Afghanistan



Alles zum Ort "Afghanistan"


  • Abzug der US-Truppen

    Sa., 29.02.2020

    USA und Taliban unterzeichnen Abkommen über Wege zum Frieden

    Taliban-Anführer Mullah Abdul Salam Zaeef spricht zu Journalisten.

    Die Vereinbarung zwischen den USA und den Taliban soll ein bedeutender Schritt in Richtung Aussöhnung in Afghanistan sein. Sollte es tatsächlich halten, könnten die ausländischen Truppen schon im kommenden Jahr aus dem Land abziehen.

  • Konflikte

    Sa., 29.02.2020

    USA und Taliban unterzeichnen Abkommen in Doha

    Doha/Kabul/Washington (dpa) - Die USA und Vertreter der militant-islamistischen Taliban haben am Samstag im Golfemirat Katar ein Abkommen über Wege zu einem Frieden in Afghanistan unterzeichnet. Das Abkommen soll einen stufenweisen Abzug der US-Truppen aus Afghanistan einleiten und zu baldigen innerafghanischen Friedensgesprächen führen. 

  • 18 Jahre nach dem US-Einmarsch

    Fr., 28.02.2020

    Trump: USA und Taliban unterzeichnen Abkommen

    Nach Aussagen von US-Präsident Donald Trump wird morgen in Doha ein Abkommen zwischen den USA und der Taliban unterzeichnet.

    Der Krieg in Afghanistan ist der längste in der Geschichte der USA. Nun steht ein Abkommen mit den Taliban bevor. US-Präsident Trump kündigt an, seinen Außenminister Pompeo zur Unterzeichnungszeremonie nach Doha zu schicken.

  • Wikileaks-Gründer vor Gericht

    Mo., 24.02.2020

    US-Anwalt: Assange hat Menschen in Gefahr gebracht

    Anhänger des Wikileaks-Gründers Julian Assange demonstrieren in Melbourne gegen dessen Auslieferung an die USA.

    Zum Prozessauftakt über den US-Auslieferungsantrag für Wikileaks-Gründer Julian Assange in London versammeln sich Dutzende Unterstützer vor dem Gerichtsgebäude zu lautstarkem Protest. Der Lärm macht sogar Assange zu schaffen.

  • Afghanistan-Konflikt

    So., 23.02.2020

    Mögliches USA-Taliban-Abkommen: Trump optimistisch

    Donald Trump zeigt sich optimistisch, zeitnah eine politische Lösung für den Afghanistan-Konflikt zu finden.

    Eine Woche lang soll weniger Gewalt in Afghanistan herrschen, damit überhaupt in Richtung Frieden gedacht werden kann. Der Verlauf des ersten Wochenendes nach dem offiziellen Beginn einer eingeschränkten Waffenruhe gibt Anlass zur Hoffnung.

  • Erster Schritt zum Frieden?

    Sa., 22.02.2020

    Afghanistan: Siebentägige Deeskalationsphase gestartet

    Soldaten der afghanischen Nationalarmee stehen an einem Kontrollpunkt in Kabul (Archiv). In Afghanistan läuft eine siebentägige Phase reduzierter Gewalt zwischen den Taliban und den US-Streitkräften.

    Eine Woche lang soll weniger Gewalt in Afghanistan herrschen, damit überhaupt in Richtung Frieden gedacht werden kann. Der Verlauf des ersten Tages nach dem offiziellen Beginn einer eingeschränkten Waffenruhe gibt Anlass zur Hoffnung.

  • Unabhängige Wahlkommission

    Di., 18.02.2020

    Amtsinhaber Ghani gewinnt Präsidentenwahl in Afghanistan

    Mehr als vier Monate nach der Präsidentschaftswahl in Afghanistan wurde Aschraf Ghani zum Sieger der Wahl erklärt.

    Die Wahlkommission hat in Afghanistan Amtsinhaber Aschraf Ghani zum Sieger der Präsidentenwahl erklärt. Sein wichtigster Herausforderer Abdullah Abdullah fühlt sich betrogen und will eine eigene Regierung aufstellen. Die politische Krise vertieft sich - zur Unzeit.

  • Nach Dauerkrieg

    Mo., 17.02.2020

    Friedens-Abkommen zwischen USA und Taliban bis Ende Februar

    Kämpfer der Taliban nehmen an einer Kapitulationszeremonie in Afghanistan teil.

    Die militant-islamistischen Taliban sind zuversichtlich, bis Ende des Monats ein Abkommen mit den USA zu unterzeichnen. Eine laut Washington vereinbarte Phase der Gewaltreduzierung hat noch nicht begonnen. Erneut sterben viele Sicherheitskräfte.

  • Konflikte

    Sa., 15.02.2020

    Neun Zivilisten bei US-Drohnenangriff in Afghanistan getötet

    Berlin (dpa) - Mindestens neun Zivilisten sind bei einem US-Drohnenangriff in der ostafghanischen Provinz Nangarhar getötet worden. Der Vorfall habe sich im dem von Taliban kontrollierten Distrikt Sorkh Rod ereignet, erklärten lokale Behörden. Laut einem Sprecher der Provinzregierung hat der Angriff auf Taliban-Kämpfer gezielt, aber nur Zivilisten getroffen. Diese seien auf dem Rückweg von einem Picknick gewesen. US-Verteidigungsminister Mark Esper hatte am Donnerstag in Brüssel gesagt, die USA und die Taliban hätten einen «Vorschlag» für eine siebentägige Verringerung der Gewalt verhandelt.

  • Terror in Afghanistan

    Di., 11.02.2020

    Mindestens sechs Tote nach Explosion in Kabul

    Soldaten sichern in Kabul eine Straße in der sich zuvor eine Explosion ereignet hatte.

    Nach mehreren ruhigen Monaten zündet ein Selbstmordattentäter seine Sprengstoffweste in der afghanischen Hauptstadt Kabul. Der Anschlag passiert kurz vor dem nächsten Abschiebeflug aus Deutschland.