Thomas Fuhrmann



Alles zur Person "Thomas Fuhrmann"


  • ARD/ZDF vor Eurosport

    Mo., 26.02.2018

    Biathlon ist der TV-Quoten-Hit bei Olympia

    ARD/ZDF vor Eurosport: Biathlon ist der TV-Quoten-Hit bei Olympia

    Das TV-Duell der öffentlich-rechtlichen TV-Sender mit Eurosport und Co. findet einen klaren Sieger. Auch bei den Sportarten steht der Publikumsrenner fest.

  • Leere Ränge

    Di., 13.02.2018

    Fans im Stadion oder TV-Zuschauer - wer ist wichtiger?

    Häufiges Bild in Pyeongchang: Leere Zuschauerränge bei den Veranstaltungen der Olympischen Winterspiele 2018.

    Viele Wettbewerbe bei den Winterspielen in Pyeongchang finden zu ungewöhnlichen Zeiten statt. Ein Grund dafür sind die milliardenschweren Interessen der TV-Imperien. Die Stimmung auf den Rängen im Biathlon und Skispringen leidet.

  • Sendezentrale in Baden-Baden

    Di., 05.09.2017

    ARD und ZDF sparen bei Fußball-WM 2018

    Werden die WM 2018 für das ZDF von Baden-Baden aus moderieren: Oliver Welke (r) und Oliver Kahn.

    München/Mainz (dpa) - ARD und ZDF wollen bei der Berichterstattung von der Fußball-WM in Russland ihren Sparkurs fortsetzen. Die Sendezentrale der beiden öffentlich-rechtlichen TV-Sender wird wie vor dem Confed Cup angekündigt in Baden-Baden aufgebaut.

  • Von Deutschland aus

    Di., 05.09.2017

    ARD und ZDF sparen bei der Fußball-WM 2018

    Das ZDF-Kommentatorenteam Oliver Welke (r) und Oliver Kahn 2016 in Berlin.

    Für die Fußball-WM 2018 nutzen die Öffentlich-Rechtlichen ein gemeinsames Sendezentrum in Baden-Baden. Sie müssen Geld sparen.

  • Medien

    Di., 05.09.2017

    Bericht: Kahn und Welke fahren nicht zur Fußball-WM 2018

    Berlin (dpa) - Das Moderatoren-Duo Oliver Welke und Oliver Kahn fährt einem Medienbericht zufolge nicht zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 nach Russland. Wie die «Bild» online berichtete, werden die Beiden stattdessen von der gemeinsamen WM-Sendezentrale von ARD und ZDF in Baden-Baden aus moderieren. ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann bestätigte dies der «Bild». Die Maßnahme sei Teil eines Sparplans, den ARD und ZDF für die WM erarbeitet hätten. Demnach führen nur kleine Teams mit Reportern und Technikern nach Russland, auf große Übertragungswagen werde ebenfalls verzichtet. 

  • Kampf um TV-Rechte wird härter

    Mi., 14.06.2017

    Nicht immer verlieren ARD und ZDF - aber immer öfter

    Die Preise für Sportrechte sind in den vergangenen Jahren in einigen Bereichen drastisch gestiegen.

    Olympia, Länderspiele, Champions League: ARD und ZDF sind beim Wettbieten um TV-Rechte zuletzt einige Male leer ausgegangen. Was passiert mit den eingesparten Millionen?

  • Nur noch gegen Bezahlung?

    Mi., 22.03.2017

    Poker um die Champions League

    Das ZDF will auch weiter Spiele der Champions League zeigen.

    Bayern- und BVB-Spiele nur noch im Pay-TV: Dieses Szenario droht demnächst in der Champions League. Die UEFA will immer mehr Geld und hat in Großbritannien bereits einen Milliarden-Deal ohne Free-TV abgeschlossen.

  • Dieter Gruschwitz

    Mo., 30.01.2017

    ZDF-Sportchef: «Es ist vieles oberflächlicher geworden»

    Dieter Gruschwitz zieht sich als Sportchef des ZDF zurück und geht mit 63 in den Ruhestand.

    Auf dem Bildschirm war Dieter Gruschwitz selten zu sehen, aber er war als ZDF-Sportchef einer der einflussreichsten Sportjournalisten der zurückliegenden Jahren. Jetzt geht der 63 Jahre alte Journalist freiwillig in den Ruhestand und zieht ein widersprüchliches Fazit.

  • Parteien

    Do., 17.03.2016

    ZDF und DJV weisen AfD-Kritik an Moderatorin Hayali zurück

    Parteien : ZDF und DJV weisen AfD-Kritik an Moderatorin Hayali zurück

    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry erscheint nicht zu einem vereinbarten Interviewtermin im ZDF-«Morgenmagazin». Moderatorin Dunja Hayali zeigt sich bei Facebook verwundert über die Erklärungen der AfD. Die kontert mit dem Vorwurf: Parteilichkeit.

  • 0:1 in Wickede

    Mo., 19.03.2012

    WSU kehrt mit leeren Händen zurück

    Mit leeren Händen kehrten die Fußballer der Warendorfer SU von ihrem Gastspiel beim TuS Wickede/Ruhr zurück. Beim Bezirksliga-Tabellennachbarn unterlagen sie knapp, aber verdient mit 0:1 (0:0). Björn Mittendorf, der den etatmäßigen WSU-Coach Markus Kleine-Tebbe vertrat, war nach der Niederlage enttäuscht: „Schade für die lange Reise, wir hätten gerne wenigstens einen Punkt mitgenommen.“