SDAX



Alles zum Produkt "SDAX"


  • Börse in Frankfurt

    Di., 19.05.2020

    Dax nach Vortagesrally moderat im Plus

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach der Kursrally zum Wochenauftakt hat der Dax am Dienstag nur moderat zugelegt.

  • Börse in Frankfurt

    Do., 14.05.2020

    Dax beschleunigt Talfahrt

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Zunehmende Sorgen um die Konjunkturentwicklung und den US-chinesischen Handelsstreit haben den Dax weiter auf Talfahrt geschickt.

  • Börse in Frankfurt

    Mi., 13.05.2020

    Dax gerät wegen Corona-Sorgen schwer unter Druck

    Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Furcht vor den negativen Folgen schneller Lockerungen in der Corona-Krise hat den Dax wieder mit voller Wucht eingeholt.

  • Werbung

    Di., 12.05.2020

    Ströer spürt Folgen der Corona-Krise im zweiten Quartal

    Der Sitz des Medienunternehmens Ströer.

    Köln (dpa) - Der Werbevermarkter Ströer bekommt im laufenden zweiten Quartal Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren. Die Umsatzerlöse entwickelten sich aufgrund der Virus-Pandemie deutlich unter den Vorjahreswerten, teilte das Unternehmen am Dienstag in Köln mit. Besonders stark sei das Segment Außenwerbung betroffen.

  • Auto

    Do., 07.05.2020

    Motorenbauer Deutz rutscht in die roten Zahlen

    Ein Mitarbeiter von Deutz arbeitet bei der Herstellung von Dieselmotoren.

    Köln (dpa) - Der Motorenbauer Deutz hat angesichts der Corona-Krise im ersten Quartal rote Zahlen geschrieben. Unter dem Strich stand ein Verlust von 10 Millionen Euro nach einem Gewinn von 20,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, wie das im SDax notierte Unternehmen am Donnerstag in Köln mitteilte. Grund sei der durch die Corona-Krise deutlich verstärkte Nachfragerückgang in wesentlichen Abnehmerbranchen. Deutz fertigt insbesondere Motoren für Land- und Baumaschinen sowie Stapler.

  • 184 Mio Euro Verlust

    Mi., 06.05.2020

    Corona stürzt Schaeffler in die roten Zahlen

    Der Automobilzulieferer Schaeffler stürzt in die roten Zahlen.

    Die Corona-Krise hat die Autozulieferer fest im Griff - das spürt auch der fränkische Familienkonzern. Das Unternehmen geriet in den ersten drei Monaten in die roten Zahlen. Das zweite Quartal dürfte noch schwieriger werden.

  • Wirtschaft

    Mo., 04.05.2020

    Deutz streicht Dividende für 2019 endgültig

    Köln (dpa) - Der Motorenbauer Deutz will wegen der finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für 2019 keine Dividende zahlen. Der Hauptversammlung, die am 25. Juni online stattfinden soll, werde die Aussetzung der Dividendenzahlung vorgeschlagen, teilte das im SDax notierte Unternehmen am Montag in Köln mit. Der Konzern hatte bereits Anfang April mitgeteilt, dass wegen der Unsicherheit infolge der weltweiten Corona-Krise die zuvor angekündigte Dividende von 15 Cent je Stückaktie überprüft werde.

  • Maschinenbau

    Do., 02.04.2020

    Deutz verlegt Hauptversammlung: Dividende auf Prüfstand

    Das Logo der Deutz AG.

    Köln (dpa) - Der Motorenbauer Deutz verschiebt aufgrund der Coronavirus-Pandemie seine Hauptversammlung. Die ursprünglich für den 14. Mai geplante Veranstaltung werde auf einen späteren Zeitpunkt verlegt, teilte das SDax-Unternehmen am Donnerstag in Köln mit. Ein neuer Termin soll noch bekanntgegeben werden, hieß es weiter. In Anbetracht der hohen Unsicherheiten wegen der Corona-Krise prüft Deutz auch den Dividendenvorschlag in Höhe von 0,15 Euro je Aktie.

  • Dividenden-Boom ade

    Do., 02.04.2020

    Unternehmen streichen Ausschüttung zusammen

    Laut einer Studie werden die Dax-Firmen für 2019 in der Summe höchstens 44 Milliarden Euro als Dividende auszahlen.

    Unternehmen kürzen oder streichen die Dividende. Aktionäre werden in der Summe dieses Jahr weniger Geld bekommen. Doch nicht immer ist die Corona-Krise der Grund.

  • Nicht nur wegen Corona

    Do., 02.04.2020

    Dividenden-Boom ade - Unternehmen kürzen Ausschüttungen

    Aktionäre in Deutschland müssen sich wegen der Corona-Krise in diesem Jahr auf Einbußen bei der Dividende einstellen.

    Unternehmen kürzen oder streichen die Dividende. Aktionäre werden in der Summe dieses Jahr weniger Geld bekommen. Doch nicht immer ist die Corona-Krise der Grund.