschiedsrede in Chicago Anerkennung.

  • #FarewellObama

    Mi., 11.01.2017

    Stars danken Potus und Flotus auf Twitter

    US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle verlassen die Bühne.

    Erst Schelte für den Neuen, dann ein Liebessturm für den Alten: Nach seiner emotionalen Abschiedsrede in Chicago verneigen sich Stars auf Twitter vor Barack Obama und seine Frau Michelle.