Thomas Oppermann



Alles zur Person "Thomas Oppermann"


  • EU

    Mo., 15.07.2019

    Oppermann für von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin

    Hannover (dpa) - Der SPD-Politiker und Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann hat zur Wahl der Christdemokratin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin aufgerufen. Alles andere würde eine Schwächung der Europäischen Union bedeuten. Und das könne niemand wollen, sagte Oppermann der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung». Die 16 SPD-Abgeordneten im EU-Parlament haben dagegen ein Nein für die Abstimmung in Straßburg angekündigt.

  • Parteien

    Mo., 24.06.2019

    Oppermann: Wahl des SPD-Chefs für Nicht-Mitglieder öffnen

    Berlin (dpa) - Der SPD-Politiker Thomas Oppermann hat sich dafür ausgesprochen, bei Abstimmungen über Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur auch Nicht-Mitglieder teilnehmen zu lassen. Diese Entscheidungen für eine Kostenbeteiligung von fünf Euro auch für interessierte Bürger zu öffnen, wäre ein mutiger Schritt, sagte Oppermann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Entscheidungen über Wahlprogramme oder Koalitionen sollten laut Oppermann wie bisher ausschließlich die SPD-Mitglieder treffen. Die SPD-Spitze will sich heute auf ein Verfahren zur Neuwahl eines SPD-Chefs verständigen.

  • Parteien

    Mo., 24.06.2019

    Oppermannn: Wahl des SPD-Chefs für Nicht-Mitglieder öffnen

    Berlin (dpa) - Der SPD-Politiker Thomas Oppermann hat sich dafür ausgesprochen, bei Abstimmungen über Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur auch Nicht-Mitglieder teilnehmen zu lassen. Diese Entscheidungen für eine Kostenbeteiligung von fünf Euro auch für interessierte Bürger zu öffnen, wäre ein mutiger Schritt, sagte Oppermann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Entscheidungen über Wahlprogramme oder Koalitionen sollten laut Oppermann wie bisher ausschließlich die SPD-Mitglieder treffen. Die SPD-Spitze will sich heute auf ein Verfahren zur Neuwahl eines SPD-Chefs verständigen.

  • Eine Partei in der Krise

    Mo., 10.06.2019

    In der SPD mehren sich Rufe nach Urwahl und Doppelspitze

    Die Europawahl war für die SPD ein Desaster. Auch danach ging es in Umfragen weiter bergab.

    Umfragewerte noch unterhalb des letzten Wahlfiaskos, die Vorsitzende weg: Wie will sich die SPD aufrappeln? Mit mehr Basisbeteiligung, sagen viele, auch bei der Kür der künftigen Parteispitze. Manche wollen den Vorsitz sogar doppelt besetzen.

  • SPD-Bundestagsvizepräsident

    So., 09.06.2019

    Oppermann fordert Migrationspolitik mit «knallharten Regeln»

    Thomas Oppermann, SPD-Bundestagsvizepräsident, während einer Sitzung des Bundestages.

    Nach Sigmar Gabriel spricht sich nun auch Thomas Oppermann für eine strengere Migrationspolitik der SPD aus. Diese müsse «Notfalls mit aller Härte» durchgesetzt werden.

  • Parteien

    So., 09.06.2019

    Oppermann fordert Migrationspolitik mit «knallharten Regeln»

    Berlin (dpa) - Der sozialdemokratische Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann hat seine Partei aufgefordert, in der Migrationspolitik Regeln auch hart durchzusetzen. Die SPD müsse beide Seiten ihrer Politik ganz klar benennen, weil sie sonst zwischen AfD und Grünen zerrieben werde: «Dass wir eine humanitäre Flüchtlingspolitik und eine progressive Einwanderungspolitik mit knallharten Regeln verknüpfen und diese auch durchsetzen, ist übrigens auch im Interesse von Flüchtlingen und Einwandern», sagte er dem «Tagesspiegel».

  • Parteien

    Mo., 03.06.2019

    Oppermann: Wohl mehrere Kandidaten für Nahles-Nachfolge

    Berlin (dpa) - Der SPD-Politiker Thomas Oppermann rechnet mit mehreren Kandidaten für die Nachfolge von Andrea Nahles an der SPD-Spitze. Er gehe aber davon aus, dass es bis zur Wahl zwei bis drei Monate dauern werde, sagte der frühere Fraktionschef im ZDF-«Morgenmagazin». Bisher hat nur die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange Interesse an einer Kandidatur angedeutet. Vizekanzler Olaf Scholz und der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil haben dagegen schon abgewunken.

  • Parteien

    So., 02.06.2019

    Oppermann: Offen ob es Weihnachten die GroKo noch geben wird

    Berlin (dpa) - Der SPD-Politiker Thomas Oppermann sieht es nach dem Rücktritt von Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles als offen an, ob die große Koalition noch länger besteht. «Die GroKo ist kein Selbstzweck», sagte der Bundestagsvizepräsident im ARD-«Bericht aus Berlin». Ihre Berechtigung habe sie, indem sie dem Land eine handlungsfähige Regierung stelle und indem sie die wichtigen Probleme und Fragen der Zukunft löse. «Und wenn da jetzt keine sehr überzeugenden Dinge kommen, dann verliert die GroKo schnell ihre Berechtigung. Und deshalb ist offen, ob es Weihnachten die GroKo noch geben wird.»

  • Kritik von vielen Seiten

    Mo., 01.04.2019

    Berliner SPD will Bundeswehr-«Werbung» an Schulen stoppen

    Die Bundeswehr braucht Nachwuchs und wirbt darum auch an Schulen. Die Berliner SPD will das verbieten.

    «Für Töten und Sterben macht man keine Werbung» - die Berliner SPD will verhindern, dass die Bundeswehr an Schulen für Nachwuchs wirbt. Prompt hagelt es Kritik - auch aus den eigenen Reihen.

  • Klima

    Fr., 15.03.2019

    Ermutigung und Kritik im Bundestag für Schülerproteste

    Berlin (dpa) - Die weltweit für mehr Klimaschutz demonstrierenden Schüler haben aus dem Bundestag viel Zuspruch, aber auch deutliche Kritik erfahren. Zum Auftakt einer Aktuellen Stunde gratulierte Bundestags-Vizepräsident Thomas Oppermann den Tausenden jungen Demonstranten in Berlin. «Wenn so demonstriert wird, ist das ein Beitrag zur demokratischen Willensbildung», sagte der SPD-Politiker. Kritik kam vor allem von der AfD, deren Abgeordnete forderten, die Schulpflicht durchzusetzen.