ALFA



Alles zur Organisation "ALFA"


  • Parteien

    So., 19.07.2015

    Ehemaliger AfD-Chef Lucke gründet neue Partei mit Namen ALFA

    Kassel (dpa) - Nach seinem Austritt aus der rechtskonservativen Alternative für Deutschland hat Ex-AfD-Chef Bernd Lucke eine Konkurrenzorganisation gegründet. Die neue Partei mit dem Namen ALFA wurde bei einem Treffen in Kassel ins Leben gerufen. Das Kürzel steht für «Allianz für Fortschritt und Aufbruch». Lucke wurde zum Vorsitzenden gewählt. Für 2017 strebt Lucke den Einzug in den Bundestag an. Thematischer Schwerpunkt werde die Kritik am Euro und an der europäischen Wirtschafts- und Währungspolitik sein, kündigte Lucke an. Die bisherige Euro-Rettungspolitik sei völlig gescheitert.

  • Parteien

    So., 19.07.2015

    Ehemaliger AfD-Chef Lucke gründet neue Partei

    Der inzwischen abgewählte AfD-Parteivorsitzende Lucke hatte im Mai den Verein «Weckruf 2015» gegründet.

    Um «Fortschritt und Aufbruch» soll es bei der neuen Partei von Ex-AfD-Chef Bernd Lucke gehen. Die Neugründung mit dem Kürzel ALFA wurde in Kassel beschlossen. Die nächste Bundestagswahl hat sie bereits fest im Blick.

  • Parteien

    So., 19.07.2015

    Ehemaliger AfD-Chef Lucke gründet neue Partei mit Namen ALFA

    Kassel (dpa) - Die rechtskonservative Alternative für Deutschland bekommt Konkurrenz durch eine neue Partei um ihren früheren Chef Bernd Lucke. Das kündigte Lucke in Kassel nach einem Treffen zur Parteigründung an. Die neue Partei werde ALFA heißen. Dies ist nach Angaben von Teilnehmern ein Kürzel für die Wörter «Allianz für Fortschritt und Aufbruch». Lucke soll die Neugründung als Vorsitzender führen. Details will er noch am Abend auf einer Pressekonferenz bekanntgeben.