Kapitol



Alles zum Schlagwort "Kapitol"


  • Kurz vor dem Machtwechsel

    Mi., 13.01.2021

    US-Außenminister Pompeo sagt Europa-Reise ab

    Mike Pompeo wird nicht nach Europa reisen.

    Nach dem Sturm auf das Kapitol hat die Regierung von US-Präsident Trump auch von ausländischen Verbündeten heftige Schelte kassiert. Außenminister Pompeo sagt seine letzte Auslandsreise nach Europa ab. In Ostasien reagiert ein Opfer der Schaukelpolitik enttäuscht.

  • Nach Kapitol-Krawallen

    Di., 12.01.2021

    Twitter sperrt 70.000 QAnon-Accounts

    Nach dem Sturm auf das Kapitol hatten Twitter und Facebook bereits Donald Trumps Accounts bis auf Weiteres gesperrt.

    Unterstützer der Verschwörungsbewegung QAnon gehören zu den treuesten Anhängern von Präsident Donald Trump. Sie wurden auch beim Angriff aufs Kapitol in Washington gesichtet. Twitter wirft jetzt Zehntausende Accounts von der Plattform.

  • Dorothe Rahe Pittmann über die Lage in den USA

    Di., 12.01.2021

    „Aktuell sind wir führungslos“

    Trump-Unterstützer stürmen das Kapitol. Es ist ein Tag, der vieles zum Vorschein gebracht hat, sagt die Lengericherin Dorothe Rahe Pittmann. Vieles kam für die 48-Jährige nicht überraschend.

    Dass radikale Anhänger des noch amtierenden US-Präsdienten Donald Trump am 6. Januar das Kapitol in Washington gestürmt haben, habe sie nicht überrascht, sagt Dorothe Rahe Pittmann im Gespräch mit den WN. Die gebürtige Lengericherin lebt seit 20 Jahre in den Vereinigten Staaten.

  • Nach Sturm auf das Kapitol

    Mo., 11.01.2021

    Demokraten leiten Schritte zur Amtsenthebung Trumps ein

    Ein Mann hält in Denver ein Schild aus dem Auto, das die Amtsenthebung von Präsident Donald Trump fordert.

    Die Demokraten wollen US-Präsident Trump nach der gewalttätigen Erstürmung des Kapitols durch seine Anhänger nicht ungeschoren davonkommen lassen. Sie fahren eine Doppelstrategie - Teil davon ist ein zweites Amtsenthebungsverfahren wegen «Anstiftung zum Aufruhr».

  • Nach Sturm auf Kapitol

    Mo., 11.01.2021

    Golfverband zieht Major von Trump-Kurs zurück

    Der scheidende US-Präsident Donald Trump ist passionierter Hobby-Golfer.

    Die Randale im Kapitol haben nun auch sportwirtschaftliche Konsequenzen für den scheidenden Präsidenten Donald Trump. Es ist nicht das erste Mal, dass der amerikanische Golf-Verband sich mit der Trump-Organisation anlegt.

  • Nach Erstürmung des Kapitols

    So., 10.01.2021

    Demokraten wollen neues Trump-Impeachment am Montag starten

    Die Demokraten planen, den abgewählten US-Präsident Donald Trump seines Amtes zu entheben.

    US-Präsident Trump ist in eineinhalb Wochen Geschichte. Trotzdem wollen die Demokraten noch ein Amtsenthebungsverfahren gegen ihn eröffnen. Sie möchten nach dem Sturm auf den Kongress ein Zeichen setzen - und Trump eine mögliche Kandidatur 2024 verwehren.

  • Nach Angriff auf das Kapitol

    Sa., 09.01.2021

    Twitter sperrt Trump - Demokraten streben Amtsenthebung an

    Das gesperrte Twitter-Konto von Präsident Donald Trump.

    Nach der Wahl verliert der scheidende US-Präsident Trump auch noch seine wichtigste Kommunikationsplattform: Twitter sperrt sein Konto - dauerhaft. Während Trump auf Twitter verstummt, versuchen die Demokraten, ihn auf den letzten Metern noch des Amtes zu entheben.

  • Parteien

    Sa., 09.01.2021

    Laschet ruft zur Verteidigung der Demokratie auf

    Armin Laschet, Ministerpräsident und CDU-Vorsitzender in NRW, beim digitalen CDU-Neujahrsempfang.

    Düsseldorf (dpa) - Nach den gewaltsamen Ausschreitungen am Kapitol in Washington hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) dazu aufgerufen, die Demokratie auch in Deutschland zu verteidigen. Auch in Berlin hätten Rechtspopulisten versucht, den Bundestag zu stürmen, sagte Laschet am Samstag beim digitalen Neujahrsempfang der NRW-CDU. «Die Demokratie muss standhaft sein, muss wehrhaft sein.» Angesichts der Polarisierung der Menschen auch in der Corona-Pandemie müsse auch die Union einen «Beitrag zur Versöhnung der Gesellschaft und zum Abbau der Aggressionen» auch in sozialen Medien und auf den Straßen leisten.

  • Internationale Zusammenarbeit

    Sa., 09.01.2021

    Maas will mit USA «Marshallplan für Demokratie» erarbeiten

    Außenminister Heiko Maas bietet den USA eine engere Zusammenarbeit im Kampf für die Demokratie an.

    Die Erschütterung über den Sturm auf das Kapitol war und ist auch in Deutschland groß. Außenminister Maas findet, dass die Ereignisse in Washington auch Konsequenzen in der internationalen Zusammenarbeit haben sollten.

  • Kommentar nach dem Sturm auf das Kapitol

    Fr., 08.01.2021

    Drei Unruhefaktoren – und ein Ruhefaktor für die USA

    Donald Trump hat die Krawalle seiner Anhänger am Kapitol endlich verurteilt.

    Eigentlich ist für Donald Trump das „Game over“. In weniger als zwei Wochen wird Joe Biden ins Amt eingeführt. Doch nach dem Sturm auf das Kapitol will keine Erleichterung aufkommen. Es gibt drei Unruhefaktoren und nur einen Ruhefaktor.