Bezirksausschuss



Alles zum Schlagwort "Bezirksausschuss"


  • Bürger kritisieren baulichen Zustand von Straßen und Radwegen

    Do., 02.04.2020

    „Löcher keinen Meter auseinander“

    Der Zustand der Elbestraße in Höhe der Kita soll sich im Zuge des Umbaus der Kanalstraße 2021 verbessern.

    An zahlreichen Stellen in Reckenfeld sind Wege und Straßen nicht in Ordnung. Im Bezirksausschuss benannten nun einige Bürger die Mängel und forderten von der Stadt, für Abhilfe zu sorgen.

  • VITAL.NRW-Projekte

    Fr., 13.03.2020

    Es soll summen und brummen

    Für die bestäubenden Insekten sollen mehr Bereiche mit blühenden Blumen im Stadtgebiet entstehen.

    Bestäubende Insekten fehlen, weil zu bestäubende Pflanzen fehlen. Also soll es wieder blühen. Dafür warb auch im Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar NABU-Frau Dr. Berrit Philipp.

  • Schul- und Vereinssporthalle

    Do., 12.03.2020

    Baubeginn für Herbst anvisiert

    Voraussichtlich im Herbst soll in Freckenhorst eine neue Schul- und Vereinssporthalle gebaut werden, die die alte Halle ersetzen wird.

    Die vorgestellte Planung entspreche dem im Haushalt veranschlagten Gesamtbudget von 5 800 000 Euro. „Da“, versicherte Christoph Schmitz vom Sachgebiet Gebäudewirtschaft im Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar, „werden wir keine bösen Überraschungen erleben.“ Wenn alles klappt, soll im Herbst mit dem Bau der neuen Freckenhorster Schul- und Vereinssporthalle begonnen werden.

  • Siedlungsentwicklung ist Thema im Bezirksausschuss

    Do., 05.03.2020

    „Bauland an der Schiene“: Einen-Müssingen dabei

    Siedlungsentwicklung ist Thema im Bezirksausschuss: „Bauland an der Schiene“: Einen-Müssingen dabei

    Ziel der Landesinitiative „Bauland and er Schiene“ ist es, Flächenpotenziale für Wohnungsbau auszumachen. Mit seinem Bahnhaltepunkt passt Einen-Müssingen genau in das Schema und darf als Modellkommune nun damit rechnen, von einem Planungsbüro, das vom Land bestellt wird, einen Strukturplan erstellt zu bekommen.

  • Themen im Bezirksausschuss am Mittwoch

    Mo., 02.03.2020

    Wohnen und Verkehrssicherheit

    Pläne für Mehrfamilienhäuser auf dem Schlick-Gelände und für ein (gewünschtes) Baugebiet am Jägerweg werden ebenso besprochen wie die Verkehrssicherheit in den Reckenfelder Kreisverkehren und am Ortseingang.

    Wohnbebauung – das ist das Kernthema im nächsten Reckenfelder Bezirksausschuss.

  • Bänke sollen für Notfälle nummeriert werden

    Fr., 06.12.2019

    SPD moniert Ideenklau

    Die CDU Reckenfeld will Sitzbänke nummerieren lassen, um Rettungskräften das Auffinden von Menschen in Not zu erleichtern. Das wollte die SPD schon 2018, weshalb es nun im Bezirksausschuss zu einem kleinen Wortgefecht kam.

    Der Wahlkampf naht. Oder ist er etwa schon in vollem Gang? Im Bezirksausschuss Reckenfeld jedenfalls hat das Beharken der Parteien schon deutlich an Fahrt aufgenommen. Man beäugt sich und teilt bei passender Gelegenheit aus.

  • Bezirksausschuss besichtigt Bösenseller Grundschule

    Fr., 15.11.2019

    Sanierung und technische Ausstattung auf gutem Weg

    Susanne Robers informierte die Mitglieder des Bezirksausschusses über den Stand der Sanierung und die technische Ausstattung der Bösenseller Grundschule.

    Die Sanierung der Bösenseller Grundschule ist fast abgeschlossen. Auch der Brandschutz ist mittlerweile auf Stand. Über die Einzelheiten informierte Rektorin Susanne Robers die Mitglieder des Bezirksausschusses bei einem Ortstermin.

  • Stiftsmarkt

    Fr., 08.11.2019

    Gefährliches Pflaster

    Zurzeit sind die breiten Fugen des Stiftsmarktes weitgehend vermoost. Passanten, die den Platz mit Rollatoren, Rollstühlen, Kinderwagen oder Fahrrädern betreten, beklagen Fugen und Unebenheiten.

    Ginge es nach der FDP würde das Pflaster auf dem Stiftsmarkt am besten sofort gegen ein Betonsteinpflaster ausgetauscht. Der Bezirksausschuss verständigte sich jetzt aber darauf, die Verwaltung erst einmal die stadtplanerischen Grundlagen bearbeiten zu lassen.

  • Haus der Vereine

    Fr., 08.11.2019

    Eine Basis zum Beginn

    Das Pfarrheim, in dem am Mittwoch der Bezirksausschuss tagte, soll mittelfristig von den Freckenhorster Vereinen mit Leben gefüllt werden.

    Grünes Licht für einen von der Verwaltung erarbeiteten Nutzungsvertrag zwischen der Stadt Warendorf und dem Verein „Haus der Vereine an der Stiftskirche“ hat jetzt der Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar gegeben.

  • Hundeasyl

    Fr., 08.11.2019

    Stadt gibt Geld für Gutachten

    Die bauliche und betriebliche Situation des Hundeasyls in Freckenhorst hat jetzt auch den Bezirksausschuss Freckenhorst-Hoetmar beschäftigt. Kämmerer Dr. Martin Thormann erläuterte, warum die Stadt dem Vorstand des Vereins das Geld für eine Machbarkeitsstudie zur Bestandsanalyse geben möchte.