Stefan Wesker



Alles zur Person "Stefan Wesker"


  • „Historischer Weg“ zu gefährlich

    Mo., 18.04.2016

    „Stützmauer“ ist nicht standsicher

    Der historische Weg (kl. Bild) an der Quelle des Ewaldibaches ist ab sofort gesperrt. Der Grund: die oberhalb des Geländes errichtete Stützmauer ist von einem externe Gutachter als nicht standsicher eingestuft worden.

    Ein Gutachachter, bestellt vom Kreis Steinfurt, hat festgestellt, dass die Standsicherheit der Stützmauer an der Quelle des Ewaldibaches nicht standsicher ist. Daher hat der Kreis die Gemeinde angewiesen, den am Bach verlaufenden öffentlichen „Historischen Weg“ bis zu einer Lösung zu sperren.

  • Veränderungen in Laer

    Di., 22.03.2016

    Königstraße verändert ihr Gesicht

    Die Mitglieder des Bauausschusses haben es abgelehnt, die Parkplätze an der Königstraße, die der Gemeinde Laer gehören, zu verkaufen.

    Der Ortskern von Laer verändert zurzeit sein Gesicht gleich an mehreren Stellen. Auch im Bereich der Königstraße/Einfahrt Bernhard-Holtmann-Straße müssen sich die Bürger künftig an eine neue Optik gewöhnen. Der Eigner des Eckgrundstückes Königstraße 12 will dort einen Neubau mit sechs Wohneinheiten errichten. „Der Plan befindet sich im gültigen Baurecht und ist durchaus genehmigungsfähig“, teilte Bauamtsleiter Stefan Wesker im Bauausschusses mit.

  • „Ein Kraftakt“

    Fr., 18.03.2016

    Keine provisorischen Lösungen

    In Laer ist es bisher gelungen, alle 160 Asylsuchenden dezentral unterzubringen. Möglich war dieser „Kraftakt“ durch das Zusammenwirken vieler hilfsbereiter Bürger und das Engagement der Verwaltung. Damit auch künftig keine provisorischen Lösungen geschaffen werden müssen, hat sich der Rat bereits im Dezember für den Bau von Doppelhäusern zur Unterbringung der Flüchtlinge ausgesprochen (wir berichteten). Es wurde entschieden, drei Spiel- oder Bolzplätze zu bebauen und ein Gebäude im Gebiet „Hofstelle Lengers“ zu errichten. „Für die Plätze Wallheckenweg und Grüner Weg sind die Planunterlagen fertig und wir wollen nun ins Bauleitplanverfahren gehen“, informierte Bauamtsleiter Stefan Wesker die Mitglieder des Bau- und Verkehrsausschusses.

  • Es wird eng

    Do., 12.11.2015

    Mehrfamilienhaus für Flüchtlinge

    Dringend Wohnraum für Flüchtlinge sucht die Gemeinde Laer. Da

  • Unterbringungsmöglichkeiten gesucht

    So., 18.10.2015

    „Wir nehmen alles“

    Überall, wo sich auf dieser Karte rote Kreuze befinden, hat die Gemeindeverwaltung Laer Flüchtlinge untergebracht. Den Verantwortlichen ist es wichtig, dass diese Menschen dezentral über das gesamte Gebiert verteilt werden.

    Wer kann noch Flüchtlinge aufnehmen und Mietraum zur Verfügung stellen?“ Mit dieser dringlichen Frage wenden sich die Laerer Gemeindeverwaltung und die Kommunalpolitiker an alle Bürger. Wie es jetzt aussieht, reichen die Kapazitäten an Wohnraum bei weiteren Zuweisungen nur noch bis zirka Ende November.

  • Große Nachfrage

    Mi., 15.04.2015

    „Besser als im Baugebiet Welzen“

    Wie warme Semmeln gehen die Grundstücke im Baugebiet Hofstelle Lengers weg. Darüber freuten sich Bürgermeister Detlev Prange und Bauamtsleiter Stefan Wesker während eines Ortstermins.Von insgesamt 22 Bauplätzen seien innerhalb eines Dreivierteljahres bereits 17 verkauft.

  • Wieder behindertengerecht

    So., 18.01.2015

    Alten Aufzug durch neuen ersetzt

    Weil der Aufzug in der Sporthalle repariert worden ist, können nun

  • Sommertour des Landrats führt nach Laer

    Fr., 18.07.2014

    „Die Kreismittel stehen bereit“

    Landrat Thomas Kubendorff (l.) und Bürgermeister Detlev Prange (r.) setzten sich an die Spitze der Radlergruppe. Der Leiter des Kreisstraßenbauamtes Stefan Selker (kleines Bild, Mitte) erläutert die Pläne für den Ausbau der K 72 n.

    Am Freitag macht Thomas Kubendorff mit seinen Begleitertrupp im Ewaldidorf Station. Zunächst treffen sich die Besucher und ihre Gastgeber zu einem Frühstück im „Haus Veltrup“. Anschließend steuert die Gruppe verschiedene Haltepunkte an.

  • Erschließungsarbeiten starten

    Mi., 18.06.2014

    „Das ist ein Bonbon“

    Bürgermeister Detlev Prange (r.) und Verwaltungsmitarbeiter Stefan Wesker freuen sich, dass jetzt mit der Erschließung des neuen Baugebietes „Hofstelle Lengers“ begonnen werden kann. Dort stehen insgesamt 22 Grundstücke zur Verfügung.

    Diese sollen bis Oktober abgeschlossen sein. Bürger, die ein Grundstück im neuen Baugebiet „Hof Lengers“ erwerben wollen, können sich ab sofort bei

  • Photovoltaikanlage zu schwer für Dach der großen Turnhalle

    Do., 09.02.2012

    CDU zieht ihren Antrag zurück / Debatte über Wirtschaftlichkeit

    „Wir befürchten, dass es nicht den erhofften Gewinn erzielt“, begründete CDU-Fraktionsvorsitzende Margarete Müller, warum sie den Antrag ihrer Partei auf die Überprüfung der Wirtschaftlichkeit zur Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der kleinen und der großen Turnhalle während der Sitzung des Hauptausschusses am Mittwochabend zurückzog.