Rolf Leismann



Alles zur Person "Rolf Leismann"


  • Erste Ratssitzung nach der Bürgermeisterwahl

    Di., 29.09.2015

    Leismann entschuldigt sich – und teilt aus

    Vor Beginn  der Ratssitzung unterhielt sich Rolf Leismann angeregt mit seiner Fraktionskollegin Martina Maury.

    BMA-Ratsherr Rolf Leismann hat sich beim neu gewählten Bürgermeister Dr. Alexander Berger für seine Äußerungen über ihn bei „Facebook“ entschuldigt – allerdings nicht ohne seinerseits gegen Ratskollegen auszuteilen und seinen Kritikern „Scheinheiligkeit“ vorzuwerfen.

  • Ahlen wählt Sonntag seinen Bürgermeister

    Do., 24.09.2015

    Kampagne überschattet Stichwahl

    Er steht im Zentrum einer Schmutzkampagne: Dr. Alexander Berger, Kandidat von CDU und FDP.

    Die Stichwahl am kommenden Sonntag hätten sich die Akteure gerne erspart.

  • Mitglieder sollen beraten

    Mi., 23.09.2015

    Leismann: BMA vertagt Entscheidung

    Die Bürgerliche Mitte Ahlen will erst während der Jahreshauptversammlung im Oktober über den Umgang mit den Verbalattacken ihres Fraktionsmitglieds Rolf Leismann gegen Bürgermeisterkandidat Alexander Berger sprechen.

  • Nach Äußerungen über Bürgermeisterkandidat Dr. Berger bei Facebook

    Sa., 19.09.2015

    Anzeige gegen Ratsmitglied Rolf Leismann

    Die Äußerungen von Rolf Leismann über Bürgermeisterkandidat Dr. Alexander Berger bei Facebook beschäftigen möglicherweise demnächst die Justiz. Ein Ahlener hat gegen den stellvertretenden BMA-Fraktionsvorsitzenden Anzeige wegen übler Nachrede und Verleumdung erstattet.

  • Leismann (BMA) zieht im Internet über Bürgermeisterkandidat Dr. Berger her

    Do., 17.09.2015

    Woltering distanziert sich von „Entgleisungen“

    Übers Ziel hinausgeschossen: BMA-Ratsmitglied Rolf Leismann.

    SPD-Bürgermeister­kandida­tin Ulla Woltering sah sich am Donnerstag genötigt, sich öffentlich von Äußerungen eines ihrer neuen Unterstützer in den Reihen der Bürgerlichen Mitte (BMA) zu distanzieren. Ratsmitglied Rolf Leismann hatte im Internet über Dr. Alexander Berger hergezogen.

  • Ausschuss befürwortet Anschaffung

    Fr., 04.09.2015

    Notwendiger Ersatz für Notarztwagen

    Werden ständig unter Volllast gefahren:  die Einsatzfahrzeuge der Notärzte.

    Die Kritik von Rolf Leismann lief ins Leere. Die Beratung des Ausschusses für Ordnung, öffentliche Einrichtungen und Anregungen am Donnerstagabend über die Aufhebung des Sperrvermerkes für den Ersatz eines Notarztfahrzeugs für die Feuerwehr, nutzte der BMA-Ratsherr für eine Attacke an die Adresse der Verwaltung, in diesem Fall an die Feuerwehr.

  • Ermäßigung bleibt erhalten

    Do., 26.02.2015

    Weiter ein Drittel weniger

    Ein typisches Eckgrundstück. Besitzer müssen nur zwei Drittel der an geraden Flächen fälligen Straßenreinigungsgebühr zahlen.

    22 zu 22 - das ist das Ergebnis der Abstimmung im Rat. Das Patt sorgt für die Beibehaltung einer reduzierten Straßenreinigungsgebühr bei Eckgrundstücken.

  • Herbstkirmes auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz

    Sa., 04.10.2014

    „Promis“ holten sich den Adrenalin-Kick

    Im Vergleich zu anderen Fahrgeschäften gemächlich dreht sich das 36 Meter hohe Riesenrad. So kann man die Aussicht besser genießen.

    Mit dem traditionellen „Prominenten-Rundgang“ ist die Herbstkirmes am Freitagnachmittag offiziell eröffnet worden. Vertreter aus Rat und Verwaltung testeten ausgiebig die Fahrgeschäfte. Am Abend brannten die Schausteller ein spektakuläres Höhenfeuerwerk ab.

  • Podiumsdiskussion in der Lohnhalle

    So., 18.05.2014

    Ein Feuerwerk der Standpunkte

    Die Lohnhalle der Zeche „Westfalen“ am Sonntagmorgen. Die Mitgliederversammlung der IG BCE wurde als offene Podiumsdiskussion ausgetragen.

    Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl in einer Woche: In der Lohnhalle der Zeche 2Westfalen“ trafen am Sonntag die Spitzenkandidaten aufeinander.

  • Umzug des Ahlener Bauhofes zum Güterbahnhof

    Fr., 07.02.2014

    „Grünes Licht“ am Gleis

    Der Weg des neuen städtischen Baubetriebshofes führt zum Güterbahnhof. Dort herrschen derzeit noch Brachflächen vor. Der Bauausschuss legte mit seinem einstimmigen Votum für diesen Standort schon mal den Schalter auf „grün“.

    Mit einstimmigem Votum sprach sich am Donnerstagnachmittag der Bauausschuss für einen Umzug des Baubetriebshofes zum Güterbahnhof aus. Damit sollen in naher Zukunft die Platz- und Unterhaltungsprobleme an der Alten Beckumer Straße beseitigt werden.