Heimatverein



Alles zum Schlagwort "Heimatverein"


  • Schapdetten und die Windkraft

    Sa., 30.03.2019

    „Windkraft geht uns alle an“

    Am 4. April informiert die Gemeinde Nottuln über die Windkraftplanungen.

    Das Thema Windkraft elektrisiert. Auch in Schapdetten, schließlich könnte südlich des Ortes eine Konzentrationsfläche festgeschrieben werden. Nun gibt es einen Aufruf von Heimatverein und „Schapdettener für Schapdetten“.

  • Heimatverein plant Fahrrad-Touren

    Sa., 30.03.2019

    Die Nienborger Radler stoppen auch für Kühe

    Die Mitglieder der Fahrradgruppe des Heimatvereins fahren gerne in den Niederlanden, wie hier durch eine Heidelandschaft.

    Gute Stimmung herrscht beim Planungstermin im Haus Hugenroth. Die Mitglieder des Heimatvereins überlegen, wer an welchem Termin eine Tour ausarbeitet und anführt. Denn die gemeinsamen Radtouren sind beliebt.

  • Dorfrunde im Angebot

    Fr., 29.03.2019

    Herberns Historie auf der Spur

    Lambert Feldhaus

    Während des Frühlingsfestes bietet der Heimatverein eine Dorfführung an.

  • Vortrag von Willy Schaefers beim Heimatverein

    Mi., 27.03.2019

    Als „Kännchen“ noch Kannen waren

    Willy Schaefers zeigte im Heimathaus Bilder aus der Zeit, in der Handorf noch das „Dorf der großen Kaffeekannen“ war.

    Wenn die Münsteraner früher ihre Freizeit genießen wollten, dann führte der Weg viele nach Handorf. Das „Dorf der großen Kaffeekannen“ bot zahlreiche Gastronomiebetriebe, einen Bahnanschluss und mit der Werse ein traumhaftes Ambiente. Willy Schaefers ließ jetzt im Heimathaus in einem Vortrag noch einmal die guten alten Zeiten aufleben.

  • Abguss von Ammoniten

    Di., 26.03.2019

    Eine ganz heiße Angelegenheit

    Das ließen sie sich nicht entgehen: Mitglieder des Heimatvereins Seppenrade waren dabei, als in der Gießerei Humberg in Nottuln ein Abguss des größten Ammoniten entstand.

    Das ist eine Aufgabe, die selbst für die Spezialisten der Firma Humberg etwas Besonderes ist: Der Heimatverein Seppenrade lässt einen Abguss eines riesigen Ammoniten erstellen. Ein Blick hinter die Kulissen.

  • Maifest im Drostengarten

    Di., 26.03.2019

    Vier Vereine – ein Programm

    Laden gemeinsam zum Maifest in den Drostengarten ein: Benno Sökeland, Dr. Ansgar Russell, Rüdiger Völler, Martin Baving und Dr. Hans-Joachim Steinrück.

    Im Juni 2017 feierte der Heimatverein sein 40-jähriges Bestehen mit einem Bürgerfest im Drostengarten. Aus diesem Anlass soll es ein großes Fest geben. Vier Vereine haben sich zusammengetan und ein Programm auf die Beine gestellt.

  • Abguss des Seppenrader Ammoniten

    Di., 26.03.2019

    Eine heiße Angelegenheit

    Das ließen sie sich nicht entgehen: Mitglieder des Heimatvereins Seppenrade waren dabei, als in der Gießerei Humberg in Nottuln ein Abguss des größten Ammoniten entstand.

    Vom kleinen und mittleren der in einem Steinbruch in Seppenrade gefundenen Ammoniten gibt es bereits Abgüsse. Nach sechs Jahren Planung und Vorbereitung ist der Heimatverein nun auch bei dem größten Exemplar am Ziel. Das Finale bei 720 Grad ließen sich die Heimatfreunde nicht entgehen.

  • Vortrag des Heimatvereins

    Di., 26.03.2019

    Bedeutung der Flurnamen

    Gisbert Strotdrees ist im Vitus-Dorf kein Unbekannter. Im vergangenen Jahr informierte er über die Migrationsgeschichte im Münsterland und ihre Hintergründe.

    Flurstücknamen können viel erzählen aus der langen Zeit seit der Urbarmachung vor vielen Jahrhunderten. Während Flurstücke in den amtlichen Katasterkarten nur mit Nummern registriert sind, haben Bürger früherer Zeiten jedem Flurstück auch einen Namen gegeben.

  • Doko-Turnier des BSHV

    Di., 26.03.2019

    Josef Lindart sichert sich den Pokal

    Siegerehrung nach dem Doko-Turnier: Der Zweitplatzierte Andre Roggenland, Sieger Josef Lindart, Organisator Reinhold Rottmann und die beste Spielerin im Feld, Jannette Küdde.

    Insgesamt 48 Teilnehmer zählte das traditionelle, jährlich vom Bürgerschützen- und Heimatverein ausgerichtete Doppelkopf-Turnier am vergangenen Freitagabend in der Gaststätte Arning. Im dritten Jahr in Folge konnten wieder zwölf Tische und mehr besetzt werden.

  • Versammlung des Geschichts- und Heimatvereins

    Mo., 25.03.2019

    Mitgliederzahl steigt stetig weiter auf 234

    Der Vorstand des GHV: (von links) Manfred Middendorf, Edda Strohmenger, Frank Bosse, Brigitte Giezen-Anders, Stelios Katsarou und Kurt Felgenhauer.

    Der Geschichts- und Heimatverein (GHV) freut sich über eine stetig steigenden Mitgliederzahl. 16 Neuzugänge wurden verzeichnet. Damit zählt der Verein aktuell 234 Heimatfreunde in seinen Reihen. Das wurde jetzt bei der Mitgliederversammlung im evangelischen Gemeindehaus bekanntgegeben.