Samuel Schwarz



Alles zur Person "Samuel Schwarz"


  • Olympia

    Mi., 12.02.2014

    Eisschnellläufer Groothuis holt 1000-Meter-Gold

    Der Niederländer Stefan Groothuis dreht nach seinem Sieg über 1000 Meter mit Fahne eine Ehrenrunde auf dem Eis. Foto: Vincent Jannink

    Eisschnellläufer Stefan Groothuis hat über die 1000-Meter-Distanz das vierte Olympia-Gold für die Niederländer bei den Winterspielen in Sotschi geholt. Der 32-Jährige gewann in der Adler-Arena in 1:08,39 Minuten und war damit 0,04 Sekunden schneller als der Kanadier Denny Morrison. Bronze gewann der niederländische 500-Meter-Olympiasieger Michel Mulder. Nico Ihle als Vierter und Samuel Schwarz als Fünfter verpassten nur knapp die Medaillenränge.

  • Eisschnelllauf

    Sa., 07.12.2013

    Eisschnelllauf-Herrentrio verpasst Olympia-Ticket

    Die deutsche Mannschaft um Patrick Beckert, Alexej Baumgärtner und Robert Lehmann hat das Olympia-Ticket verpasst. Foto: Hannibal

    Die deutschen Eisschnellläufer müssen eine arge Enttäuschung verkraften. Nachdem die Damen bereits zuvor fast alle Chancen auf einen Start in der Teamverfolgung in Sotschi verspielt hatten, verpassten in Berlin nun auch die Herren das Olympia-Ticket.

  • Eisschnelllauf

    Sa., 07.12.2013

    Eisschnellläufer Schwarz und Ihle in den Top Acht

    Lokalmatador Samuel Schwarz belegte in 1:10,08 Minuten den siebten Rang. Foto: Hannibal

    Berlin (dpa) - Samuel Schwarz und Nico Ihle haben am Samstag beim Eisschnelllauf-Weltcup in Berlin mit Platzierungen in den Top 8 ihre bisher besten Saison-Resultate erzielt.

  • Eisschnelllauf

    Mi., 04.12.2013

    Eisschnellläufer Hesse und Schwarz in Berlin dabei

    Judith Hesse in Aktion. Foto: Marc Müller

    Berlin (dpa) - Die bereits für die Olympischen Winterspiele qualifizierten Sprinter Judith Hesse und Samuel Schwarz gehören wieder zum Aufgebot der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft für den Heim-Weltcup vom 6. bis 8. Dezember in Berlin.

  • Eisschnelllauf

    Fr., 22.11.2013

    Erkrankte Hesse muss auf Weltcup in Astana verzichten

    Judith Hesse hat sich eine Erkältung zugezogen. Foto: Marc Müller

    Berlin (dpa) - Die Erfurter Sprinterin Judith Hesse kann wegen einer fiebrigen Erkältung nicht zum Weltcup der Eisschnellläufer vom 29. November bis 1. Dezember nach Astana reisen.

  • Eisschnelllauf

    Do., 25.07.2013

    Pechstein und Wolf führen nach erstem Tag bei DM

    Jenny Wolf liegt in Führung. Foto: Maxim Shipenkov

    Inzell (dpa) - Die Favoritinnen Claudia Pechstein und Jenny Wolf liegen bei den deutschen Eisschnelllauf-Meisterschaften zur Halbzeit wie erwartet vorn.

  • Wintersport

    Fr., 22.03.2013

    Durststrecke der deutschen Herren hält an - Kramer bedrängt Niemann

    Samuel Schwarz verpasste eine WM-Medaille auf der 1000-Meter-Strecke. Foto: Martin Schutt

    Sotschi (dpa) - Die deutschen Eisschnelllauf-Herren müssen weiter auf die erste WM-Einzelmedaille seit 13 Jahren warten. Samuel Schwarz erkämpfte als Sechster über 1000 Meter seine beste WM-Platzierung.

  • Wintersport

    Sa., 09.03.2013

    Eisschnellläuferin Nesbitt siegt über 1000 Meter

    Wintersport : Eisschnellläuferin Nesbitt siegt über 1000 Meter

    Heerenveen (dpa) - Weltmeisterin und Olympiasiegerin Christine Nesbitt hat beim Weltcup-Finale im Eisschnelllauf das Rennen über 1000 Meter gewonnen.

  • Wintersport

    Sa., 02.03.2013

    Eissprinter Ihle überrascht: Hoffnungsschimmer für WM

    Wintersport : Eissprinter Ihle überrascht: Hoffnungsschimmer für WM

    Erfurt (dpa) - Nico Ihle wollte seine Freude nicht zurückhalten. Immer wieder riss er die Fäuste in die Luft und strahlte auf der Ehrenrunde über das ganze Gesicht.

  • Wintersport

    Mo., 28.01.2013

    WM-Desaster für Wolf - Drei Rekorde durch Ihle

    Wintersport : WM-Desaster für Wolf - Drei Rekorde durch Ihle

    Salt Lake City (dpa) - Jenny Wolf schüttelte nur den Kopf und verließ traurig das schnellste Eis der Welt. In Salt Lake City erlebte sie eine der schwärzesten Stunden ihrer Karriere und konnte das schlechteste WM-Abschneiden deutscher Damen seit 36 Jahren nicht verhindern.