Roland Böckmann



Alles zur Person "Roland Böckmann"


  • 75. Hilfstransport nach Polen

    Do., 27.10.2016

    Fahrn, fahrn, fahrn. . . 

    Die Hilfsgüter  für den 75. Transport nach Polen stapeln sich bei Roland Böckmann bis unter die Kellerdecke.

    1981 startet der erste, Mit Hilfsgütern prall gefüllte Lastwagen mit Roland Böckmann und Willi Fieseler im Führerhaus nach Polen. Am kommenden Samstag geht es zum 75. mal auf Tour.

  • Zur Information

    Do., 27.10.2016

    Hilfstransporte

    Zahlen und Fakten einer Aktion:

  • Zwei „Macher“ ziehen Bilanz

    Sa., 01.10.2016

    Im Dauereinsatz für 100 Jahre

    Fest-Bilanz: Manfred Rech und Ferdi Mehl lehnen sich auf der Bank am Haus der Geschichte nach einem anstrengenden Wochenende entspannt zurück.

    Ferdi Mehl und Manfred Rech sind mehr als zufrieden mit dem Veranstaltungsreigen zu „100 Jahre Geschichte Reckenfeld“. Jetzt machen sie erst einmal ein Päuschen – und dann sollen regelmäßige Öffnungszeiten für das „Haus der Geschichte“ festgelegt werden.

  • Böckmann-Vortrag

    Fr., 23.09.2016

    „Der Reckenfelder hält zum Ort“

    Roland Böckmann (Ferdi Mehl hält das Mikro) kennt sich mit der Ortsgeschichte aus, wie kaum jemand sonst.  

    Kaum jemand kennt sich so gut aus mit der Reckenfelder Ortsgeschichte wie Roland Böckmann. Im Landhaus Rickermann gab er am Freitagnachmittag einen Teil seines Wissens an seine interessierte Zuhörerschaft weiter.

  • 100-Jahr-Ausstellung

    Fr., 23.09.2016

    „Weißt Du noch . . ?“

    Manfred Rech (mit Mikro) und Roland Böckmann (rechts, mit Krawatte) durften sich über großes Interesse an ihrer Ausstellung freuen. Es gab zahlreiche Nachfragen zu einzelnen Motiven und einen lebhaften Austausch.

    Gezählt hat sie niemand, aber eine sicherlich dreistellige Besucherzahl war am Donnerstagabend dabei, als die Ausstellung zu „100 Jahre Geschichte Reckenfeld“ eröffnet wurde. Der Auftakt zu einem viertägigen Veranstaltungsmarathon.

  • Ausstellungseröffnung

    Do., 22.09.2016

    Bilder aus Reckenfelds Gründerjahren

    Ausstellungseröffnung : Bilder aus Reckenfelds Gründerjahren

    Mit der Eröffnung einer Ausstellung durch die stellvertretende Bürgermeisterin Ruth Zurheide haben am Donnerstagabend die viertägigen Aktionstage „100 Jahre Geschichte Reckenfeld“ ihren Anfang genommen.

  • Magnet in der Ortsmitte

    Mi., 21.09.2016

    Erntedank und Bauernmarkt

    In der Reckenfelder Ortsmitte findet am Samstag das Erntedankfest mit historischem Bauernmarkt statt.

    Aus Anlass der Aktionstage „100 Jahre Geschichte Reckenfelds“ wird der Reckenfelder Erntedankmarkt in diesem Jahr durch einen historischen Markt ergänzt.

  • Programm zu „100 Jahre Geschichte Reckenfeld“

    Mi., 21.09.2016

    Vier Tage im Zeichen der Historie

    Der „Ziegenopa“ Joseph Lihl ist ein besonderes Kapitel der Reckenfelder Ortsgeschichte. Im Rahmen der Aktionstage wird unter anderem an das einstige Unikat erinnert.

    Mit der Eröffnung einer Ausstellung im Deutschen Haus am Donnerstag nehmen die viertägigen Aktionstage „100 Jahre Geschichte Reckenfeld“ ihren Anfang. Bis Sonntag erwarten die Besucher zahlreiche sehenswerte Aktionen.

  • Veranstaltungen zur Reckenfeld-Geschichte

    Fr., 09.09.2016

    Das „Tagebuch des Grauens“

    Eine wahre Fundgrube: Roland Böckmann hat alte und neue Fotos aus Reckenfeld gesammelt, von denen viele in der Ausstellung im Deutschen Haus zu sehen sind

    Gleich drei Veranstaltungen gibt es am 22. September zur Geschichte Reckenfelds – unter anderem eine Zeitreise. Auch soll das „Tagebuch des Grauens“ mit Kriegsberichten einer Reckenfelderin überreicht werden.

  • Roland Böckmanns Sammlung

    Sa., 03.09.2016

    Ein Keller voller Geschichte(n)

    Diese Zeiger stammen von der ersten Uhr, die in der Franziskuskirche verbaut war.  

    Die Reckenfelder werden im „Haus der Geschichte“ bald viel Interessantes zur Ortsgeschichte präsentiert bekommen. Ein Teil davon kommt aus den Kellern von Roland Böckmann. Der ist leidenschaftlicher Sammler – und hat sogar alte Kirchenuhrzeiger im Fundus.