MH370



Alles zum Schlagwort "MH370"


  • Neue Analyse

    Mi., 02.11.2016

    MH370 am Ende in unkontrolliertem Sturzflug

    Neue Analyse : MH370 am Ende in unkontrolliertem Sturzflug

    Trümmerteile von Malaysia-Airlines-Flug MH370 lassen erstmals Rückschlüsse auf den Flugverlauf zu. Experten können damit zumindest eine Theorie über das Ende des Flugs deutlich entkräften.

  • Luftverkehr

    Mi., 02.11.2016

    Neue Analyse: MH370 am Ende in unkontrolliertem Sturzflug

    Sydney (dpa) - Die im März 2014 verschwundene Malaysia-Airlines- Boeing mit der Flugnummer MH370 ist nach einer neuen Analyse wahrscheinlich nach einem unkontrollierten Sturzflug im Meer versunken. Dieses Ergebnis legten Experten der australischen Behörde für Transportsicherheit vor. Spekuliert wurde unter anderem, ob ein Pilot versuchte, die Maschine auf dem Meer zu landen. MH370 war auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking mit 239 Menschen an Bord spurlos verschwunden. Das Wrack wird im Indischen Ozean westlich von Australien vermutet.

  • Luftverkehr

    Mo., 12.09.2016

    Angehörige fordern Fortsetzung der MH370-Suche

    Canberra (dpa) - Zweieinhalb Jahre nach dem mysteriösen Verschwinden der Malaysia-Airlines-Maschine mit der Flugnummer MH370 haben Angehörige der Insassen gegen ein mögliches Ende der Suche protestiert. «Wir wollen, dass weitergesucht wird, ohne Wenn und Aber», sagte die Malaysierin Grace Nathan. Sie sprach für die Gruppe «Voice370», die nach eigenen Angaben die Interessen zahlreicher Angehöriger vertritt. Ein Hobby-Detektiv aus den USA verkündete derweil, vor Madagaskar angesengte Trümmerteile gefunden zu haben, die von Flug MH370 stammen könnten.

  • Unfälle

    Fr., 29.07.2016

    Demonstration in China: Trümmerteil wahrscheinlich von MH370

    Angehörige der MH370-Passagiere demonstrieren derweil in China gegen den geplanten Abbruch der Suche.

    Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist ein Stück einer Tragfläche der verschwundenen Malaysia-Airlines-Maschine gefunden worden - allerdings nicht im Suchgebiet. Angehörige der MH370-Passagiere demonstrieren derweil in China gegen den geplanten Abbruch der Suche.

  • Luftverkehr

    Sa., 23.07.2016

    Bericht: MH370-Pilot simulierte ähnliche Route auf Computer

    New York (dpa) – Der Flugkapitän des verschwundenen MH370-Fluges hat angeblich auf seinem Computer daheim eine ähnliche Route simuliert, die das Flugzeug vermutlich an jenem Tag genommen hat. Wie das «New York Magazine» berichtet, geht das aus Ermittlungsunterlagen der Polizei in Malaysia hervor. Demnach hat der Pilot weniger als einen Monat vor dem Verschwinden der Maschine eine Strecke simuliert, die weit über den südlichen Indischen Ozean gereicht habe. Laut Bericht sind die FBI-Erkenntnisse der bisher stärkste Hinweis darauf, dass es sich um eine Mord-Selbstmord-Aktion des Piloten gehandelt habe. Die Suche nach dem Wrack von Flug MH370 ist bisher erfolglos verlaufen.

  • Luftverkehr

    Sa., 23.07.2016

    Bericht: MH370-Pilot simulierte ähnliche Route auf Computer

    New York (dpa) – Der Flugkapitän des verschwundenen MH370-Fluges hat angeblich auf seinem Computer daheim eine ähnliche Route simuliert, die das Flugzeug vermutlich an jenem Tag genommen hat. Wie das «New York Magazine» berichtet, geht das aus Ermittlungsunterlagen der Polizei in Malaysia hervor. Demnach hat der Pilot weniger als einen Monat vor dem Verschwinden der Maschine eine Strecke simuliert, die weit über den südlichen Indischen Ozean gereicht habe. Laut Bericht sind die FBI-Erkenntnisse der bisher stärkste Hinweis darauf, dass es sich um eine Mord-Selbstmord-Aktion des Piloten gehandelt habe. Die Suche nach dem Wrack von Flug MH370 ist bisher erfolglos verlaufen.

  • Luftverkehr

    Fr., 22.07.2016

    Erfolglose MH370-Suche wird wohl gestoppt

    In Kuala Lumpur fordert eine Angehörige, die Suche nach dem verschwundenen Malaysia- Airlines-Flugzeug nicht einzustellen.

    Fast zwei Jahre erfolglose Suche nach MH370. Die Angehörigen der Insassen quälen dieselben Fragen wie am ersten Tag. Was ist an Bord passiert? Die Regierungen fahren die Suche runter, aber die Angehörigen haben andere Pläne.

  • Luftverkehr

    Sa., 25.06.2016

    Mutmaßliches MH370-Teil vor Tansania gefunden

    Eine Boeing 777-200 der Malaysia Airlines: Auch die Maschine des verschwunden Malaysia Fluges MH370 war eine Boeing 777-200.

    Kuala Lumpur (dpa) - Vor der Küste Tansanias ist womöglich ein größeres Trümmerteil des seit mehr als zwei Jahren verschollenen Flugzeugs von Flug MH370 gefunden worden. Es werde derzeit untersucht, teilte Malaysias Verkehrsminister Liow Tiong Lai mit.

  • Luftverkehr

    Fr., 10.06.2016

    Hobby-Detektiv entdeckt neue Trümmerteile: Spur zu MH370?

    Gibsons Fundstücke: Eines davon sieht so aus, als gehöre es zu einem Flugzeugsitz. Es könnte die Umrandung eines Bildschirms gewesen sein.

    Es sieht aus wie die Umrandung eines Flugzeugbildschirms, was der Hobby-Detektiv auf Madagaskar am Strand gefunden hat. Er glaubt, es ist ein MH370-Trümmerteil. Experten planen jetzt die Analyse.

  • Luftverkehr

    Fr., 10.06.2016

    Hobby-Detektiv entdeckt neue Trümmerteile - MH370-Ermittler alarmiert

    Sydney (dpa) - Ein Hobby-Detektiv hat in Madagaskar vor Südostafrika weitere Trümmerteile entdeckt, die womöglich zu der 2014 verschwundenen Malaysia-Airlines-Boeing gehören. Der Amerikaner Blaine Gibson hatte im März schon ein Wrackteil gefunden, das Experten der Maschine zugeordnet haben. Er ist auf eigene Faust unterwegs, um das Geheimnis um den Flug MH370 zu lüften. «Das Material könnte von MH370 stammen», sagte nun Dan O'Malley, Sprecher der australischen Transportsicherheitsbehörde. Das Flugzeug verschwand am 8. März 2014 mit 239 Menschen an Bord spurlos.