Berlinale-Wettbewerb



Alles zum Ereignis "Berlinale-Wettbewerb"


  • Berlinale

    So., 18.02.2018

    Regisseur Petzold misstraut «jedem Gefühl von Heimat»

    Der Regisseur Christian Petzold auf der Berlinale.

    Christian Petzold ist wieder im Berlinale-Wettbewerb. Mit «Barbara» bekam der Regisseur bereits einen Silbernen Bären. In seinem neuen Film versetzt er ein Flüchtlingsdrama der NS-Zeit in die Gegenwart.

  • Berlinale

    Fr., 16.02.2018

    Zwischen Pattinson und Paraguay

    Der britische Schauspieler Robert Pattinson und die australische Schauspielerin Mia Wasikowska stellen «Damsel» auf der Berlinale vor.

    Ein Western mit Robert Pattinson und eine Premiere aus Paraguay: Bei der Berlinale gehen nach der Eröffnung die nächsten Kandidaten ins Rennen um die Bären-Trophäen. Auch in den Nebenreihen des Festivals gibt es einiges zu entdecken.

  • Berlinale

    Fr., 16.02.2018

    Regisseur Petzold: Ich misstraue jedem Gefühl von Heimat

    Christian Petzold hat Anna Seghers Roman «Transit» in die Gegenwart verlegt.

    Christian Petzold ist wieder im Berlinale-Wettbewerb. Mit «Barbara» bekam der Regisseur bereits einen Silbernen Bären. In seinem neuen Film versetzt er ein Flüchtlingsdrama der NS-Zeit in die Gegenwart.

  • Berlinale-Wettbewerb

    Di., 06.02.2018

    Vier deutsche Filme im Bärenrennen

    Berlinale-Direktor Dieter Kosslick stellte das Programm vor.

    Großes Kino und prominente Namen - aber die Berlinale will sich in diesem Jahr auch offensiv mit der #MeToo-Debatte auseinandersetzen. Sogar ein eigenes Beratungsangebot ist geplant.

  • Filmfestival

    Mo., 22.01.2018

    Berlinale-Wettbewerb fast komplett

    Auf der 66. Berlinale hat Lav Diaz vor zwei Jahren mit «Hele Sa Hiwagang Hapis» den Alfred-Bauer-Preis gewonnen.

    Am 15. Februar beginnen die 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Nach und nach füllt sich das Programm.

  • Film

    Mo., 18.12.2017

    Filme mit Isabelle Huppert und Sandra Hüller im Berlinale-Wettbewerb

    Berlin (dpa) - Filme mit Stars wie Joaquin Phoenix, Sandra Hüller und Isabelle Huppert konkurrieren im Bären-Wettbewerb der 68. Berlinale. US-Regisseur Gus Van Sant zeigt seinen neuen Film «Don't Worry, He Won't Get Far on Foot», in dem Phoenix an der Seite von Jonah Hill, Jack Black und Udo Kier zu sehen ist. Als Weltpremiere läuft im offiziellen Wettbewerb auch Benoit Jacquots «Eva» mit Schauspiel-Diva Huppert in der Titelrolle. Das teilte das Festivalheute mit. Auch dabei: «In den Gängen» des deutschen Regisseurs Thomas Stuber mit Sandra Hüller, Franz Rogowski und Peter Kurth.

  • 18 Filme im Rennen

    Sa., 18.02.2017

    Berlinale-Wettbewerb: Top oder Flop?

    Berlin (dpa) - Bei der 67. Berlinale sind 18 Filme aus aller Welt im Rennen um den Goldenen Bären gewesen. Am Samstagabend gibt die Jury ihr Urteil bekannt. Die Deutsche Presse-Agentur schätzt die Wettbewerbsfilme mit Pro und Contra ein.

  • Weltpremiere

    Fr., 17.02.2017

    Die Berlinale und die «Zeiten des abnehmenden Lichts»

    Bruno Ganz (l) und Matti Geschonneck stellen ihren Film «In Zeiten abnehmenden Lichts» auf der Berlinale vor.

    Der preisgekrönte Roman «In Zeiten des abnehmenden Lichts» kommt ins Kino. Jetzt gab es die Premiere bei der Berlinale.

  • Wettbewerb

    Mi., 15.02.2017

    «Rückkehr nach Montauk» auf der Berlinale

    Regisseur Volker Schlöndorf und die Schauspielerin Susanne Wolff.

    Kein Land schickt in diesem Jahr so viele Bären-Kandidaten in den Berlinale-Wettbewerb wie der Gastgeber Deutschland. Als dritter und letzter Bären-Kandidat startet Oscar-Preisträger Volker Schlöndorff.

  • Berlinale

    Di., 14.02.2017

    Starkes Statement: Flüchtlingsfilm von Aki Kaurismäki

    Aki Kaurismäki stellt seinen Film«Die andere Seite der Hoffnung» auf der Berlinale vor.

    In seinem neuen Film erzählt der finnische Regisseur Aki Kaurismäki die Geschichte eines syrischen Flüchtlings - und würde damit gerne die Einstellung der Finnen ändern.