Abriss



Alles zum Schlagwort "Abriss"


  • klr-Komplex: Abriss beginnt

    Di., 24.11.2020

    Der Stillstand hat ein Ende

    Der Bagger steht für den Abriss bereit am klr-Komplex. Begonnen wird zunächst mit der Entkernung des Gebäudes.

    Immer wieder hat sich die Lokalpolitik in den vergangenen Jahren mit dem klr-Gelände beschäftigt. Immer wieder haben sich Bürger über den Zustand des Areals beschwert. Nun haben dort Abrissarbeiten begonnen. Damit dürfte auch der Startschuss für ein Neubauprojekt gegeben worden sein.

  • Abriss für Großprojekt

    Di., 17.11.2020

    Platz für den Hüffer-Campus

    Seit Montag macht sich der Abrissbagger über die alten Gebäude der Technischen Orthopädie an der Robert-Koch-Straße her.

    Das Gelände für den künftigen Hüffer-Campus von Universität und Fachhochschule Münster ist beinahe freigeräumt. Seit Montag werden mit der früheren Technischen Orthopädie die letzten alten Gebäude abgerissen.

  • Abriss des Kunstwerks „Square Depression“

    Di., 03.11.2020

    Mit Bagger und Motormeißel gegen die Kunst

    Der Bagger wartet schon auf Bruce Naumans Kunstwerk „Square Depression, während letzte Besucher die Skulptur noch einmal betreten. Im Hintergrund wird das Gelände seit Montag auf Blindgänger untersucht.

    Das Kunstwerk „Square Depression“ des berühmten US-Künstlers Bruce Nauman auf dem Gelände der naturwissenschaftlichen Uni-Institute ist vorerst Vergangenheit. Die auf den Kopf in die Erde versenkte Pyramide wird seit Montag abgerissen.

  • Feuerwehr- und Rettungswache Ascheberg

    Do., 22.10.2020

    Abriss schreitet voran

    Der Abriss geht weiter

    Der Bagger frisst sich weiter durch Feuerwehr- und Rettungswache. Nur der letzte Anbau steht noch.

  • Feuerwehr- und Rettungswache Ascheberg

    Do., 22.10.2020

    Abriss schreitet voran

    Der Abriss geht weiter

    Der Bagger frisst sich weiter durch Feuerwehr- und Rettungswache. Nur der letzte Anbau steht noch.

  • Energie

    Mi., 21.10.2020

    Protest gegen Abriss leerstehender Häuser am Tagebaurand

    Im Tagebau Hambach arbeiten Bergbaumaschinen.

    Merzenich (dpa/lnw) - Das Bündnis «Alle Dörfer bleiben» hat gegen den Abriss von Häusern im weitgehend leerstehenden Dorf Morschenich am Rand des Braunkohletagebaus Hambach protestiert. Der zur Gemeinde Merzenich bei Düren gehörende Ort soll nach den neuen Plänen der Landesregierung nicht mehr für den Braunkohlebau weichen müssen. Sie hatte vor zwei Wochen ihre Leitentscheidung für das Rheinische Braunkohlerevier und die Umsetzung des Kohleausstiegs vorgestellt und eine Bürgerbeteiligung gestartet.

  • Abriss des Feuerwehr-Gerätehauses

    Mi., 07.10.2020

    Fledermäuse sorgen für Tempo

    Das Gelände um das alten Gerätehaus und die ehemalige Rettungswache ist bereits komplett eingezäunt.

    Drei Altbauten müssen für den geplanten Hit-Markt Platz machen. Der Abriss ist angelaufen und muss aus Gründen des Artenschutzes bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

  • Abriss leitet Umbau ein

    Mo., 05.10.2020

    Neuer Wohnraum in Aschebergs Mitte

    Das Nebengebäude am einstigen Geschäft „Euronics Schilling“ ist dem Erdboden gleich gemacht worden. Dort sollen Parkplätze für die Mieter der geplanten Wohnungen entstehen.

    In dem ehemaligen Gebäude von „Euronics Schilling“ am Lambertus-Kirchplatz sollen neben einem kleinen Ladenlokal auch Mietwohnungen eingerichtet werden. Am Montag wurde das Nebengebäude abgerissen. Dort sollen Parkplätze für die Mieter entstehen.

  • Nach Abriss des Lydia-Zentrums

    Fr., 02.10.2020

    Neubau wird im Internet präsentiert

    So soll sich der künftige Neubaukomplex an der Plettendorfstraße nach dem Abriss des Lydia-Zentrums präsentieren.

    An der Plettendorfstraße wird sich einiges tun: Das Lydia-Gemeindezentrum weicht einem Neubau. Über die genauen Pläne informiert nun die Stadt in einer virtuellen Präsentation.

  • Bauprojekt Leoland

    Fr., 02.10.2020

    Eishalle an der Steinfurter Straße weicht Wohnungen

    Der Abriss der rund 40 Jahre alten Eissporthalle an der Steinfurter Straße hat begonnen. Dort stehen in den kommenden Jahren insgesamt vier große Wohngebäude, Gastronomie und Co-Working-Bereiche.

    Der Abriss der alten Eissporthalle hat begonnen. Die Baugenehmigung für das Leoland-Wohnquartier an der Steinfurter Straße soll im November kommen. Auch für den „Burger King“ gibt es eine Lösung.