Suha Yaglioglu



Alles zur Person "Suha Yaglioglu"


  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 16.09.2018

    ASV Senden unterliegt zum Saisonstart VC Allbau Essen

    Ganz lang machen sich hier die ASV-Spielerinnen Felice-Lyn Lethaus (l.) und Ruth Lichte, die einen Angriff der Essenerin Ronja Brüggemann blocken.

    Es sah gut aus für den ASV Senden beim Ligastart gegen Zweitliga-Absteiger VC Allbau Essen. Die Gastgeberinnen standen kurz vor der 2:0-Satzführung, doch dann gab es einen Knacks.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    Mi., 12.09.2018

    ASV Senden vor Saisonstart gegen Allbau Essen

    Möglichst oft jubeln wollen die Sendenerinnen auch in dieser Saison, wie hier beim Heimspiel gegen BW Aasee in der vergangenen Spielzeit. Nicht mehr dabei sind allerdings Kim Telaar (5) und Erika Kildau (1).

    Mit einem Heimspiel gegen Zweitliga-Absteiger VC Allbau Essen starten die Volleyballerinnen des ASV Senden in die neue Saison. Die spannend werden dürfte: Der ASV hat zwei weitere Derbygegner, ist aber auch personell gut gerüstet.

  • Volleyball: DM U 16

    Di., 15.05.2018

    ASV Senden wird Sechster in Sachsen

    Platz sechs in Dresden: Christina Greiwe (v.v.l.), Merle Paskert, Lea Venghaus , Mia Kirchhoff, Lotta Rotering, Hannah Sandbaumhüter (h.v.r.), Marie Rothermundt, Alina Staimiller, Jessica Nieland, Evelyn Hase und Lilli Charlotte Daubert. Juliane Hase fehlte verletzungsbedingt.

    Als Westdeutscher Vizemeister reiste der ASV Senden nach Dresden. Im ersten Platzierungsspiel traf das Team auf den Finalgegner der WDM.

  • Volleyball: 3. Liga West

    Do., 15.03.2018

    Erstes von zwei ASV-Endspielen um den Ligaverbleib

    Hoffen auf drei Punkte und möglichst viel Fan-Unterstützung am Samstagabend in der Neuen Halle (v.l.): Doreen Luther, Rückkehrerin Felicitas Täger und Marion Koenig.

    Der ASV Senden hat am Samstag, 19 Uhr, BW Aasee zu Gast. Für die Sechs von Suha Yaglioglu geht es um sehr viel – für die Gäste aus Münster aber auch.

  • Volleyball: Interview

    Mo., 12.03.2018

    Stolz und Zuversicht beim ASV Senden

    ASV-Trainer Suha Yaglioglu

    Sozusagen kopflos mussten die Drittliga-Frauen des ASV Senden beim TV Cloppenburg antreten. Trainer Suha Yaglioglu betreute gemeinsam mit Karin Klaas den ältesten Nachwuchs des ASV, der bei den Westdeutschen Meisterschaften U 18 Vierter wurde.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 11.03.2018

    ASV Senden: Nicht viel Licht in Niedersachsen

    Ohne Coach und mit nur acht Spielerinnen war für den ASV – hier Kapitänin Marion Koenig (v.l.), Viktoria Micke und Emira Peci – in Cloppenburg nicht viel zu holen.

    Unter schlechten Vorzeichen stand die Auswärtsfahrt des ASV Senden zum TV Cloppenburg. Am Ende verloren die Gäste deutlich.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    Do., 08.03.2018

    ASV Senden mit kleinem Kader nach Cloppenburg

    Merve Altas steht dem ASV nach ausgestandener Krankheit wieder zur Verfügung.

    Mit kleinem Kader reist die Mannschaft des ASV Senden zum TV Cloppenburg. Für die Gäste geht es noch um den Klassenerhalt. Hoffnung auf Punkte in Niedersachsen macht vor allem das Ergebnis des Hinspiels.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    Fr., 23.02.2018

    ASV Senden gegen Fortuna Bonn: Diesmal geht es um die Wurst

    Die Hände zum Himmel: Die Spielerinnen des ASV Senden wollen im Abstiegsduell endlich wieder ein Erfolgserlebnis.

    An das Hinspiel bei Fortuna Bonn erinnert sich Suha Yaglioglu, Trainer des ASV Senden, nur ungern. Damals verlor der ASV stark ersatzgeschwächt sang- und klanglos mit 0:3. Nun sehen sich die Teams wieder – und müssen beide gegen den Abstieg punkten.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 18.02.2018

    Schwarzer Tag für den ASV Senden gegen den RC Sorpesee

    Symbolträchtig: So wie in dieser Szene gegen ASV-Spielerin Doreen Luther (r.) waren die Gäste aus dem Sauerland meist obenauf.

    Schnell abhaken sollte der ASV Senden die Partie gegen den RC Sorpesee. Gegen den Zweitliga-Absteiger lief wenig zusammen bei den Gastgeberinnen. Dabei zeigten sie im dritten Satz durchaus, dass die Partie auch anders hätte verlaufen können.

  • Volleyball: 3. Liga West

    So., 11.02.2018

    ASV mal fehlerhaft, mal grandios

    Wachsam am Netz: die Sendenerinnen (v.l.) Merve Altas, Doreen Luther und Marion Koenig. Dank der drei Punkte atmet der ASV im Kampf um den Klassenerhalt tief durch.

    Der ASV Senden führte im Duell mit dem Detmolder TV bereits 2:0, ehe der Vorletzte in Satz drei zurückkam. Die Wende? Mitnichten.