Rangun



Alles zum Ort "Rangun"


  • Luftverkehr

    Mi., 07.06.2017

    Militärmaschine mit mehr als 100 Menschen in Myanmar vermisst

    Rangun (dpa) - Im südostasiatischen Staat Myanmar ist möglicherweise eine Militärmaschine mit mehr als 100 Menschen an Bord abgestürzt. Das Flugzeug verschwand nach Angaben des Militärs gegen 13.00 Uhr Ortszeit aus ungeklärter Ursache von den Radarschirmen.

  • Luftverkehr

    Mi., 07.06.2017

    Militärmaschine mit mehr als 100 Menschen in Myanmar vermisst

    Rangun (dpa) - Im südostasiatischen Staat Myanmar ist am Mittwoch möglicherweise eine Militärmaschine mit mehr als 100 Menschen an Bord abgestürzt. Das Flugzeug verschwand nach Angaben des Militärs gegen 13.00 Uhr Ortszeit (8.30 Uhr MESZ) aus ungeklärter Ursache von den Radarschirmen.

  • Tradition und Moderne

    Do., 01.06.2017

    Myanmars Longyi: Der Wickelrock wird modern

    Unterschiedliche Muster und prächtige Farben: Traditionelle Wickelröcke.

    Nach vielen Jahren Militärdiktatur öffnet sich Myanmar, das ehemalige Birma, immer mehr dem Rest der Welt. Auch in Sachen Mode. Der klassische Wickelrock beherrscht weiterhin das Straßenbild. Aber nun haben manche Longyis auch eine Tasche fürs Smartphone.

  • Minderheit der Rohingya

    Do., 06.04.2017

    Myanmar: Suu Kyi weist Vorwurf «ethnischer Säuberung» zurück

    Suu Kyi hatte im Jahr 1991 den Friedensnobelpreis bekommen.

    Rangun (dpa) - Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi hat Vorwürfe gegen ihre Regierung in Myanmar wegen der Unterdrückung einer muslimischen Minderheit zurückgewiesen.

  • Kletterverbot?

    Mi., 08.02.2017

    Myanmar sorgt sich um Pagoden von Bagan

    Touristen können bisher auf die Tempel von Bagan steigen. Bald könnte damit Schluss sein.

    Wunderschön sind die Sonnenauf- und -untergänge in Bagan. Vor allem wenn man sie von einer Pagode aus beobachtet. Deshalb klettern Touristen täglich auf die alten Bauten. Doch das tut diesen nicht gut.

  • Auswärtiges Amt

    Di., 13.12.2016

    Reisende sollten Konfliktgebiete in Myanmar meiden

    Myanmar hat Urlaubern einige Strände zu bieten. Doch von einigen Gebieten im Norden und Osten des Landes halten sich Gäste besser fern.

    In einigen gebieten Myanmars kann es zu Gefechten zwischen Rebellen und dem Militär kommen. Reisende sollten daher bestimmte Landesteile nicht besuchen. Das geht aus einem Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amt hervor.

  • Religionsbeleidigung

    Mi., 09.11.2016

    Myanmar verweist Tourist mit Buddha-Tattoo des Landes

    Religionsbeleidigung : Myanmar verweist Tourist mit Buddha-Tattoo des Landes

    In Myanmar sollten Touristen sehr darauf achten, wie sie mit religiösen Symbolen umgehen. In einem Tattoo-Motiv sahen die Einwohner etwa einen Angriff auf ihren Glauben. Bei Verfehlungen drohen harte Strafen.

  • Unfälle

    Mo., 17.10.2016

    Mindestens 25 Tote bei Fährunglück in Myanmar

    Rangun (dpa) - Zwei Tage nach einem Fährunglück in dem südasiatischen Land Myanmar haben Bergungskräfte 25 Tote geborgen. Das berichtete ein Sprecher im Sozialhilfeministerium. 65 Menschen würden noch vermisst, 154 seien gerettet worden. Das Schiff war am Samstag auf dem Fluss Chindwin in Sagaing-Region gekentert. Es war nach Berichten lokaler Medien völlig überfüllt. An Bord waren nach Behördenangaben vor allem Beamte, Lehrer und Studenten einer nahe gelegenen Universität. Touristen sind in der Region eher selten unterwegs.

  • Erdbeben

    Do., 25.08.2016

    Erdbeben in Myanmar beschädigt viele historische Tempel

    Auch die weltberühmte Tempelanlage von Bagan ist betroffen.

    Bagan/Naypyidaw (dpa) - Bei dem Erdbeben mit mindestens vier Toten in Myanmar sind rund 230 Tempel und Pagoden beschädigt worden. Darunter waren 185 der buddhistischen Bauwerke in der historischen Anlage von Bagan, wie das Kulturministerium mitteilte.

  • Tourismus

    Fr., 27.05.2016

    Direktflug möglich: Von Frankfurt ohne Umweg nach Shenzen

    Von Frankfurt ist es nun möglich, direkt nach Shenzen zu fliegen. Die Metropole ist die vierte Stadt in China, die angeflogen wird.

    Frankfurt goes China: Mit der Direktverbindung nach Shenzen baut Deutschlands größter Flughafen seine Reiseziele ins Reich der Mitte aus und steuert nun vier Städte an. Unterdessen ist es ab dem September möglich, von München direkt nach Tel Aviv zu fliegen.