Sascha Benecken



Alles zur Person "Sascha Benecken"


  • In Winterberg

    Fr., 25.01.2019

    Goldener WM-Auftakt für deutsche Rodler - Loch Zweiter

    Die deutschen Rennrodler Toni Eggert und Sascha Benecken (M) siegten vor Tobias Wendl (l) und , Tobias Arlt und den Österreichern Lorenz Koller und Thomas Steu.

    Mit sechs von neun möglichen Sprint-Medaillen haben die deutschen Rodler einen fast perfekten Start bei der Heim-WM in Winterberg gefeiert: Dreifach-Triumph der Frauen, Zweifach-Erfolg der Doppelsitzer und Silber für einen zuletzt schwächelnden Topstar.

  • Rodeln

    Fr., 25.01.2019

    Rodel-WM: Geisenberger siegt im Sprint vor Taubitz

    Die Rennrodlerinnen Julia Taubitz (l-r), Natalie Geisenberger und Dajana Eitberger jubeln über ihre Platzierungen.

    Winterberg (dpa) - Olympiasiegerin Natalie Geisenberger hat bei der Weltmeisterschaft in Winterberg den zweiten Titel für die deutschen Rodler gewonnen. Die 30 Jahre alte Miesbacherin sicherte sich am Freitag im Sprint der Frauen ihren ersten WM-Sieg in diesem Wettbewerb und unterstrich damit ihre herausragende Rolle in dieser Saison. Den Dreifacherfolg komplettierten Julia Taubitz (Oberwiesenthal) und Dajana Eitberger (Ilmenau) auf den Plätzen zwei und drei.

  • Rodeln

    Fr., 25.01.2019

    Loch verpasst Titel knapp: Zwei WM-Titel für deutsche Rodler

    Rennrodler Felix Loch aus Deutschland am Start.

    Winterberg (dpa) - Der zweimalige Einzel-Olympiasieger Felix Loch hat den Titel im Sprint bei der Rodel-Weltmeisterschaft in Winterberg nur knapp verpasst. Der 29 Jahre alte Berchtesgadener erreichte am Freitag im Wettbewerb der Männer den zweiten Platz hinter dem neuen Weltmeister Jonas Müller (Österreich). Der Weltcup-Erste Johannes Ludwig (Oberhof) wurde Vierter. Loch wartet weiterhin auf seinen ersten Sieg in diesem Weltcup-Winter.

  • Weltcup in Lettland

    Sa., 12.01.2019

    Duo Eggert/Benecken in Form - Deutsche Rodlerinnen besiegt

    Toni Eggert und Sascha Benecken holen im sechsten Weltcuprennen den vierten Weltcupsieg.

    Vierter Weltcup-Erfolg für die Doppelsitzer Eggert/Benecken und erstmals in diesem Winter kein Sieg für die deutschen Rodlerinnen. Geisenberger wird Zweite.

  • Weltcup am Königssee

    So., 06.01.2019

    Drei Siege für deutsche Rodler - Doch Loch wartet weiter

    Fuhr in Königssee auf Platz zehn.

    Allem Schneetreiben zum Trotz sind die deutschen Rodler mit drei Siegen am Königssee in das WM-Jahr gestartet. Bei Star Felix Loch läuft es jedoch noch nicht rund.

  • Rodeln am Königssee

    Sa., 05.01.2019

    Schwerer Sturz überschattet deutsche Siege

    Toni Eggert (l) und Sascha Benecken feiern ihren Sieg am Königssee.

    Trotz starken Schneefalls und schwieriger Bedingungen fuhren die deutschen Rodler zum Jahresbeginn zwei Erfolge am Königssee heraus. Überschattet wurde der Samstag vom schweren Sturz der Russin Demtschenko.

  • Weltcup

    Sa., 15.12.2018

    Deutsche Rodel-Doppelsitzer dominieren auch in Lake Placid

    Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert (l) und Sascha Benecken dominieren auch in Lake Placid.

    Lake Placid (dpa) - Mit einem erneuten Doppelerfolg haben die deutschen Rodel-Doppelsitzer ihre Vormachtstellung auch beim vierten Weltcup in Lake Placid (USA) unterstrichen.

  • Weltcup in Calgary

    Sa., 08.12.2018

    Rodler Felix Loch patzt - Wendl/Arlt souverän

    Tobias Wendl (l) und Tobias Arlt freuen sich über ihren Sieg im Doppelsitzer in Calgary.

    Felix Loch fährt trotz «verkorkstem ersten Lauf» beim Weltcup in Calgary als bester Deutscher auf Rang vier vor und muss weiter auf den ersten Sieg warten. Bei den Doppelsitzern jubelten die Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt.

  • Weltcup in Whistler

    Sa., 01.12.2018

    Rodel-Doppelsitzer Eggert/Benecken siegen - Loch Zweiter

    Die deutschen Rodler beherrschten in Whistler die Doppelsitzer-Konkurrenz.

    Felix Loch kommt besser in Form. Beim zweiten Rodel-Weltcup in Whistler zeigt der 29-Jährige eine gute Leistung und wird Zweiter. Die Doppelsitzer-Konkurrenz wird vom deutschen Trio dominiert.

  • Zehn Podestplätze

    So., 25.11.2018

    Guter Auftakt der deutschen Rodler in den Weltcup-Winter

    Natalie Geisenberger feierte ihren 44. Weltcup-Sieg.

    Zum Start in den Weltcup gehen die meisten Podestplätze an die deutschen Rodler. Überstrahlt wird das Abschneiden von den beiden Dreifacherfolgen der Frauen und dem Sieg von Ludwig. Loch aber enttäuscht - auch sonst lief nicht alles rund.