Gangelt



Alles zum Ort "Gangelt"


  • Krankheiten

    Do., 27.02.2020

    Infizierter Klinikarzt hatte Kontakt zu zwölf Patienten

    Medizinisches Personal versorgt im Krankenhaus einen Patienten.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Ein mit dem Coronavirus infizierter Klinikarzt hatte an seinem Arbeitsplatz in Mönchengladbach nach seiner Ansteckung Kontakt zu zwölf Patienten. Wie viele Mitarbeiter mit ihm Kontakt hatten, werde derzeit noch ermittelt, sagte ein Kliniksprecher am Donnerstag auf Anfrage. Sie würden dann auf das Virus getestet und unter häusliche Quarantäne gestellt.

  • Krankheiten

    Do., 27.02.2020

    Kreis Heinsberg: Mehrere Hundert Menschen unter Quarantäne

    Heinsberg/Gangelt (dpa/lnw) - Mehrere Hundert Menschen stehen wegen des Coronavirus nach Schätzungen des Kreises Heinsberg von Donnerstag unter häuslicher Quarantäne. Betroffen seien vor allem Besucher einer Karnevalssitzung in Gangelt, die auch das infizierte Paar besucht hatte. Es gelte auch für das Personal und Kinder des Kindergartens, in dem die Frau beschäftigt ist. Betroffen seien auch die Menschen, die mit diesen Betroffenen in einem Haushalt lebten, sagte der Sprecher des Kreises Heinsberg, Ulrich Hollwitz. Genaue Zahlen erhebe der Kreis nicht.

  • Krankheiten

    Do., 27.02.2020

    Coronavirus in NRW: Landrat nimmt Infizierte in Schutz

    Stephan Pusch (CDU), Landrat Kreis Heinsberg, beantwortet Fragen von Journalisten.

    Gangelt (dpa/lnw) - Nach den ersten Coronavirus-Fällen in Nordrhein-Westfalen hat der zuständige Landrat das infizierte Ehepaar aus dem Kreis Heinsberg in Schutz genommen. «Sie verdienen unser Mitgefühl, nicht Vorwürfe», sagte Landrat Stephan Pusch (CDU) mit Blick auf Social-Media-Diskussionen. «Es hätte jeden von uns treffen können. Wer von uns hätte auf fest gebuchte Karnevalsveranstaltungen verzichtet, weil er etwas erkältet ist?», fragte Pusch am Donnerstag in einer Facebook-Videobotschaft.

  • Krankheiten

    Do., 27.02.2020

    Coronavirus in NRW: Suche nach weiteren Infizierten läuft

    Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, beantwortet Fragen.

    Breitet sich das Coronavirus weiter in NRW aus? Im bevölkerungsreichsten Bundesland gab es mindestens sechs Infektionen. Weitere Testergebnisse stehen aus.

  • Krankheiten

    Do., 27.02.2020

    Nach fünf Coronavirus-Fällen in NRW weitere Testergebnisse

    Das Gesundheitsamt in Heinsberg.

    Fünf Coronavirus-Fälle in NRW sind bestätigt. Die nachweislich Infizierten wohnen alle in der Gemeinde Gangelt im Kreis Heinsberg. Ob sich weitere Menschen angesteckt haben, sollen Tests zeigen.

  • Krankheiten

    Do., 27.02.2020

    Fünf Coronavirus-Fälle in NRW: Land will Ausbreitung stoppen

    Stephan Pusch (CDU, l.), Landrat Kreis Heinsberg, und NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU).

    Das Coronavirus ist auch in NRW nachgewiesen. Ein Paar aus Gangelt im Kreis Heinsberg wird in der Düsseldorfer Uniklinik behandelt. Auch ein Soldat und zwei weitere Bewohner der Gemeinde haben sich angesteckt. Gangelt ist damit der Schwerpunkt der Infektionen.

  • Krankheiten

    Mi., 26.02.2020

    Zwei weitere Infektionen mit Coronavirus in NRW

    Gangelt (dpa) - In Nordrhein-Westfalen sind zwei weitere Personen nachweislich an dem neuartigen Coronavirus erkrankt. Im Zuge der Überprüfung von Kontaktpersonen des erkrankten Ehepaares aus der Gemeinde Gangelt hätten sich zwei neue bestätigte Covid-19-Fälle ergeben, teilte der Kreis Heinsberg am Mittwochabend mit. Dabei handele es sich um eine Mitarbeiterin des schwer erkrankten 47-Jährigen und deren Lebensgefährten, wie ein Sprecher des Kreises sagte.

  • Krankheiten

    Mi., 26.02.2020

    Bürgermeister: Coronavirus-Patient kommt aus Gangelt

    Gangelt (dpa/lnw) - Der erste Coronavirus-Patient in Nordrhein-Westfalen stammt aus Gangelt an der niederländischen Grenze. «Zurzeit ist es so, dass die Schulen und Kindergärten geschlossen sind, weil diese Person aus Gangelt auch Kinder hat und am öffentlichen Leben hier teilgenommen hat», sagte Bürgermeister Bernhard Tholen (CDU) am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. «Es ist eine Familie hier aus dem Ort, die man kennt, die an Veranstaltungen teilgenommen hat.»

  • Krankheiten

    Mi., 26.02.2020

    Geschäftsleute dachten über Ladenschließungen nach

    Gangelt (dpa/lnw) - Nach dem ersten bestätigten Coronavirus-Fall in Nordrhein-Westfalen haben Geschäftsleute im Kreis Heinsberg über die Schließung ihrer Läden nachgedacht. Als am Vorabend klar gewesen sei, dass der Patient aus dem Kreis Heinsberg komme, habe sie überlegt, ob sie ihr Geschäft öffnen solle, sagte die Chefin eines Friseurladens in Gangelt, Michaela Loomanns, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Sie habe sich mit anderen Geschäftsleuten abgestimmt und sich entschieden zu öffnen. Die Nachricht, dass der erste Patient in NRW aus dem Kreis Heinsberg komme, habe die Menschen verunsichert.

  • Unfälle

    Mo., 21.10.2019

    Rollstuhlfahrer von Auto erfasst und gestorben

    Ein Rettungswagen mit angeschaltetem Blaulicht und Signalhorn.

    Gangelt (dpa/lnw) - Ein Rollstuhlfahrer ist am Montagmorgen in Gangelt (Kreis Heinsberg) von einem Auto angefahren worden und gestorben. Der 67-Jährige am Steuer des Wagens habe den Rollstuhl auf der Straße vor ihm womöglich wegen der tiefstehenden Sonne nicht wahrgenommen, erklärte die Polizei. Der 65 Jahre alte Rollstuhlfahrer erlitt durch den Zusammenstoß schwerste Verletzungen. Er sei noch an der Unfallstelle gestorben. Der Autofahrer erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärztlich behandelt werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang auf.