Maut



Alles zum Schlagwort "Maut"


  • EU

    Fr., 17.03.2017

    Aachener Grenzland: Maut ist anti-europäisch

    Ein Verkehrsschild zu Mautpflicht.

    Aachen (dpa/lnw) - Die Maut-Pläne der Bundesregierung stoßen in der Aachener Grenzregion weiter auf scharfe Kritik. In einer gemeinsamen Erklärung warnten die Städteregion Aachen, die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens und zwei niederländischen Kommunen am Freitag vor schädlichen Auswirkungen auf die Menschen und die Wirtschaft in der Region. Die Maut sei anti-europäisch.

  • Reizthema

    Fr., 10.03.2017

    Länder kämpfen für Maut-Ausnahmen in Grenzregionen

    Die Opposition forderte einen Stopp der Maut-Pläne.

    Beim Reizthema Pkw-Maut hat Minister Dobrindt die lange kritische EU-Kommission ins Boot geholt - muss aber sein Modell nachjustieren. Zum Auftakt des Gesetzgebungsverfahrens kocht wieder Ärger hoch.

  • Dobrindt widerspricht

    Fr., 17.02.2017

    Gutachten: Pkw-Maut ist EU-rechtswidrig

    Die Pkw-Maut verstößt laut einem Bundestagsgutachten gegen EU-Recht.

    Mit Korrekturen bekommt die Pkw-Maut den juristischen Segen der EU. So hat es Minister Dobrindt klar gemacht. Dagegen revoltieren aber manche Nachbarländer. Eine Studie liefert ihnen frische Munition.

  • Maut im Ausland

    Fr., 03.02.2017

    Österreich bietet ab 2018 eine digitale Autobahn-Vignette

    Die klassische Autobahn-Vignette läuft allmählich aus. Die Zukunft gehört der Online-Variante.

    Die zunehmende Digitalisierung wirkt sich auch auf das Mautsystem aus. In Österreich ersetzt das Verkehrsministerium die klassische Autobahn-Vignette durch eine Online-Variante. Damit ändert sich auch das Bezahl-Verfahren.

  • Stolpersteine für Dobrindt

    Mi., 25.01.2017

    Fernduell um die Maut 2.0

    Auf die Straße kommen soll die Pkw-Maut erst 2019. Minister Dobrindt drückt trotzdem aufs Tempo und bringt sein geändertes Modell auf den Weg. Diesseits und jenseits der Grenzen schwillt aber Widerstand an.

  • Terrorismus

    Do., 12.01.2017

    Bettel kritisiert geplante deutsche Pkw-Maut

    Luxemburg (dpa) - Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel hat bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die geplante Pkw-Maut in Deutschland kritisiert. «Luxemburg ist der Überzeugung, dass eine Maut für die wirtschaftlichen Beziehungen in der Großregion nicht positiv ist», sagte Bettel in Luxemburg-Stadt. Er habe Merkel «die Ängste» der luxemburgischen Bevölkerung mitgeteilt. Nach Angaben von Bettels Sprecher prüft Luxemburg, ob es sich einer Klage Österreichs gegen die Maut anschließen werde. Merkel sagte nach dem Gespräch: «Wir machen ja die Dinge so, dass möglichst wenig Kontroverse daraus entsteht».

  • Branche wehrt sich

    Sa., 07.01.2017

    SPD-Verkehrsexperte pocht auf Fernbus-Maut

    «Ich glaube, die Branche weiß, dass sie um die Fernreisebus-Maut nicht herum kommt. Die Frage ist nur, wann sie kommt», betont SPD-Verkehrsexperte Burkert.

    Fernbusse sind von deutschen Straßen nicht mehr wegzudenken. Über 20 Millionen Fahrgäste verzeichnet die Branche jährlich. Aber wie wird die Infrastruktur bezahlt? Gestritten wird über eine Fernbus-Maut.

  • Kein Verständnis

    Sa., 03.12.2016

    Dobrindt: Klage Österreichs gegen Maut wäre unverständlich

    Die EU-Kommission hat nach jahrelangem Streit grünes Licht für eine abgeänderte Version der Pkw-Maut gegeben.

    Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt zeigt kein Verständnis für Überlegungen in Österreich, gegen die deutsche Pkw-Maut zu klagen. «Dort gibt es seit Jahren eine Maut, die unsere Autofahrer ganz selbstverständlich zahlen», sagte der CSU-Politiker der «Passauer Neuen Presse».

  • Niederlande wollen klagen

    Fr., 02.12.2016

    Widerstand in deutschen Nachbarländern gegen Maut-Kompromiss

    In Deutschlands Nachbarländern formiert sich Widerstand gegen die Pkw-Maut. 

    Die von vielen schon totgesagte Pkw-Maut kommt voran - wenn auch mit Nachbesserungen. Dass Brüssel damit einverstanden ist, stößt prompt auf Proteste. Droht dem CSU-Prestigeprojekt bald neuer Rechtsstreit?

  • Heiß umkämpftes Projekt

    Fr., 02.12.2016

    Brüsseler Kompromiss im Kreuzfeuer

    Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt spricht während der Sitzung des Bundestages in der Debatte um die Verkehrswegepolitik zu den Abgeordneten.

    Monatelang war die Maut in der Versenkung, der Streit mit der EU-Kommission schien festgefahren. Nun fanden Berlin und Brüssel doch noch eine Lösung. Der Ärger um den CSU-Wahlkampfschlager dürfte damit aber noch lange nicht vom Tisch sein.