Reiner Jenkel



Alles zur Person "Reiner Jenkel"


  • „7. Neue Ahlener Woche“ eröffnet

    Fr., 31.03.2017

    So viel Schotter wie noch nie

    Gute Laune herrschte bei den Gästen des Eröffnungsrundgangs, angeführt von Bürgermeister Dr. Alexander Berger, WFG-Chef Jörg Hakenesch und Peter Schmidt („Pro Ahlen“).

    Da packt auch erklärte Pazifisten der Ehrgeiz. Die Laser-Bia­thlonschießanlage, die die Stadtwerke aus Winterberg auf die „7. Neue Ahlener Woche“ geholt haben, erfreute sich bei den Promis auf ihrem Eröffnungsrundgang großer Beliebtheit.

  • Reiner Jenkel kandidiert für Land und Bund

    Do., 09.02.2017

    Ein ganzes Jahr im Wahlkampf-Modus

    Reiner Jenkel  hat dieses Jahr viel vor. Er kandidiert im Mai für den Landtag und im September für den Bundestag.

    Reiner Jenkel aus Ahlen ist ein ganzes Jahr im Wahlkampf-Modus. Zunächst tritt er als Kandidat der Partei „Die Linke“ bei der Landtagswahl an. Und jetzt nominierte der Kreisverband Jenkel auch noch zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl im September. Mit Jenkel sprach Redakteurin Beate Kopmann.

  • Austritt aus Partei und Fraktion

    Do., 19.01.2017

    Dirk Tutat kehrt Linken den Rücken

    Die Kommunalpolitik will Dirk Tutat – hier am Rande einer AfD-Demo im April 2016 auf dem Ahlener Marktplatz – auch als Fraktionsloser weiter kritisch im Auge behalten.

    Dirk Tutat hat mit der Linkspartei gebrochen. Am Mittwoch erklärte der 49-Jährige seinen Austritt aus Partei und Fraktion. Sein Ratsmandat will er jedoch behalten. Damit verlieren die Linken – bisher zu zweit – ihren Fraktionsstatus im Rat.

  • Disput um Neujahrsempfang

    Do., 12.01.2017

    Bundeswehr kommt – Linkspartei bleibt weg

    Unter einem Dach mit der Bundeswehr das neue Jahr begrüßen? Das kommt für die Ratsfraktion der Linkspartei nicht infrage. Sie hat die Teilnahme am Neujahrsempfang der Stadt Ahlen am Donnerstag abgesagt.

  • „Action“-Ansiedlung

    Mi., 28.09.2016

    Die Meinung der „Großen“ steht

    Parkplätze gibt es am Zeppelincarrée genug. 30 bis 40 hätte „Action“ schon gern.

    Im Hauptausschuss erneut Thema: die „Action“-Ansiedlung im Zeppelincarrée. SPD und CDU bleiben bei ihrem „Nein“. Die kleinen Fraktionen sehen das allerdings anders.

  • Nur kurze Debatte über Discounter

    Mo., 26.09.2016

    „Linke“: Doch „Action“ ins Carrée

    Hier soll er hin, sagen die „Action“-Befürworter. Die Gegner befürchten Umsatzeinbußen für die Einkaufsstraße.

    Die „Linke“ hat ihre Meinung geändert: Aufgrund der klar in den sozialen Medien geforderten Ansiedlung solle der niederländische Filialist „Action“ doch ins Zeppelincarrée. Entschieden hat der Hauptausschuss nicht. Das ist Donnerstag Sache des Rates.

  • Promirundgang und Fassanstich

    Fr., 29.04.2016

    Kopfüber ins Spektakel: Mai-Kirmes gestartet

    Aufeinandertreffen im Autoscooter: Reiner Jenkel lieferte sich ein Rennen mit Diana Berger und Serhat Ulusoy.

    Es geht wieder rund auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz: Die Mai-Kirmes lädt ein zum Looping. Wer sich nicht traut, nimmt einfach im Autoscooter Platz oder holt sich Popcorn. Der Bürgermeister landete bei der offiziellen Eröffnung jedenfalls einen Volltreffer.

  • „Refugees Welcome“ auf dem Marienplatz

    So., 17.04.2016

    Offene Arme für Flüchtlinge

    Dem Projektchor, der begleitet wurde von Dimi Kassiouris, schlossen sich am Samstagvormittag spontan noch viele Mitsänger an. Ganz im Sinne der Veranstaltung entstand so echtes Gemeinschaftsgefühl.

    Es war ein Festival der offenen Arme: Mit Willkommensbekundungen, Musik und Kunst ließen Ahlener und Flüchtlinge ein Gemeinschaftsgefühl entstehen.

  • Rat lehnt Zusatzschilder-Antrag ab

    Di., 12.04.2016

    Straßen liegen Linken schwer im Magen

    Die Umbenennung von Agnes-Miegel-Straße, Friedrich-Castelle-Weg, Karl-Wagenfeld-Platz und Pfitznerweg könnte nach einer gewissen Karenzzeit wieder neu beraten werden. Die Ratsvertreter der Linkspartei sind derzeit noch uneins darüber: Während Reiner Jenkel keinen weiteren Bürgerentscheid provozieren möchte, will Dirk Tutat (kl. Bild l.) das Thema weiterverfolgen.

    Uneinigkeit bei der Linkspartei im Rat: Fraktionschef Reiner Jenkel will das Thema Straßenumbenennungen zu den Akten legen, sein Kollege Dirk Tutat auf keinen Fall. Ein Antrag auf Zusatzschilder wurde am Dienstagabend jedenfalls nach Mehrheitsbeschluss von der Tagesordnung genommen.

  • 350 Menschen demonstrieren gegen die AfD

    Mi., 23.03.2016

    Ein Happening gegen Rechts

    Menschen aller Altersgruppen nahmen Montagabend an der Demonstration teil und setzten damit ein Zeichen gegen Fremdenhass und rechte Gesinnung.

    Rund 350 Menschen aller Altersgruppen setzten am Dienstagabend auf dem Ahlener Rathausvorplatz friedlich ein Zeichen gegen Fremdenhass und Rechtspopulismus. Anlass war eine Veranstaltung der „Alternative für Deutschland“ im Kreis Warendorf in der Stadthalle.