iPhone



Alles zum Produkt "iPhone"


  • Updates & Support

    Do., 24.10.2019

    Display-Hinweis beim iPhone 11 verschwindet wieder

    Viele Apple-Geräte können Komponenten einfach daraufhin überprüfen, ob es sich um Originalteile handelt.

    Nach dem Einbau eines neuen Displays könnten iPhone-11-Nutzer sich über einen Hinweis ihres Geräts wundern. Was dahintersteckt.

  • Angeklickt & Angetippt

    Di., 22.10.2019

    Auf iPhones mit Automation und NFC-Tags arbeiten

    In der Kurzbefehle-App können Nutzer der neuesten iPhone-Modelle festlegen, dass ihr Smartphone beim Kontakt mit einem NFC-Tag eine bestimmte Funktion ausführt.

    Wird das Smartphone vor dem Schlafengehen auf einem bestimmten Sticker gelegt, schaltet es automatisch in den Flugmodus. Das geht mit den beiden neuesten iPhone-Modellreihen. Was steckt dahinter?

  • Weniger Spam-Mails

    Do., 17.10.2019

    Nervige Absender in iOS-Mail-App blockieren

    E-Mails von blockierten Nutzern landen je nach Einstellung direkt im Papierkorb.

    E-Mails können dank mobiler Geräte komfortabel unterwegs gelesen werden. Doch neben wichtigen und relevanten Nachrichten tummeln sich im Postfach auch viele Spam-Mails. iOS-Nutzer können der zunehmenden Vermüllung nun rasch Herr werden.

  • Für iPhone und iPad

    Mi., 16.10.2019

    Top Apps: Fotos bearbeiten und Tabellen erstellen

    Mit «Microsoft Excel» lassen sich Tabellen erstellen und bearbeiten.

    «Amazon Prime Video» steht in den App-Charts wieder ganz oben. Ebenfalls erfreulich lief es für zwei weitere Anwendung. Eine von ihnen dürften die iOS-Nutzer als Desktop-Programm kennen.

  • Mobile Spiele

    Mi., 16.10.2019

    Top Ten: Kuchen kreieren und Musik erstellen

    Das Spiel «Aber bitte mit Sahne» animiert iOS-Nutzer dazu, Kuchen zu kreieren.

    Zwei Einsteiger beleben in dieser Woche die Game-Charts. Während eines dieser beiden Spiele den Namen eines berühmten Schlagers trägt, sich aber an Kuchenliebhaber wendet, geht es in dem anderen tatsächlich um Musik.

  • Demonstrationen

    Do., 10.10.2019

    Nach Druck aus China: Apple löscht Hongkonger Protest-App

    Hongkong (dpa) - Nach scharfer Kritik aus China hat Apple eine App aus seinem Angebot entfernt, die Demonstranten in Hongkong bei ihren Protesten die Standorte der Polizeieinheiten anzeigte. Die Macher von «hkmap.live» teilten auf Twitter mit, dass Apple das Programm aus dem App-Store gelöscht habe. Demnach begründete der Konzern seine Entscheidung damit, dass die mobile Verkehrsanwendung die Strafverfolgung behindert und Bewohner Hongkongs gefährdet habe. Zuvor hatte China dem iPhone-Konzern vorgeworfen, die Demonstranten in Hongkong zu unterstützen.

  • Für iPhone und iPad

    Mi., 09.10.2019

    Top Apps: Größeres Shopping-Erlebnis und mehr Konzentration

    Mit der App «Forest» können iOS-Nutzer üben, ihr mobiles Gerät häufiger wegzulegen.

    In den Charts sind wie immer Apps aller Art zu finden. Einige wollen unterhalten, andere im Alltag helfen. Es gibt aber auch eine Anwendung, die iOS-Nutzer dazu animiert, das mobile Gerät öfter wegzulegen.

  • Mobile Spiele

    Mi., 09.10.2019

    Top Ten: «Call of Duty» ist beliebtester Egoshooter für iOS

    «Call of Duty» gibt es jetzt erstmals als Spiel auf dem Mobilgerät.

    «Call of Duty» kennen viele schon als Kampfspiel für die Konsole, doch auch als iOS-Version wird der Egoshooter immer mehr nachgefragt. Das macht sich in den aktuellen Charts bemerkbar. Erstmals dabei ist zudem «SHINE - Reise des Lichts».

  • Sicherheitslücke

    Di., 08.10.2019

    Experten warnen vor veralteter Twitter-Software für iOS-Apps

    Anwendungen, die noch den veralteten Software-Baustein TwitterKit für iOS 3.4.2 verwenden, weisen eine Sicherheitslücke auf. Sie ermöglicht Identitätsdiebstahl, Account-Missbrauch sowie Datenverluste.

    Dutzende Apps für iOS könnten zum Sicherheitsproblem werden. Experten des Fraunhofer-Instituts haben eine Schwachstelle bei Anwendungen entdeckt, die mit Twitter kommunizieren.

  • Ernsthafte Sicherheitslücken

    Di., 08.10.2019

    Experten warnen vor veralteter Twitter-Software für iOS-Apps

    Zahlreiche Apps für iPhone und iPad, die eine Twitter-Kommunikation eingebaut haben, enthalten gravierende Sicherheitslücken.

    Darmstadt (dpa) - Zahlreiche Apps für iPhone und iPad, die eine Twitter-Kommunikation eingebaut haben, enthalten gravierende Sicherheitslücken. Sicherheitsforscher des Fraunhofer-Instituts für