Sven Lehmann



Alles zur Person "Sven Lehmann"


  • Parteien

    Fr., 09.01.2015

    Linke Grüne kritisieren Kurs: «Raus aus der Komfortzone»

    Früher Erzfeinde, heute Freunde: Schwarz-Grün regiert seit mehr als einem Jahr in Hessen. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

    Weimar (dpa) - Bei den Grünen bahnt sich neuer Streit über den künftigen Kurs der Partei an. Vertreter des linken Flügels warnen die Partei, zu sehr in die Mitte zu rücken und klare Positionen aufzugeben.

  • Kindergärten

    Mo., 17.11.2014

    Grüne fordern Aus für Betreuungsgeld: Viel Geld für eine Minderheit

    Sven Lehmann, Landesvorsitzender der Grünen. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das 2013 eingeführte Betreuungsgeld wird nach Angaben der Grünen in Nordrhein-Westfalen weiterhin nur von einer Minderheit in Anspruch genommen. Die dafür reservierten Haushaltsmittel blockierten aber dringend nötige Investitionen in Kindertagesstätten, sagte der Landesvorsitzende der Grünen, Sven Lehmann, am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Nach Zahlen des Statistischen Bundesamts gab es in NRW im zweiten Quartal dieses Jahres knapp 50 000 Betreuungsgeldempfänger. Mehr als dreimal so viele hätten stattdessen einen der rund 155 000 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in Anspruch genommen, sagte Lehmann. Er forderte die Bundesregierung auf, das Betreuungsgeld abzuschaffen.

  • Parteien

    Do., 16.10.2014

    NRW-Grüne wollen Koalition mit SPD auch ab 2017

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Gut zweieinhalb Jahre vor der nächsten Landtagswahl haben sich die nordrhein-westfälischen Grünen zur Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit mit den Sozialdemokraten bekannt. «Wir streben über 2017 hinaus eine Regierungskoalition mit der SPD an», sagte Landesvorsitzender Sven Lehmann am Donnerstag in Düsseldorf. In der Kooperation mit der SPD könnten die Grünen ihre Konzepte am besten umsetzen, begründete Lehmann das frühzeitige Bekenntnis zum Koalitionspartner. Für die Zukunft gestärkt sehen sich die Grünen durch eine von ihnen in Auftrag gegebenen Umfrage. Demnach liegt das Wählerpotenzial der Partei in NRW derzeit bei 44 Prozent. Es sei damit seit der Landtagswahl 2012 um sieben Prozentpunkte gestiegen.

  • Parteien

    So., 15.06.2014

    Parteitag der NRW-Grünen wird fortgesetzt

    Die Landesvorsitzenden Mona Neubaur und Sven Lehmann. Foto: Rolf Vennenbernd

    Siegburg (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälischen Grünen setzen heute ihren Parteitag in Siegburg bei Bonn fort. Am Samstag war der Landesvorsitzende Sven Lehmann mit großer Zustimmung im Amt bestätigt worden. Neu im Führungsduo ist Mona Neubaur, die auch Vorsitzende der Düsseldorfer Grünen ist. Nach Energiewende und ökologischem Umsteuern in der Industrie- und Wirtschaftspolitik steht am Sonntag die Stärkung der ländlichen Gebiete an. Die Grünen halten diese für wichtige Impulsregionen für das gesamte Land NRW. Sie wollen Verbesserungen etwa in der pflegerischen und medizinischen Versorgung anstoßen, aber auch bei Schul- und Bildungsangeboten.

  • Parteien

    Di., 10.06.2014

    Grüne wollen Umwandlung von Bekenntnisschulen erleichtern

    Der Vorsitzende der NRW-Grünen, Sven Lehmann. Foto: Matthias Balk/ Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Grünen wollen in Nordrhein-Westfalen die Umwandlung von Bekenntnisgrundschulen in Gemeinschaftsschulen ohne konfessionelle Bindung erleichtern. Angesichts des Bevölkerungsrückgangs sei dies vor allem im ländlichen Raum notwendig, sagte der Vorsitzende der NRW-Grünen, Sven Lehmann, am Dienstag in Düsseldorf. Derzeit müssen zwei Drittel der Eltern zustimmen, um eine katholische oder evangelische Grundschule in eine allgemeine Schule umzuwandeln. Dieses Quorum wollen die Grünen senken, legten sich aber noch nicht auf einen neuen Schwellenwert fest. Der Wandel im ländlichen Raum soll beim Landesparteitag der Grünen am Wochenende in Siegburg ein Schwerpunkt sein.

