Ramadi



Alles zum Ort "Ramadi"


  • Wahlen

    Mi., 30.04.2014

    Terroristen greifen bei Wahl im Irak an - Al-Maliki ist siegessicher

    Bagdad (dpa) - Extremisten versuchen, die Parlamentswahl im Irak mit Anschlägen zu verhindern. Nordwestlich von Kirkuk starben zwei Frauen, als ein Sprengsatz neben einer Gruppe von Wählern detonierte. Wie die Nachrichtenagentur Sumeria News meldete, schlugen in den Städten Ramadi und Samarra Granaten neben Wahllokalen ein. Bei Sprengstoffanschlägen vor Wahllokalen in nördlichen Bezirken wurden insgesamt acht Menschen verletzt. In der Hauptstadt Bagdad und in einigen Provinzen gilt ein Fahrverbot. Damit sollten Terroranschläge militanter Islamisten verhindert werden.

  • Konflikte

    Di., 25.02.2014

    15 Tote bei Bombenanschlägen in Bagdad und Ramadi

    Bagdad (dpa) - Terroristen im Irak haben mehr als ein Dutzend Menschen getötet. Bei einem Bombenanschlag im Zentrum der Hauptstadt Bagdad starben mindestens 9 Menschen, 32 wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte. Ein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug sei in einem Viertel explodiert, in dem hauptsächlich Schiiten und Christen wohnen. Stunden zuvor hatte ein Selbstmordattentäter in der Stadt Ramadi im Westen des Landes fünf Menschen mit in den Tod gerissen, wie der Nachrichtensender Al-Dschasira berichtete.

  • Konflikte

    So., 05.01.2014

    Tote bei Gefechten mit Terroristen im Irak

    Bagdad (dpa) - Nach der Eroberung zweier Städte haben Al-Kaida-nahe Terroristen ihre Positionen in der westirakischen Provinz Al-Anbar am Wochenende erbittert verteidigt. In der Provinzhauptstadt Ramadi gerieten die Terroristen unter Druck. Weite Teile der Nachbarstadt Falludscha werden aber weiter von Kämpfern der Gruppe Islamischer Staat im Irak und in Syrien beherrscht. Die USA zeigten sich alarmiert. Außenminister John Kerry machte aber deutlich, dass Regierungschef Nuri al-Maliki nicht auf direkte Truppenhilfe bei der Vertreibung der Terroristen rechnen kann.

  • Konflikte

    So., 05.01.2014

    Tote bei Gefechten mit Terroristen im Irak

    Ein brennender Polizeiwagen in der Stadt Falludscha. Dort hat eine Al-Kaida-Miliz die Macht übernommen. Foto: Mohammed Jalil

    Falludscha/Bagdad (dpa) - Nach der Eroberung zweier Städte haben Al-Kaida-nahe Terroristen ihre Positionen in der westirakischen Provinz Al-Anbar am Wochenende erbittert verteidigt.

  • Konflikte

    Do., 20.06.2013

    Wahl in zwei irakischen Provinzen: Granateneinschlag vor der Urne

    Mossul (dpa) - Trotz strenger Sicherheitsvorkehrungen ist es Extremisten gelungen, die Regionalwahlen in den irakischen Unruheprovinzen Ninive und Al-Anbar zu stören. In Ramadi feuerten sie aus Granatwerfern auf zwei Wahllokale. Ein Armeesprecher sagte, ein Zivilist sei tödlich getroffen worden. In den arabischen Provinzen des Irak waren vor zwei Monaten neue Provinzräte gewählt worden. In Ninive und Al-Anbar hatte der Regierungschef Nuri al-Maliki eine Verschiebung des Urnengangs wegen Sicherheitsbedenken angeordnet.

  • Politik

    Di., 20.03.2012

    Mehr als 50 Tote bei Bombenserie im Irak

    Politik : Mehr als 50 Tote bei Bombenserie im Irak

    Kairo (dpa) - Eine Woche vor einem Gipfeltreffen der Arabischen Liga in Bagdad wird der Irak von einer neuen Serie verheerender Anschläge erschüttert. Am Dienstag kamen bei Autobombenattacken und anderen Explosionen nach Angaben aus Sicherheitskreisen mindestens 56 Menschen ums Leben, mehr als 150 wurden verletzt.

  • Kultur Nachrichten

    Fr., 18.04.2008

    Ein ganz anderes Bild des Irak