Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten



Alles zum Ereignis "Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten"


  • Geschichtswettbewerb

    Mi., 04.11.2015

    Wissenschaftlich fundiertes und kreatives Arbeiten

    Zum Programm der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG) Havixbeck gehört das „Fördern und Fordern“ aller Schüler. Die Teilnahme an den politischen und geschichtlichen Schülerwettbewerben spreche die stärkeren Schüler an, erläutert die AFG. Der renommierteste Wettbewerb sei der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, der alle zwei Jahre organisiert werde. In den vergangenen Jahren nahmen AFG-Schüler immer wieder erfolgreich an diesem Wettbewerb teil. Die Teilnahme wird Schülern des neunten Jahrgangs ermöglicht. Unter der Anleitung des AFG-Lehrers Robert Hülsbusch treffen sich die engagierten „Forscher“ einmal in der Woche parallel zum normalen Unterricht. Die Schüler nehmen dann für eine Stunde nicht am Unterricht teil, müssen aber das Versäumte aufholen („Drehtürprojekt“). „Die sehr guten Schüler leisten diese Mehrarbeit hervorragend. Und sie lernen zusätzlich wissenschaftlich fundiertes und kreatives Arbeiten“, so Robert Hülsbusch.

  • Geschichte der „Friedensinitiative Havixbeck“

    Mi., 21.10.2015

    Bunte Aktionen für den Frieden

    Mitglieder des Friedenskreises nahmen die Arbeit von den AFG-Schülerinnen entgegen: (v.l.) Roger Reinhard, Ann-Kathrin Spreer, Dr. Christa Degemann-Lickes, Sarah Heithoff und Prof. Dr. Wolfgang Köhnlein.

    Die Art und Weise, mit der die Mitglieder der „Friedensinitiative Havixbeck“ sich für den Frieden einsetzten, sorgte am Anfang der 1980er-Jahre für Aufsehen.

  • Großer Erfolg für Heinrich-Tellen-Schüler

    Mi., 09.09.2015

    Außenseiter räumen ab

    Die Sieger des Geschichtswettbewerbs, acht Schüler der Heinrich-Tellen-Schule, wurden gestern von Bürgermeister Jochen Walter im Ratssaal begrüßt.

    Die Heinrich-Tellen-Schule ist Landessieger im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Damit hat sich eine Förderschule gegen zahlreiche Gymnasien und Gesamtschulen durchgesetzt. Das Thema des Wettbewerbs lautete in diesem Jahr „Anders sein – Außenseiter der Geschichte“. Die Tellen-Schüler haben darüber einen Film gedreht. Er heißt „Warum liegt unsere Schule als einzige Schule außerhalb von Warendorf?“.

  • Sylivia Löhrmann besucht das Annette-Gymnasium

    Do., 13.08.2015

    Ministerin staunt über Forscherdrang

    Ministerinnenbesuch im Annette-Gymnasium: Sylvia Löhrmann (l.) informiert sich bei Landespreisträgern beim Geschichtswettbewerb. Am Annette-Gymnasium gibt es NRW-weit die meisten Preisträger

    Das Annette-Gymnasium ist beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten als landesbeste Schule ausgezeichnet worden. Die Ministerin informierte sich bei den Preisträgern über deren historische Forschungen.

  • Drei Lüdinghauser Schüler von der Körberstiftung ausgezeichnet

    Mi., 24.06.2015

    Der Geschichte auf der Spur

    Jens Ulrich Noske

    Die Landessieger des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten stehen fest: Viktoria Badura (St.-Antonius-Gymnasium), Jens Ulrich Noske (Gesamtschule Olfen) und Tobias Wand (St.-Antonius-Gymnasium) aus Lüdinghausen haben unter anderen das Rennen gemacht und gehören von bundesweit 5000 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern mit zu den besten „Spurensuchern“.

  • Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

    Mo., 22.06.2015

    Feierliche Verleihung

    Münsters Schulen sind traditionell bei der Preisverleihung im Haus der Geschichte gut vertreten. Polke

    Münster/Bonn - Das Kribbeln kam gleich zwei Mal. „Als wir in die Wagenburg zu den unbekannten Leuten gingen, da hat es schon ganz heftig im Bauch gekribbelt“, erinnert sich Lina Arenskötter. Und dann kam der Moment, als die Lehrerin der Astrid-Lindgren-Grundschule in Gelmer die Kinder der vierten Klasse über den Erfolg informierte. „Als wir hörten, dass wir einen der Landessieger-Preise im Geschichtswettbewerb bekommen haben, da hat es noch mal ganz heftig gekribbelt. Fast mehr als beim ersten Mal.“

  • Laureen Balz und Paula Wenners gewinnen Geschichtswettbewerb

    Fr., 12.06.2015

    Josef Meier – Bauernsohn, Pionier und Außenseiter

    Das Thema des Wettbewerbs lautete in diesem Jahr „Anderssein. Außenseiter in der Gesellschaft“. Aus den bundesweit über 1500 zu diesem Thema eingereichten Beiträgen wurde die Arbeit der beiden Schülerinnen prämiert. Laureen und Paula werden ihre Siegerurkunden in drei Wochen bei der offiziellen Landespreisverleihung im Haus der Geschichte in Bonn entgegennehmen.

  • Geschichtswettbewerb

    Fr., 05.06.2015

    Preisregen für Schulen aus dem Münsterland

     Foto-Shooting anlässlich des Geschichtswettbewerbs „Anders sein. Außenseiter in der Geschichte“.

    Die Entscheidungen sind gefallen: 33 Landessiegerpreise des aktuellen Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten „Anders sein. Außenseiter in der Geschichte“ gehen in diesem Jahr ins Münsterland. Aus insgesamt 1563 eingereichten Beiträgen wurden 250 Landespreis- und 250 Förderpreisträger ausgewählt.

  • Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

    Mi., 03.09.2014

    Auf den Spuren der Außenseiter

    Bundespräsident Joachim Gauck

    Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist eröffnet. In diesem Jahr geht es um Außenseiter in der Gesellschaft – heute und früher. Vor allem an Münsters Schulen ist das Interesse traditionell riesengroß.

  • Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

    Mi., 13.11.2013

    Schulen aus Münster auf der Erfolgsspur

    Bundespräsident Joachim Gauck im Gespräch mit Marlies Baar, Rabea Pöppelmann und Anna Lena Schelte aus Münster.   

    Am Mittwoch hat Bundespräsident Joachim Gauck die Sieger beim Geschichtswettbewerb ausgezeichnet. Einer der fünf ersten Preise ging diesmal an das Schlaun-Gymnasium. Das Hittorf-Gymnasium holte seit 1982 bereits sechs Mal einen der ersten Plätze.