Urs Reitis



Alles zur Person "Urs Reitis"


  • Befürworter halten klar am Lehrschwimmbad fest

    So., 30.04.2017

    200 000 Euro im Jahr bei LSB-Erhalt

    Rund 150 Bürger nahmen die Gelegenheit zur Information wahr. Freitagabend kamen im Sparkassenforum nochmals alle Argumente „pro“ und „contra“ zur Sprache.

    Nochmals sind alle Fakten, Zahlen und Denkmodelle zum Lehrschwimmbad offen diskutiert worden. Freitagabend waren geschätzt 150 Bürger im Sparkassenforum. Für viele waren die Szenarien, die Stadtwerke-Geschäftsführer Urs Reitis vorstellte, neu.

  • Stadtwerke haben zwei Kaufinteressenten

    Do., 24.09.2015

    Wohnen im Wasserturm

    Der Wasserturm zwischen Warendorf und Freckenhorst steht zum Verkauf. Eine Funktion für die Wasserversorgung der Stadt Warendorf hat der 30,6 Meter hohe Betonturm an der Freckenhorster Straße seit Inbetriebnahme des neuen Wasserwerks im Jahre 2002 nicht mehr. Es gibt zwei Kaufinteressenten. Auf dem 1327 Quadratmeter großen Grundstück ist laut Stadtwerke eine Wohnbebauung möglich. Sie muss sich aber dem Turm unterordnen.

    Der Wasserturm aus dem Jahre 1934 ist das einzige technische Denkmal seiner Art in Westfalen und damit von besonderem baugeschichtlichem Wert. Logisch also, dass der Speicher unter Denkmalschutz steht. Eine Funktion für die Wasserversorgung der Stadt Warendorf hat der 30,6 Meter hohe Betonturm an der Freckenhorster Straße seit Inbetriebnahme des neuen Wasserwerks im Jahre 2002 nicht mehr. Deshalb wollen die Stadtwerke, eine Tochter der Stadt, das Bauwerk verkaufen. „Es gibt zwei Kaufinteressenten“, verriet Stadtwerke-Geschäftsführer Johannes Schwöppe im WN-Gespräch.

  • Wassserwerk

    Fr., 03.10.2014

    „In alle Richtungen offen“

    Seit 2002 wird das Wasserwerk an der Freckenhorster Straße nicht mehr genutzt. Anja Hummel und Urs Reitis von den Stadtwerken suchen nun nach Ideen zur Umgestaltung.

    Seit 2002 wird das Wasserwerk an der Freckenhorster Straße nicht mehr genutzt. Anja Hummel und Urs Reitis von den Stadtwerken suchen nun nach Ideen zur Umgestaltung.

  • Dank der Ökoprofit-Bewerbung wurden Einspar-Potenziale entdeckt

    Mi., 18.12.2013

    Von Ökoprofit profitieren alle

    Freude über die Ökoprofit-Auszeichnung:  Wilhelm Peters (Projekt-Team WEV) und Urs Reitis (r.), Technischer Leiter der WEV präsentieren die Ökoprofit-Urkunde.

    Obwohl die Warendorfer Energieversorgung mitsamt der Stadtwerke Warendorf GmbH sich rund um das Thema Energie richtig gut auskennt, bot die Bewerbung für die Ökoprofit-Auszeichnung Gelegenheit auch die Energie-Einsparmöglichkeiten im eigenen Hause unter die Lupe zu nehmen. Als nächster Schritt steht jetzt eine DIN ISO Zertifizierung 50 001 an.

  • Grundwasserbelastung im Warendorfer Norden : „Haben hier alle geschlafen?“

    Do., 19.09.2013

    Auch eine Kostenfrage

    Neben dem Austausch über die aktuellen Herausforderungen durch die Bodenbelastung zwischen Dr. Rau-Allee und Ems ging es auch um die künftige Wasserversorgung durch die Stadtwerke. Dr. Dietrich Meendermann und Urs Reitis informierten über die Pläne der WEV. Im Frühjahr 2015 sollen die Erschließungsarbeiten beginnen.

  • Familie Steinkamp freut sich über Saisonkarte

    Mo., 29.07.2013

    Schon 50 000 Besucher

    Das gute Wetter lässt  die Besucherzahlen im Freibad ansteigen. Anja Steinkamp mit ihren Kindern Hannah und Jonas waren gestern die 50 000 Besucher. Bürgermeister Jochen Walter, Urs Reitis (Stadtwerke) und Schwimmmeister Tristan Lerchner gratulierten mit einer Saisonkarte

    Sie haben zu dritt die 50 000er Marke geknackt: Als Anja Steinkamp mit ihren Kindern Hannah und Jonas am Montag das Freibad betrat, waren sie die 50 000. Besucher in dieser Saison.