  • Parteien

    Do., 13.02.2014

    Grüne wollen bei Kommunalwahl wieder zweistelliges Ergebnis

    Landesvorsitzende der NRW-Grünen, Lehmann und Düker. Foto: R. Sondermann/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Grünen wollen bei der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen wieder ein zweistelliges Ergebnis einfahren und drittstärkste Kraft werden. Nach dem Rekordergebnis von 12,0 Prozent bei der letzten Kommunalwahl 2009 mit fast 2000 gewonnenen Mandaten sei das eine große Herausforderung für die Grünen, sagte ihr Landesparteichef Sven Lehmann am Donnerstag in Düsseldorf bei der Vorstellung der Wahlkampfkampagne. In deren Mittelpunkt stehen Klimaschutz und Energiepolitik, Verkehr und Mobilität, Bildung, stärkere Bürgerbeteiligung sowie gesellschaftliche Vielfalt.

  • Parteien

    Do., 06.02.2014

    Düsseldorfer Grünen-Chefin Neubaur will Landesvorsitzende werden

    Mona Neubaur will sich zur Wahl stellen. Foto: Bernd Thissen/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Düsseldorfer Grünen-Vorsitzende Mona Neubaur will neue Chefin des NRW-Landesverbandes werden. «Ich werde kandidieren», sagte Neubaur am Donnerstag der dpa und bestätigte damit einen Bericht der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» («WAZ», Freitag). Die Diplom-Pädagogin will beim Parteitag der NRW-Grünen im Juni Nachfolgerin von Monika Düker werden, die in der vergangenen Woche erklärt hatte, dass sie nicht wieder antreten wird. Dükers Ko-Vorsitzender Sven Lehmann will hingegen erneut kandidieren. Ob es weitere Bewerbungen um die Nachfolge von Düker gibt, bleibt abzuwarten. Neubaur ist Geschäftsführerin der den Grünen nahestehenden Heinrich-Böll-Stiftung NRW und gehört den Grünen seit 1999 an.

  • Parteien

    Mi., 29.01.2014

    NRW-Landeschefin Düker kandidiert nicht wieder für Grünen-Vorsitz

    Monika Düker ist Landeschefin der Grünen. Foto: Oliver Berg/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Landeschefin der nordrhein-westfälischen Grünen, Monika Düker, will nicht wieder für den Parteivorsitz antreten. Sie werde beim Parteitag Mitte Juni nicht mehr für das Amt kandidieren, schrieb Düker (50) in einem der dpa vorliegenden Brief an die Grünen-Kreisverbände. Über das Schreiben hatte am Mittwoch zunächst die «Rheinische Post» berichtet. Ursprünglich habe sie den Landesvorsitz nur zwei Jahre ausüben wollen, nun seien es bereits vier intensive Jahre, die ihr «viel Freude» gemacht hätten, erklärte Düker in dem Brief. Dükers Co-Vorsitzender Sven Lehmann will nach Angaben einer Parteisprecherin erneut für den Landesvorsitz kandidieren.

  • Parteien

    Mi., 27.11.2013

    NRW-Grüne zu großer Koalition: «Bündnis der müden Elefanten»

    Monika Düker bleibt skeptisch. Foto: Ralph Sondermann/Archiv

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälischen Grünen haben den von Union und SPD ausgehandelten Koalitionsvertrag scharf kritisiert. «Der Vertrag ist ein Dokument der Mutlosigkeit», heißt es in einer Erklärung der Landesvorsitzenden Monika Düker und Sven Lehmann vom Mittwoch. Die große Koalition sei ein «Bündnis der müden Elefanten», ohne Gestaltungskraft und Finanzierungskonzept. «Die größte Hypothek in diesem Vertrag ist der nicht vorhandene Klimaschutz», bemängelten Düker und Lehmann. Der Energiewende würden die Flügel gestutzt und der Ausbau der erneuerbaren Energie gebremst. Die Grünen begrüßten den vereinbarten Mindestlohn von 8,50 Euro in der Stunde, «wenn er wirklich flächendeckend eingeführt werden sollte».

  • Parteien

    Sa., 19.10.2013

    NRW-Grünen-Chef Lehmann für neues Image

    Ein Wahlplakat der Grünen am Tag der Bundestagswahl im September. Foto: Peter Steffen

    Düsseldorf (dpa) - Der Vorsitzende der nordrhein-westfälischen Grünen, Sven Lehmann, wünscht seiner Partei nach ihrem schwachen Abschneiden bei der Bundestagswahl ein neues Image.